×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Lotteriebestimmungen

Hier sehen Sie die aktuellen Lotterie-/Ausspielungs-bestimmungen der Deutschen Fernsehlotterie für das Jahr 2016.

1. Organisation/Spielzeit und Spielgebiet/Suchtprävention

Im Auftrag des Deutschen Hilfswerks, Stiftung des bürgerlichen Rechts, als Veranstalterin führt die Deutsche Fernsehlotterie gGmbH (im Folgenden „Deutsche Fernsehlotterie“), Axel-Springer-Platz 3, 20355 Hamburg, nach Maßgabe dieser Ausspielungsbestimmungen die Deutsche Fernsehlotterie durch. An der Deutschen Fernsehlotterie beteiligen sich die Landesrundfunkanstalten der ARD. Für die Programmgestaltung liegt die Federführung beim Norddeutschen Rundfunk. Die Deutsche Fernsehlotterie wird im Jahr 2016 sowie in den Folgejahren nach Maßgabe der Genehmigungen durch die Länder im Bundesgebiet veranstaltet. Die Summe der Entgelte ist unbegrenzt. Sie besteht aus der Summe der eingezahlten Einsätze. Die Gewinnsumme beträgt mindestens 30% der Summe der Entgelte, der Reinertrag der Lotterie liegt bei mindestens 30%.

Die Stiftung Deutsches Hilfswerk und die Deutsche Fernsehlotterie fühlen sich den Zielen des Jugendschutzes und der Prävention der Spielsucht verpflichtet: Der Verkauf von Losen der Deutschen Fernsehlotterie, gleich welcher Art, an Minderjährige ist nicht gestattet. Informationen über Spielsucht, Prävention und Behandlungsmöglichkeiten werden in geeigneter Weise, beispielsweise durch Aushang und Flyer bereitgehalten und sind auch im Internet abrufbar, beispielsweise unter www.gluecksspielsucht.de oder www.fernsehlotterie.de. Hilfestellung bietet zudem die BZgA unter 0800/13 72 700 und www.bzga.de

2. Durchführung der Lotterie

2.1 Spielteilnahme

Die Teilnahme an der Deutschen Fernsehlotterie wird über den Kauf von Losen ermöglicht. Diese können als Überweisungsträger/Einzahlungsscheine bei Postfilialen, Banken und Sparkassen eingezahlt bzw. überwiesen werden. Die Teilnahme ist außerdem möglich über Los-Bestellformulare im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren, über den Kauf und die Einlösung von Losgutscheinen, als telefonische Bestellung (in-bound) über die gebührenfreie Servicenummer 08000/411 411 oder über die Internetseite, unter Berücksichtigung behördlicher Auflagen. Im SEPA-Basis-Lastschriftverfahren erfolgt die Vorabinformation zur Abbuchung (Prenotification) sieben Kalendertage vor der Fälligkeit.
Die Lose enthalten eingedruckte 12-stellige Losnummern. Für den Gewinnanspruch ist diejenige Losnummer, die der Deutschen Fernsehlotterie im Rahmen der Zahlungsverkehrsabwicklung übermittelt wird, entscheidend. Losnummern, die Druckfehler (z.B. Fehldrucke, Doppeldrucke, unvollständige Drucke) oder Fehler in der digitalen Übertragung aufweisen oder nicht lesbar sind, sind ungültig. Ein Rückzahlungsanspruch besteht nur in Höhe des eingezahlten Betrages. Pro Ziehung ist die Teilnahme mit ein- und derselben Losnummer nur einmal möglich. Voraussetzung für die Teilnahme der über Postfilialen, Banken und Sparkassen eingezahlten Lose ist, dass der Geldbetrag für das Los bis zum vierten Bankarbeitstag, der auf den Einzahlungsstichtag folgt, bei der Deutschen Fernsehlotterie eingegangen ist. Anderenfalls erfolgt die Spielteilnahme ab der nächsten erreichbaren Hauptziehung.

Hauptziehung
Einzahlungsstichtage 2016 (Bekanntgabetermin)
18. Januar 2016 für 31. Januar 2016
29. Februar 2016 für 13. März 2016
11. April 2016 für 24. April 2016
23. Mai 2016 für 05. Juni 2016
04. Juli 2016 für 17. Juli 2016
15. August 2016 für 28. August 2016
26. September 2016 für 09. Oktober 2016
07. November 2016 für 20. November 2016
19. Dezember 2016 für 01. Januar 2017

Für die nachfolgenden Jahre setzen sich die Termine der Hauptziehungen und der dazugehörigen Einzahlungsstichtage im 6-Wochen-Rhythmus weiter fort.

Voraussetzung für die erstmalige Teilnahme an der Prämienziehung (ausschließlich für das MEGA-LOS, Punkt 3.5) ist, dass der Monatsbetrag bis zum fünften Bankarbeitstag vor der ersten Ziehung des Teilnahmemonats bei der Deutschen Fernsehlotterie eingegangen sein muss. Später eingegangene Beträge gelten als Einzahlung für die nachfolgende Ausspielung.

Die Spieldauer von Losen ist nicht an ein Kalenderjahr gebunden. Falls die Lotterie nicht fortgesetzt wird, wird der eventuell überzahlte Betrag an den/die Einzahler/in zurückerstattet. Nicht zustellbare Beträge werden dem Reinertrag zugeführt.

Die Lose müssen die vollständige und gut lesbare Anschrift des/der Mitspielers/in enthalten. Die Namen der Gewinner werden nicht öffentlich bekannt gegeben. Bei zusätzlichen Sonderziehungen ist die öffentliche Bekanntgabe der Gewinner möglich, sofern die Gewinner dem ausdrücklich zugestimmt haben.

Ein Widerruf der Lotterieteilnahme nach der Ziehung ist gesetzlich nicht gestattet, das Recht auf Kündigung bleibt davon unberührt.

Der Kauf von Losen durch Minderjährige ist nicht gestattet.

2.2 Ziehungen

Die Ziehungen werden bei der Deutschen Fernsehlotterie unter notarieller oder behördlicher Aufsicht durchgeführt. Die Ziehungen sind öffentlich, über die Termine gibt die Deutsche Fernsehlotterie Auskunft.

Alle Gewinnzahlen werden sonntags im Ersten Deutschen Fernsehen (ARD) und/oder im ARD-Text Tafel 588/589, in den sozialen Medien, über die Mobile App sowie auf der Internetseite der Deutschen Fernsehlotterie bekannt gegeben.

2.3 Anmeldung von Gewinnen

Ist ein/e Gewinner/in über seinen/ihren Gewinn nicht automatisch von der Deutschen Fernsehlotterie informiert worden oder hat er/sie den Gewinn nicht innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntgabe der Gewinnzahl erhalten, so muss er/sie den Gewinnanspruch innerhalb einer Frist von zehn Wochen – vom Tage der Ausspielung an – durch eingeschriebenen Brief oder persönliche Vorsprache unter Vorlage des Loses bei der Deutschen Fernsehlotterie anmelden. Die Deutsche Fernsehlotterie darf den Gewinn mit befreiender Wirkung an den auf dem Los mit persönlicher Anschrift eingetragenen Spielteilnehmer, an den Kontoinhaber oder an jeden Inhaber des Quittungsabschnitts auszahlen, überweisen oder zustellen soweit er/sie nachgewiesen die Volljährigkeit besitzt. Neben der Altersabfrage besteht keine Verpflichtung, die Berechtigung des Inhabers des Quittungsabschnittes zu prüfen.

Abtretungen der Gewinne an Dritte sind zum Schutz des Gewinners nur mit Einwilligung der Deutschen Fernsehlotterie möglich.

2.4 Umfang und Ausschluss der Haftung

Die Deutsche Fernsehlotterie haftet dem/der Teilnehmer/in für alle Schäden, die nach dem Eingang der Einzahlung bei der Deutschen Fernsehlotterie schuldhaft verursacht werden. Die Haftung der Deutschen Fernsehlotterie für fahrlässiges Verhalten der Einzahlungsstellen und aller sonstigen mit der Weiterleitung und Bearbeitung der Lose/-daten beauftragten Stellen wird gemäß § 309 Nr. 7 b BGB ausgeschlossen.

Ebenso ist jede Haftung für Schäden ausgeschlossen, die durch strafbare Handlungen dritter Personen, wie z.B. Diebstahl oder Raub, entstanden sind. Die Deutsche Fernsehlotterie haftet weiterhin nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, insbesondere durch Feuer, Wasser, Streiks, innere Unruhen oder aus sonstigen Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, hervorgerufen werden. In den voraus stehenden Fällen werden der Spieleinsatz und die eventuell angefallene Einzahlungsgebühr auf Antrag und Nachweis erstattet. Weitergehende Ansprüche des/der Spielteilnehmers/in sind ausgeschlossen.

Alle Ansprüche aus der Teilnahme am Lotteriespiel gegen die Aufsichtsbehörde, die Deutsche Fernsehlotterie oder den Notar sowie gegen deren Erfüllungsgehilfen können nur binnen 15 Wochen nach dem Tag der jeweiligen Einzelziehung gerichtlich geltend gemacht werden. Eine spätere Rechtsverfolgung ist ausgeschlossen.

2.5 Reinertrag

Der Reinertrag der Lotterie wird von der Deutschen Fernsehlotterie voll an das Deutsche Hilfswerk, Stiftung des bürgerlichen Rechts, Hamburg, abgeführt und von diesem nach Maßgabe der Satzung (vor allem für Zwecke der Kinder-, Jugend-, Familien und Altenhilfe) verwendet.

3. Einsatz

3.1 Einzel-LOS

Der Einsatz beträgt einmalig 5 Euro. Für diesen Einsatz nimmt der/die Mitspieler/in an einer Hauptziehung (nach 4.2) und den jeweils nachfolgenden sechs Wochenziehungen (nach 4.1) sowie einer während der Spieldauer eventuell stattfindenden Sonderziehung (nach 4.4) teil.

3.2 Jetzt-geht’s-LOS

Der Einsatz beträgt jährlich 22,50 Euro. Für diesen Einsatz nimmt der/die Mitspieler/in an jährlich neun Hauptziehungen (4.2) und 54 Wochenziehungen (4.1) sowie während der Spieldauer eventuell stattfindenden Sonderziehungen (nach 4.4) teil. Die Spieldauer ist unbegrenzt und endet mit der Kündigung durch den/die Mitspieler/in bzw. den/die Kontoinhaber/in. Auf das Los entfallende Gewinne werden zu 50 % der unter Punkt 4 beschriebenen Gewinnhöhen ausbezahlt. Dies gilt nicht für gespendete Sachgewinne (vgl. 4.1).

3.3 Jahres-LOS

Der Einsatz beträgt einmalig 45 Euro. Für diesen Einsatz nimmt der/die Mitspieler/in an neun Hauptziehungen (4.2) und 54 Wochenziehungen (4.1) sowie während der Spieldauer eventuell stattfindenden Sonderziehungen (nach 4.4) teil.

3.4 Dauer-LOS

Der Einsatz beträgt jährlich 45 Euro. Für diesen Einsatz nimmt der/die Mitspieler/in an jährlich neun Hauptziehungen (4.2) und 54 Wochenziehungen (4.1) sowie während der Spieldauer eventuell stattfindenden Sonderziehungen (nach 4.4) teil. Die Spieldauer ist unbegrenzt und endet mit der Kündigung durch den/die Mitspieler/in bzw. den/die Kontoinhaber/in.

3.5 MEGA-LOS

Der Einsatz beträgt 10 Euro pro Monat. Das MEGA-LOS berechtigt zur Teilnahme an den während der Spieldauer stattfindenden Hauptziehungen (4.2), Wochenziehungen (4.1), Prämienziehungen (4.3) sowie den während der Spieldauer eventuell stattfindenden Sonderziehungen (nach 4.4) und Sondergewinnspielen (4.5). Die Spieldauer ist unbegrenzt und endet mit der Kündigung durch den/die Mitspieler/in bzw. den/die Kontoinhaber/in.

4. Gewinnmöglichkeiten

Der Höchstgewinn pro Einzelgewinn ist auf 1.000.000 Euro beschränkt. Nicht zustellbare Gewinne werden dem Reinertrag zugeführt. Die Gewinnwahrscheinlichkeit für den Höchstgewinn beträgt 1 zu 10.000.000. Einzelheiten über die Ermittlung von Gewinnzahlen regelt die Ziehungsordnung.

4.1 Wochenziehung

Je Wochenziehung stehen mindestens 130.000 Euro für Gewinne, höchstens jedoch 5% der Summe der Entgelte der jeweiligen Hauptziehung unter Anrechnung von gespendeten Gewinnen oder Spendenanteilen für Sachgewinne bzw. Geldgewinne zur Verfügung. Für die Sachgewinne gilt: Gewonnen hat jeweils eine 12-stellige Losnummer. Aus Gründen des Datenschutzes werden lediglich die letzten sieben Stellen (Endziffern) der Losnummer bekannt gegeben.

Die Sachgewinne werden innerhalb des Bundesgebietes kostenlos zugestellt. Auf Wunsch ist die Ablösung eines Sachgewinnes durch eine Auszahlung (70% des im Gewinnplan angegebenen Wertes) möglich. Für alle Lose gilt: Für gespendete Sachgewinne und für Gewinne, die im Gewinnplan besonders gekennzeichnet sind, ist eine Ablösung durch Auszahlung ausgeschlossen.

4.2 Hauptziehung

Die Gewinnsumme der Hauptziehung wird auf fünf Ränge aufgeteilt. Die Gewinne werden aus einer sechsstelligen Gewinnzahl bestimmt.

Der Gewinn im 5. Rang beträgt 10 Euro. Gewonnen hat jedes Los, dessen zwei Endziffern mit den letzten zwei Ziffern der Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Der Gewinn im 4. Rang beträgt 200 Euro. Gewonnen hat jedes Los, dessen drei Endziffern mit den letzten drei Ziffern der Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Der Gewinn im 3. Rang beträgt 500 Euro. Gewonnen hat jedes Los, dessen vier Endziffern mit den letzten vier Ziffern der Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen.

Nach Abzug der Gewinnausschüttung der Ränge 5 bis 3 sowie der Wochengewinner (vgl. 4.1) wird das verbleibende Kapital der Gewinnausschüttung der Ziehung zu 40% in den 2. Rang und zu 60% in den 1. Rang gegeben.

Gewinner im 2. Rang ist jeder Teilnehmer, dessen fünf Endziffern seiner Losnummer mit den letzten fünf Ziffern der Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Gewinner im 1. Rang ist jeder Teilnehmer, dessen sechs Endziffern seiner Losnummer mit den letzten sechs Ziffern der Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen.

Im Rahmen der Hauptziehung wird zusätzlich eine siebenstellige Gewinnzahl für eine „Sofortrente“ ermittelt. Auf alle mitspielenden Lose, deren letzte sieben Ziffern in der richtigen Reihenfolge mit der ermittelten Gewinnzahl übereinstimmen, entfällt der Gewinn einer Sofortrente in Höhe von bis zu 5.000 Euro monatlich (Hinweis: Der monatliche Rentenbetrag wird auf Grundlage versicherungs-mathematischer Formeln individuell berechnet). Die Gewinnsumme beträgt im Gewinnfall 1.000.000 Euro und wird wahlweise als monatliche Sofortrente oder als Einmalbetrag ausgezahlt.

4.3 Prämienziehung

Nur das MEGA-LOS berechtigt zusätzlich auch zur Teilnahme an den wöchentlichen Prämienziehungen. Die Gewinnsumme der Prämienziehung wird auf fünf Ränge aufgeteilt.

Gewinner im 5. Rang erhalten 10 Euro. Die zwei letzten Endziffern der Losnummer müssen mit der zweistelligen Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Gewinner im 4. Rang erhalten 1.000 Euro. Die vier letzten Endziffern der Losnummer müssen mit der vierstelligen Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Gewinner im 3. Rang erhalten 10.000 Euro. Die fünf letzten Endziffern der Losnummer müssen mit der fünfstelligen Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Gewinner im 2. Rang erhalten 100.000 Euro. Die sechs letzten Endziffern der Losnummer müssen mit der sechsstelligen Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Gewinner im 1. Rang erhalten 1.000.000 Euro. Die sieben letzten Endziffern der Losnummer müssen mit der siebenstelligen Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen.

Alle angegebenen Gewinnränge der Prämienziehung sind in ihrer Wertigkeit fixiert. Alternativ zu den Geldgewinnen können gleichwertige Sachgewinne (z.B. Haus, Sofortrente, Vorsorgepaket) verlost werden. Im Gewinnfall kann der Gewinner innerhalb von 4 Wochen nach Benachrichtigung anstelle des Sachgewinns eine Ablösung durch Auszahlung i.H.v. 100% des Gewinnwertes im entsprechenden Gewinnrang wählen.

4.4 Sonderziehung

Für Sonderziehungen gelten die Ausspielungsbestimmungen über die Ermittlung der Wochenziehung (4.1) entsprechend. Durch Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörden, zurzeit das Ministerium der Finanzen des Landes Rheinland-Pfalz sowie das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, können zusätzlich Sondergewinne ausgespielt werden.

4.5. Sondergewinnspiel (nur für MEGA-LOS)

Als Sondergewinnspiel kann gelten: Die Teilnahme an Fernsehsendungen der Deutschen Fernsehlotterie im Jahr 2015 und in den Folgejahren, bei denen Mitspieler/innen als Gewinner/innen (Kandidaten) in der Sendung mitmachen können. Sondergewinnspiele bedürfen jeweils einer gesonderten behördlichen Genehmigung.

5. Schlussbestimmungen

Jede/r Einzahler/in erkennt durch ihre/seine Teilnahme diese Ausspielungsbestimmungen/Teilnahmebedingungen an. Der amtierende Vertreter der Aufsichtsbehörde oder der Notar trifft die erforderlichen Entscheidungen anlässlich der Ziehung der Gewinne endgültig unter Ausschluss des Rechtsweges.

Hamburg, den 01.01.2016

Deutsches Hilfswerk
Stiftung des bürgerlichen Rechts

Dr. Rosemarie Wilcken
Vorsitzende des Vorstands

Hamburg, den 01.01.2016

Deutsche Fernsehlotterie
gemeinnützige Gesellschaft mbH

Christian Kipper
Geschäftsführer

DEUTSCHE FERNSEHLOTTERIE
gemeinnützige Gesellschaft mbH
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg

Telefon 040/41 41 04-0
Fax 040/41 41 04-14

info@fernsehlotterie.de
www.fernsehlotterie.de

Datenschutz

Die Datenschutzbestimmung der Deutschen Fernsehlotterie.

Schutz Ihrer persönlichen Daten (Datenschutz) und Sicherheitsserver-Software (SSL)
Wenn Sie im Internet Lose der Deutschen Fernsehlotterie bestellen, müssen wir nach Ihrem Namen, Ihrer Adresse, Ihrer E-Mail-Adresse, Ihrer Bankleitzahl und Ihrer Kontonummer bzw. nach Ihrer Kreditkartennummer und dem Ablaufdatum der Kreditkarte fragen. So können wir Ihren Auftrag bearbeiten und ausführen.

Wir garantieren sichere Technologie:
Unsere Sicherheitsserver-Software SSL (Secure Socket Layer) ist eine der besten und sichersten Methoden im Internet, um Kundendaten zu verarbeiten. Unsere Sicherheitsserver-Software verschlüsselt Ihre gesamten persönlichen Daten, wie Kreditkartennummer, Bankleitzahl, Kontonummer, Namen und Adressen. Diese verschlüsselten Daten können bei der Übertragung im Internet nicht von Unbefugten gelesen werden. Bei der Verschlüsselung werden die von Ihnen eingegebenen Zeichen in einen Code verwandelt, der im Internet sicher übertragen werden kann. Bei der Fernsehlotterie steht Ihre Zufriedenheit an erster Stelle und es ist für uns eine Verpflichtung, Ihre Privatsphäre zu schützen. Wir verwenden die uns überlassenen Daten ausschließlich, um Ihre Bestellung auszuführen, Ihnen einen eventuellen Gewinn zuzustellen und Sie ggf. über Neuigkeiten zu informieren. Dabei werden Ihre Daten geschützt und auf keinen Fall an Dritte weitergegeben.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc.

Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.
Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter diesem Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.
Darüber hinaus weisen wie Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Nähere Informationen finden Sie hier:
(1) Datenschutz-Center von Google
(2) Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics
(3) Quelle: Datenschutzbeauftragter INFO

Informationen zu nutzungsbasierter Online-Werbung

An dieser Stelle möchten wir Sie umfassend zum Thema nutzungsbasierte Online-Werbung informieren. Dieses Internet-Angebot erhebt und verarbeitet anonym Ihr Nutzungsverhalten. Dadurch profitieren Sie als Nutzer, indem Sie Werbung erhalten, die eher zu Ihren Interessensgebieten passt und dadurch, dass insgesamt weniger zufällig gestreute Werbung ausgeliefert wird. Zur Erfassung Ihres Nutzungsverhaltens wird ein Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt werden und die Wiedererkennung ermöglichen, aber keine persönliche Identifikation Ihrer Person zulassen.

Für die Datenerhebung zur Auslieferung von nutzungsbasierter Online-Werbung zuständig sind folgende Unternehmen im Auftrag der Deutschen Fernsehlotterie:
(1) Mediascale GmbH & Co KG
(2) IntelliAD media GmbH

Welche Daten werden erfasst?
Erfasst werden Informationen über Ihre Aktivitäten auf den von der Deutschen Fernsehlotterie betriebenen Websites (z.B. Surfverhalten, besuchte Unterseiten der Internet-Angebote etc.). Da nach geltender Rechtslage nicht völlig ausgeschlossen werden kann, dass die erhobenen Daten einen mittelbaren Personenbezug zulassen, werden sämtliche Nutzungsdaten unter Verwendung eines Pseudonyms gespeichert, so dass eine persönliche Identifikation ausgeschlossen ist. Die aus technischen Gründen übermittelte IP-Adresse Ihres Rechners wird dabei nicht gespeichert und nicht zur gesteuerten Einblendung von Werbung verwendet.

Wenn Sie der entsprechenden Datenerhebung nicht mehr zustimmen wollen, können Sie auf folgenden Links widersprechen und die Datenerhebung deaktivieren:
(1) Mediascale GmbH & Co KG: http://www.mediascale.de/datenschutz
(2) IntelliAD media GmbH: http://login.intelliad.de/optout.php

Generell können Sie das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen "keine Cookies akzeptieren" wählen. Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass dieser Sie vor dem Setzen von Cookies fragt, ob Sie einverstanden sind. Schließlich können Sie auch einmal gesetzte Cookies jederzeit wieder löschen. Wie all das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser-Herstellers. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies im Einzelfall zu Funktionseinschränkungen der Webseite führen.
Bitte beachten Sie, dass Sie für den Fall einer Cookie-Löschung auch den Opt Out Link erneut aktivieren müssen.

Jugendschutz und Altersverifikation - Datenweitergabe an die SCHUFA bei Losbestellungen über die Internetseiten der Deutschen Fernsehlotterie:
Aufgrund des geltenden Glückspielstaatsvertrages und den damit einhergehenden Anforderungen zum Jugendschutz (KJM) ist der Loskauf über das Internet nur für volljährige Personen zulässig. Daher ist der Loskauf durch Minderjährige über die Internetseite der Deutschen Fernsehlotterie nicht gestattet.

Die Deutsche Fernsehlotterie muss die Identität und Volljährigkeit jedes Losbestellers sicherstellen und nachweisen. Um dies zu gewährleisten, werden die im Bestellvorgang eingegebenen Daten durch ein zertifiziertes Prüfinstitut (zurzeit SCHUFA Holding AG) im sogenannten SCHUFA-Q-bit-Verfahren überprüft. Mit vorherigem Einverständnis des Losbestellers (opt-in durch Häkchensetzen) werden einige der personenbezogenen Daten (Vorname, Name, Straße, Postleitzahl, Ortsname und Geburtsdatum) an die SCHUFA weitergeleitet. Die Schufa übermittelt daraufhin den Grad der Übereinstimmungen der bei ihr gespeicherten Personalien mit den vom Besteller angegebenen Personalien in Prozentwerten. Die Deutsche Fernsehlotterie gGmbH kann somit anhand der übermittelten Übereinstimmungsraten erkennen, ob der Losbesteller unter diesen Angaben im Datenbestand der Schufa gespeichert und über 18 Jahre alt ist. Für eine erfolgreiche Altersüberprüfung muss für den Nachnamen, Vornamen und das Geburtsdatum eine 100%ige Übereinstimmung mit den im SCHUFA-Datenbestand gespeicherten Daten vorliegen, während die Übereinstimmung für die Anschrift (Straße, PLZ, Ort) lediglich bei größer als 85% liegen muss. Werden diese Voraussetzungen erfüllt, so gilt die Identifizierung und Altersüberprüfung als erfolgreich abgeschlossen und der Losbestellprozess kann fortgesetzt werden. Liegt der Grad der Übereinstimmung unterhalb dieser genannten Werte, so gilt die Identifizierung und Altersüberprüfung als nicht korrekt abgeschlossen und die Losbestellung wird abgebrochen. Eine Lotterieteilnahme kommt nicht zustande. Dem Besteller wird im Bestellprozess ein entsprechender textlicher Hinweis angezeigt. Ebenfalls nicht fortgesetzt wird der Bestellprozess, sofern der Losbesteller im Bestellprozess kein Einverständnis zur Identitäts- und Altersüberprüfung gegeben hatte, d.h. kein Häkchen an der entsprechenden Stelle im Bestellprozess gesetzt wurde. Der Los-Interessent erhält dann automatisch einen entsprechenden textlichen Hinweis.

Eine Bonitätsprüfung findet bei der Datenüberprüfung bei der SCHUFA nicht statt. Es findet auch kein darüber hinausgehender Datenaustausch, keine Übermittlung abweichender Anschriften und keine Datenspeicherung bei der Schufa statt. Es wird aus Nachweisgründen allein die Tatsache der Überprüfung der Adresse und des Alters gespeichert. Die Deutsche Fernsehlotterie gGmbH ist gemäß des neuen Glückspielstaatsvertrags und den Anforderungen zum Jugendschutz (KJM) zu dieser Prüfung verpflichtet. Wir bitten unsere Mitspieler und Interessenten um Verständnis.

Nähere Informationen finden Sie auch unter www.meineschufa.de.

Impressum

Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 / 41 41 04 - 0
Fax: +49 (0)40 / 41 41 04 - 14
E-Mail: info (at) fernsehlotterie.de

Umsatzsteuer ID-Nr.: DE813218954
Handelsregister: Amtsgericht Hamburg HRB 9311

Allgemeine Informationen und Fragen an die Fernsehlotterie:
info (at) fernsehlotterie.de

Veranstalter der Lotterie:
Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH im Auftrag des Deutschen Hilfswerks, Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Die Lotterie wird vertreten durch:
Geschäftsführer Christian Kipper

Genehmigt durch:
Land Rheinland-Pfalz, Ministerium der Finanzen, für die Veranstaltungsjahre 2013 bis 2017. Die Lotteriegenehmigung wurde am 17.12.2012 erteilt.

Fragen und Antworten

Über das Aktionsprodukt

(1) Was ist das Aktionsprodukt und worin besteht der Tchibo Vorteil?
Bei dem Aktionsprodukt handelt es sich um ein Jahres-LOS der Deutschen Fernsehlotterie im Wert von 45 Euro, dem bei Kauf im Aktionszeitraum ein Einzel-LOS im Wert von 5 Euro kostenfrei als Dankeschön beigefügt wird (Tchibo Vorteil).

Beide Lose (Jahres-LOS und Einzel-LOS) beinhalten kein Abonnement sondern laufen automatisch nach dem jeweiligen Spielzeitraum aus. Eine Kündigung ist nicht erforderlich.

(2) Wie lange läuft die Aktion?
Der Aktionszeitraum endet am 9. Januar 2017 (Einzahlungsstichtag für das Jahres-LOS). Nach Einzahlung des Jahres-LOS kann im Anschluss das kostenfreie Einzel-LOS bis spätestens zum 6. März 2017 (postalischer Einsendeschluss bzw. Einlösefrist online) eingelöst werden.

(3) Was kann ich mit den Losen gewinnen und an welchen Ziehungen nehme ich teil?
Alle 6 Wochen in den Hauptziehungen gibt es die Chance auf eine monatliche Sofortrente von bis zu 5.000 Euro sowie auf Geldgewinne von bis zu 1.000.000 Euro.

(Hinweis zur Sofortrente: Der lebenslange, monatliche Rentenbetrag wird individuell errechnet. Die Gewinnsumme beträgt in jedem Fall 1.000.000 Euro.)

In den Wochenziehungen winken zudem Geldgewinne von bis zu 250.000 Euro, attraktive Autos und erholsame Reisen.

Das Jahres-LOS nimmt an insgesamt 9 Haupt- und 54 Wochenziehungen teil. Das kostenfreie Einzel-LOS nimmt nach Einlösung an 1 Haupt- und 6 Wochenziehungen teil. Beide Lose nehmen zudem an allen Sonderziehungen im jeweiligen Spielzeitraum teil.

(4) Was genau ist die Weihnachts-Sonderverlosung?
Die Weihnachts-Sonderverlosung ist eine Sonderziehung der Deutschen Fernsehlotterie mit folgenden Extra-Gewinnchancen: 1x eine monatliche Sofortrente von bis zu 5.000 Euro, 100x 10.000 Euro und 25x ein BMW 330e iPerformance.

Bei Kauf des Aktionsprodukts innerhalb des Aktionszeitraums nimmt das Jahres-LOS automatisch an der Weihnachts-Sonderverlosung teil (Einzahlungsstichtag: 9. Januar 2017). Wird auch das dazugehörige Einzel-LOS bis zu diesem Zeitpunkt eingelöst, nimmt auch dieses an der Sonderziehung teil.

(5) Wo kann ich das Aktionsprodukt, außer im Internet, sonst noch erhalten?
Das Aktionsprodukt erhalten Sie auch bundesweit in den teilnehmenden Tchibo Filialen.

Bitte beachten Sie, dass Sie dieses jedoch nicht direkt vor Ort an der Kasse bezahlen können. Jedem Aktionsprodukt ist ein Überweisungszahlschein beigefügt, über welchen Sie das Jahres-LOS bei Ihrer Bank einzahlen können. Das Jahres-LOS ist erst nach erfolgter Einzahlung ab der nächsten erreichbaren Hauptziehung gültig.

Das kostenfreie Einzel-LOS kann online oder postalisch eingelöst werden. Voraussetzung hierfür ist die rechtzeitige Einzahlung des zugehörigen Jahres-LOS im Aktionszeitraum.

(6) Wie funktioniert die Einlösung des kostenfreien Einzel-LOS?
Im Rahmen des Online-Bestellprozesses werden beide Lose nach erfolgreicher Zahlung des Jahres-LOS automatisch aktiviert. Ein zusätzlicher Einlösevorgang für das Einzel-LOS ist nicht notwendig.

Für Ihr Jahres-LOS aus einer Tchibo Filiale reichen Sie bitte den beigefügten Überweisungszahlschein regulär bei Ihrer Bank ein. Sobald der Zahlungseingang bei der Deutschen Fernsehlotterie erfolgt ist, wird das zugehörige Einzel-LOS zur Einlösung freigeschaltet. Die Einlösung des kostenfreien Einzel-LOS ist ganz einfach online auf www.fernsehlotterie.de/tchibo möglich.

Alternativ können Sie das ausgefüllte Einzel-LOS auch im Rückumschlag an die Deutsche Fernsehlotterie zurücksenden.

Bitte berücksichtigen Sie in beiden Fällen, dass Ihre Zahlung einige Bankarbeitstage in Anspruch nehmen kann.

Bitte beachten Sie zudem den Aktionszeitraum und die Einlösefristen:
Eine Einlösung des kostenfreien Einzel-LOS ist nur bis zum 6. März 2017 möglich und verbunden mit dem Kauf des dazugehörigen Jahres-LOS im Aktionszeitraum (Einzahlungsstichtag: 9. Januar 2017).

(7) Wie und wo erfahre ich, ob ich gewonnen habe?
Die Bekanntgabe der Gewinnzahlen der Haupt- und Wochenziehungen erfolgt i.d.R. sonntags im Ersten (ARD) um 18.47 Uhr vor der „Lindenstraße“, auf der ARD-Videotexttafel 588 sowie auf www.fernsehlotterie.de.

Sie erfahren unsere Gewinnzahlen auch exklusiv vorab über unsere Mobile App oder auf unserer Facebook-Seite.

(8) Wie erhalte ich meinen Gewinn?
Alle Gewinner der Deutschen Fernsehlotterie erhalten ihren Gewinn automatisch. Bei größeren Geld- oder Sachgewinnen werden Sie vorab schriftlich benachrichtigt. Zur Gewinnzustellung, die bis zu drei Wochen nach der Hauptziehung in Anspruch nehmen kann, benötigen wir Ihre aktuelle Anschrift oder Kontoverbindung. Teilen Sie uns Veränderungen Ihrer Daten daher bitte umgehend mit. Sie erreichen unseren Mitspielerservice telefonisch unter 040 / 41 41 04 - 0.

Losbestellung und –bezahlung

(1) Wer ist mein Vertragspartner?
Vertragspartner im Rahmen der Aktion ist die Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige Gesellschaft mbH, Axel-Springer-Platz 3, 20355 Hamburg.

Rückfragen zum Aktionsprodukt, zur Bestellung, Bezahlung, den Ziehungen etc. richten Sie bitte direkt an die Deutsche Fernsehlotterie:
Service-Hotline: 0800 / 533 50 33 (gebührenfrei, Mo.-So. 8-20 Uhr, an Feiertagen 10-16 Uhr)
Service-E-Mail: tchibo@fernsehlotterie.de

(2) Welche Zahlungsarten stehen mir zur Verfügung?
Bei Ihrer Online-Bestellung können Sie zwischen den beiden Zahlarten SEPA-Lastschrift und Kreditkarte (mastercard oder VISA) wählen.

Sofern Sie das Aktionsprodukt in einer Tchibo Filiale mitgenommen haben, liegt diesem ein Überweisungszahlschein bei, den Sie bei Ihrer Bank einzahlen können.

Das kostenfreie Einzel-LOS können Sie nach rechtzeitiger Bezahlung des Jahres-LOS bis zum 6. März 2017 entweder online einlösen oder in dem, dem Aktionsprodukt beigefügten, Rückumschlag an die Deutsche Fernsehlotterie ausgefüllt zurücksenden.

(3) Ich wohne im Ausland. Kann ich trotzdem mitspielen?
Ja, sofern Sie ein Konto in Deutschland führen, können Sie auch im Ausland das Aktionsprodukt online per SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte (mastercard oder VISA) bestellen. Beachten Sie bitte vor Ihrer Bestellung die nationalen Gesetze Ihres Wohnsitzes, da das Glücksspielrecht in jedem Land separat geregelt ist.

(4) Wo kann ich das Aktionsprodukt, außer im Internet, sonst noch erhalten?
Das Aktionsprodukt erhalten Sie auch bundesweit in den teilnehmenden Tchibo Filialen. Bitte beachten Sie, dass Sie dieses jedoch nicht direkt vor Ort an der Kasse bezahlen können. Jedem Aktionsprodukt ist ein Überweisungszahlschein beigefügt, über welchen Sie das Jahres-LOS bei Ihrer Bank einzahlen können. Das Jahres-LOS ist erst nach erfolgter Einzahlung ab der nächsten erreichbaren Hauptziehung gültig.

Das kostenfreie Einzel-LOS kann online oder postalisch eingelöst werden. Voraussetzung hierfür ist die rechtzeitige Einzahlung des zugehörigen Jahres-LOS im Aktionszeitraum.

Projektförderungen

(1) Welche sozialen Projekte fördert die Deutsche Fernsehlotterie?
Mit den Mitteln aus dem Losverkauf der Deutschen Fernsehlotterie werden über die Stiftung Deutsches Hilfswerk vielfältige soziale Projekte für hilfebedürftige Menschen in ganz Deutschland unterstützt. Kindern, Jugendlichen, Familien, Senioren, kranken Menschen und Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht.

Viele dieser Projekte sind Projekte und Einrichtungen der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege, ihrer Unterverbände, der ihnen angeschlossenen Einrichtungen und Anstalten sowie des „Kuratoriums Deutsche Altershilfe e.V.“.

Weitere Informationen zu geförderten Projekten erhalten Sie auf www.fernsehlotterie.de

(2) Wurden auch in meiner Nähe Projekte gefördert?
Bei rund 300 geförderten Projekten pro Jahr ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass auch in Ihrer Region Projekte von der Deutschen Fernsehlotterie unterstützt werden bzw. wurden.

Nutzen Sie am besten die Projektsuche auf www.fernsehlotterie.de/soziale-projekte um mehr zu erfahren.

(3) Was genau trage ich mit einem Loskauf zur Förderung sozialer Projekte bei?
Von jedem eingesetzten Euro fließen mindestens 30 Cent in die Förderung sozialer Projekte. Mehr zur Mittelverwendung erfahren Sie auf www.fernsehlotterie.de/helfen/mittelverwendung.