×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

von

DRUCKEN IN 3D - IDEEN WERDEN WAHR

Mit einem 3D-Drucker erwecken Sie Ihre Ideen zum Leben und erstellen kinderleicht dreidimensionale Objekte. Ob Dekoaccessoires, kleine Figuren oder modischer Armreif - der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Wir stellen drei 3D-Drucker vor, liefern Druckvorlagen und erklären, wie der 3D-Druck funktioniert.

Wissenswertes rund ums Drucken in 3D

Wie funktioniert eigentlich ein 3D-Drucker genau, und aus welchem Material werden die dreidimensionalen Objekte gedruckt? Und vor allem: Worauf sollte man beim Kauf eines 3D-Druckers achten? Eine kleine Einführung in die Welt der 3D-Drucker.
Wie arbeitet ein 3D-Drucker?

Drucken mit heißem Kunststoff

Vom Prinzip funktioniert ein 3D-Drucker wie ein Tintenstrahldrucker: Über den PC oder Mac wird eine Datei an den Drucker geschickt, der diese ausdruckt.

Der Unterschied: Während dort mit Tinte Texte oder Bilder auf Papier gedruckt werden, druckt der 3D-Drucker mit erhitzten Kunststofffäden Schicht für Schicht ein dreidimensionales Objekt auf eine sogenannte Druckplatte. Diese Platte ist meist beheizt, damit das fertige Objekt nach dem Erkalten ohne Schäden abgelöst werden kann.

Druckdateien für 3D-Drucker enthalten spezielle Informationen über das 3D-Modell und sind im gängigen .stl-Format auf zahlreichen Online-Portalen erhältlich - viele davon kostenlos. Vorlagen für kleine Figuren findet man dort ebenso wie solche für Vasen, Schmuck oder Smartphone-Hüllen.
Das Druckmaterial

Filamente statt Tinte

Ein Tintenstrahldrucker druckt mit Tinte, ein 3D-Drucker verarbeitet erwärmte geschmolzene Kunststoffe - sogenannte Filamente. Diese haben die Form von Kunststofffäden und sind im Handel als Filament-Rollen erhältlich. Das Kabelende wird zum Druck von der Spule direkt in den Drucker geführt.

Am gängigsten sind ABS- und PLA-Kunststoffe. Der wesentliche Unterschied: PLA-Kunststoffe basieren auf Maisstärke und sind im Gegensatz zu den auf Erdöl basierenden ABS-Filamenten biologisch abbaubar und damit umweltfreundlicher.
Die Schichtauflösung

Wie wichtig ist die Schichtstärke?

Die maximale Schichtstärke oder Schichtauflösung eines Druckers gibt an, wie detailgetreu ein Objekt hergestellt werden kann. Je geringer der Wert, desto besser die Detailtreue. Ein Drucker mit einer Schichtauflösung von 0,02 mm erzielt also bessere Ergebnisse als ein Drucker mit einer Schichtauflösung von 0,5 mm.
Die Druckgröße

Vase oder Armreif?

Vor dem Kauf eines 3D-Druckers sollten Sie sich überlegen, welche Objekte Sie drucken möchten. Möchten Sie eigene Schmuckstücke wie Ring oder Anhänger entwerfen oder wollen Sie lieber größere Objekte wie Vasen oder Figuren drucken?

Jeder Drucker kann Objekte bis zu einer bestimmten Größe und Höhe drucken - darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten. So kann der Ultimaker 2 Objekte bis zu einer Höhe von 23 cm drucken, der günstigere UP! Mini dagegen druckt Objekte mit maximal 12 cm Höhe.

3D-Objekte drucken - so einfach geht´s!

Mit einem 3D-Drucker können Sie viele Ideen in die Tat umsetzen und farbenfrohe Tischaccessoires, stylischen Modeschmuck oder kleine Figuren drucken. Für zahlreiche Objekte wie Armreife, Vasen, Smartphone-Hüllen oder Dekoanhänger gibt es im Internet Vorlagen, die als fertige Druckdateien heruntergeladen werden können.

Eine solche Druckdatei wird wie bei einem Papierdrucker vom PC als Druckauftrag an den 3D-Drucker gesendet, der anhand der Vorlage das gewünschte 3D-Objekt druckt. Fertig!

Fertige Designs drucken

Druckfertige Designvorlagen stehen auf Online-Plattformen wie www.yeggi.com oder www.youmagine.com kostenfrei zur Verfügung. Hier können Sie beliebige Vorlagen (z.B. für eine Vase) als Druckdatei downloaden und über Ihre Drucker-Software ausdrucken.

3D-Objekte konfigurieren

Nutzen Sie Konfigurations-Programme wie www.thingiverse.com, um spezielle Objekte wie Stifthalter oder Smartphone-Hüllen zu individualisieren. Eine gute Idee: Über www.cookiecaster.com lassen sich mit wenig Aufwand ganz individuelle Plätzchenausstecher erstellen.

Designs selbst erstellen

Über 3D-Programme wie zum Beispiel das webbasierte und für Anfänger geeignete www.tinkercad.com können Sie 3D-Objekte auch komplett selbst entwerfen. In Video-Tutorials erfahren Sie, wie´s geht und kommen so Schritt für Schritt zu Ihrem ersten selbst entworfenen 3D-Objekt.

Kreative Ideen für Ihre ersten 3D-Objekte

Starten Sie mit uns in den 3D-Druck! Wir haben für Ihre ersten 3D-Objekte Druckvorlagen erstellt, mit denen Sie Gläsern, Besteck oder Vorratsdosen von Tchibo einen ganz individuellen Look verleihen können.

von

von

Druckvorlagen für Ihre ersten 3D-Drucke

Witzige Verzierungen für Löffel, stylische Deko fürs Sektglas oder individuelle Deckel für die Aufbewahrungsdose: Mit diesen Druckvorlagen werden Ihre Lieblingsstücke zum besonderen Hingucker!

So geht´s:
  • die Druckdatei der gewünschten Vorlage herunterladen.
  • Druckdatei in Ihrem Drucker-Programm öffnen und Druckauftrag starten.
  • Lieblingsstück mit 3D-Objekt verschönern - fertig!

Diese Tchibo Artikel können Sie individualisieren

Video: 3D-Technologie, die Ideen formt

3D-Drucker - vom Einsteiger bis zum Profi

von

Smarter Einsteiger: 3D-Drucker "UP! Mini"

Dieser 3D-Drucker ist durch seine kompakte Größe und die leichte Bedienbarkeit auch für Einsteiger geeignet.
  • Druckgröße: bis zu 12x12x12 cm
  • Minimale Schichtdicke: ca. 0,2 mm
  • Druckmaterial: ABS- und PLA-Kunststoff
  • UP! Software zum Druck von Standard-3D-Modellen (.STL)
  • Maße: ca. 24 x 35,5 x 34 cm (BxHxT)
Benutzerhandbuch "UP! Mini" (PDF)

von

Mobiler Designer: 3D-Drucker "BeeTheFirst"

Durch seine offene Bauweise ist der "BeeTheFirst" von beiden Seiten zu bedienen und druckt 3D-Objekte mit einer Höhe von bis zu 19 cm.
  • Druckgröße: bis zu 19 x 13,5 x 12,5 cm
  • Minimale Schichtdicke: ca. 0,05 mm
  • Druckmaterial: PLA-Kunststoff
  • Beesoft Software zum Druck von Standard-3D-Modellen (.STL)
  • Maße: ca. 40 x 14 x 40 cm (BxHxT)
Benutzerhandbuch "BeeTheFirst" (PDF)

von

Zuverlässiger Profi: 3D-Drucker "Ultimaker 2"

Der "Ultimaker 2" eignet sich für professionelle 3D-Drucke mit einer Objekthöhe bis zu 23 cm. Das Display an der Gehäusefront ermöglicht eine bequeme Bedienung.
  • Druckgröße: bis zu 23 x 22,5 x 20,5 cm
  • Minimale Schichtdicke: ca. 0,02 mm
  • Druckmaterial: ABS-, CPE- und PLA-Kunststoff
  • Cura Software zum Druck von Standard-3D-Modellen und zur Verarbeitung vieler Dateiformate (.STL, .OBJ, .DAE, .AMF)
  • Maße: ca. 35,7 x 34,2 x 38,8 cm (BxHxT)
Benutzerhandbuch "Ultimaker 2" (PDF)

Jetzt günstig auf tchibo.de bestellen!

  

Auf tchibo.de

Ab dem 24.11.2015 auf tchibo.de: 3D-Drucker, Computer, Soundsysteme, Fotografie & Kinder-Technik!