×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Siegel

Allgemein bezeichnet der Begriff Siegel eine Form der Beglaubigung, die auf die geprüfte Einhaltung bestimmter Eigenschaften hindeutet. In Bezug auf Produkte wie Kaffee oder andere Lebensmittel sind meist sogenannte Qualitäts- oder Gütesiegel gemeint. Diese machen häufig nicht nur eine Aussage über die Qualität des Produkts, sondern auch über Anforderungen, die bei der Produktion eingehalten wurden. Dies können z.B. bestimmte Sicherheitsanforderungen oder Umweltstandards sein. Die Siegel sollen also dazu dienen, dem Endverbraucher positive Hinweise bezüglich der Qualität des Produkts zu liefern.

Warum gibt es so viele Bio-Siegel?

Ein Bio-Siegel hilft den Produzenten und dem Handel dabei zu signalisieren, dass sie Wert auf Nachhaltigkeit legen und dementsprechend handeln. Dadurch können Verbraucher, die ihrerseits Wert auf umwelt- und sozialverträgliche Marken und Produkte legen, diese einfacher erkennen und sich bewusst dafür entscheiden. Die verschiedenen Siegel wirken so als ein Vertrauenssignal, das von Unternehmen gerne genutzt wird.

Wie gut sind Siegel für Nachhaltigkeit?

Siegel für Nachhaltigkeit helfen dem Verbraucher dabei zu erkennen, welche Lebensmittel bzw. welche Kaffees aus nachhaltigem Anbau stammen. Damit Unternehmen und Produkte die Siegel führen dürfen, verpflichten sie sich zur Einhaltung von Standards, die ökonomische, ökologische und soziale Aspekte berücksichtigen. Diese Standards sind jedoch nicht immer gleich. Damit man als Verbraucher weiß, welche Standards ein Siegel einhält und wofür es steht, kann man sich z.B. im Internet darüber informieren, welche Kriterien die zertifizierten Produkte konkret erfüllen müssen und ob die Siegel wirklich Nachhaltigkeit fördern.

Welche Siegel gibt es?

Gerade im Bereich der Ökolabels gibt es so viele Varianten, dass Verbraucher Schwierigkeiten haben können, den Überblick zu behalten. Zu den wichtigsten und angesehensten Siegeln für nachhaltigen Kaffeeanbau gehören das Bio-Siegel sowie die Siegel von Fairtrade und der Rainforest Alliance. Das staatliche Bio-Siegel, zu erkennen an seiner sechseckigen Form, garantiert u.a., dass 95 % des Kaffees von Farmen stammen, die nach den Richtlinien der EG-Öko-Verordnung bewirtschaftet werden. Zu diesen gehört z.B., dass keine Spritzmittel verwendet werden dürfen. Das Fairtrade-Siegel steht für fairen Handel. Die dahinterstehende Organisation arbeitet dafür, dass die Kaffeebauern in der dritten Welt faire Löhne erhalten. Das Siegel der Rainforest Alliance ist erkennbar an einem grünen Frosch als Symbol. Diese unabhängige Umweltschutzorganisation setzt sich vor allem für den Erhalt des Regenwalds als Ökosystem ein. Sie unterstützt zudem die Kaffeebauern dabei, auf dem von großen Konzernen dominierten Weltmarkt für Kaffee bestehen zu können.

Wer vergibt die Siegel?

Die Siegel werden von den Organisationen nach ihren jeweiligen Vorgaben selbst vergeben. Damit zertifizierte Produkte aber auch wirklich den Standards entsprechen, wird die Einhaltung bei den anerkannten Siegeln von unabhängigen Prüfern vor Ort kontrolliert.