×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Android Market

Der Android Market bzw. bei neueren Android-Versionen Google Play ist der App-Store von Google, in dem knapp eine Million verschiedene Anwendungen zur Verfügung steht. Apps in Bereichen wie Spiele, Bücher, Büro, Lernen und Lifestyle sowie zu vielen weiteren Themen sind erhältlich.

Wie kann man Apps im Android Market kaufen?

Insgesamt stehen mehrere Dutzend Kategorien zur Verfügung, auf die Besitzer mobiler Geräte wie Smartphones oder Tablets zugreifen können. Dazu wählt der Nutzer auf der Startseite des Android-Betriebssystems das Symbol "Play Store" (bei älteren Versionen "Market"). Der Anwender wird dann direkt in den Store weitergeleitet und kann dort in einem Suchfeld im oberen Bereich der Seite die gewünschte App eingeben. Alternativ lässt sich auch das Navigationsmenü auf der linken Seite verwenden. Die Apps können einer Wunschliste hinzugefügt oder umgehend installiert werden, wenn es sich um eine kostenlose App handelt. Im Fall einer kostenpflichtigen Anwendung muss der Kaufvorgang gestartet werden, bei dem zum Beispiel per Kreditkarte abgerechnet wird.

Wie verbinde ich mein Handy mit dem Android Market?

Auf den Android Market bzw. den Play Store wird über ein mobiles Gerät zugegriffen, das mit dem Betriebssystem Android betrieben wird und mit einem Google-Konto synchronisiert ist. Mit der Anmeldung bei Google Play sind keine Kosten verbunden, Zahlungsdetails sind erst nötig, wenn kostenpflichtige Apps heruntergeladen werden. Auf diese Weise können sich Einsteiger erst einmal über das große Angebot an kostenlosen Apps einen Überblick verschaffen. Die Bezahlung von kostenpflichtigen Apps erfolgt per Kredit- oder Debitkarte, per direkter Abrechnung über den Mobilfunkanbieter oder per Prepaid- bzw. Geschenkkarte.

Wie sicher ist der Android Market?

Damit diese Zahlungsverfahren tatsächlich einsetzbar sind, müssen sie zuvor bei Google Wallet registriert werden, lediglich die Bezahlung über den Mobilfunkanbieter oder die Prepaid-Karte erfolgt ohne Anmeldung. Google Wallet ist der zentrale Ort in einem Google-Konto, an dem Zahlungsinformationen gespeichert werden. Der Dienst trägt daher den Beinamen "virtuelle Brieftasche". Auch der Einkauf in physischen Geschäften per NFC oder für den Einkauf in anderen Online-Shops ist mit Google Wallet möglich. Zahlungen auf dem Google Market werden hiermit sicher durchgeführt, da die Zahlungsdetails an einem zentralen Ort gespeichert sind und nicht bei jedem Zahlungsvorgang erneut eingegeben und übertragen werden müssen. Die Verkäufer der Apps erhalten die angewiesenen Kaufbeträge, jedoch keinen Zugriff auf Kontonummern und persönliche Daten des Käufers.

Wer sich einmal bei Google Play registriert hat, kann später auch die weiteren Dienste von Google verwenden wie etwa Google+, das soziale Netzwerk von Google. Zudem erlaubt es die Anmeldung, Empfehlungen für bestimmte Apps abzugeben.