×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Branding

Hinter dem Begriff Branding verbirgt sich die Konfiguration und Optimierung eines Handys oder Smartphones durch einen Netzbetreiber. Hierbei handelt es sich in aller Regel um ein Software-Branding, das auf den ersten Blick nicht erkennbar ist. Ältere Handys können ebenfalls mit einem Logo des Netzbetreibers auf dem Gehäuse versehen sein.

Was bedeutet Branding beim Handy?

Das Branding kennzeichnet ein Handy mit einer Marke. Das Branding aktueller Smartphones begrenzt sich in aller Regel lediglich auf die Software. Sichtbar für den Besitzer des Gerätes wird dies zunächst beim Systemstart. Es erscheint das Betreiberlogo auf dem Display. Außerdem stellt der Provider spezielle Apps zur Verfügung, die im jeweiligen Appstore erhältlich sind. Diese Anwendungen dienen sowohl der Unterhaltung als auch dem Komfort bei der täglichen Nutzung. Eine Entfernung der Apps ist in vielen Fällen jedoch nicht möglich.

Beeinflusst ein Branding den Wert eines Handys?

Ein sichtbares Branding auf dem Gehäuse senkt den Wert auf dem freien Markt. Ähnlich verhält es sich bei der Konfiguration der Software durch den Betreiber. Für Neukunden bedeutet dies einen geringeren Anschaffungspreis für ein Handy oder Smartphone. Ein Branding nimmt keinerlei Einfluss auf Leistung und Betrieb des Geräts. Software und Betriebssystem lassen sich weiterhin regelmäßig aktualisieren. Da der Provider die neue Version zunächst modifizieren muss, ist eine Verzögerung des Updates möglich. Beim Wiederverkauf erzielt ein Handy ohne Branding einen höheren Gewinn.

Wie entferne ich das Branding von meinem Handy?

Ein Hardware-Branding lässt sich unter Umständen vorsichtig entfernen. Hierbei ist Vorsicht geboten, um das Gehäuse des Handys nicht zu beschädigen. Das Software-Branding ist dagegen fester Bestandteil des Betriebssystems bzw. der spezifischen Firmware. Eine Entfernung des Brandings ist daher nicht empfehlenswert, weil die Herstellergarantie erlöschen kann. Einige Apps, die der Netzbetreiber über das Branding zur Verfügung stellt, lassen sich hingegen deinstallieren.

Ist es möglich, ein Handy mit Branding in einem anderen Netz zu nutzen?

Da ein Branding eine Markenkennzeichnung ist, nimmt es üblicherweise keinen Einfluss auf die Nutzung in anderen Netzen. An den Netzbetreiber gebundene Apps funktionieren nach einem Wechsel des Providers jedoch nicht mehr. Die Nutzung mit einer anderen SIM-Karte ist dann möglich, wenn der Betreiber das Gerät nicht mit einem zusätzlichen SIM-Lock versehen hat. Dieser verbindet Handy und SIM-Karte fest miteinander. Alternativ dazu gibt es einen Netlock, der das Gerät an das Netz des Providers bindet, jedoch die Wahl zwischen unterschiedlichen Handytarifen ermöglicht. Beide Sperrverfahren können in Verbindung mit einem Branding auftreten.