×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Handy-TV

Der Begriff „Handy-TV“ bezeichnet das Empfangen von Fernsehprogrammen mit mobilen Endgeräten wie Handys, Smartphones oder Tablets. Der flächendeckende Ausbau des Mobilfunknetzes sowie leistungsfähige Handys mit hochauflösenden Displays ermöglichen den Empfang an beliebigen Orten. Hinzu kommen kostengünstige Flatrates und Datentarife der Mobilfunkanbieter. Einige aktuelle Handy- und Smartphone-Modelle verfügen ab Werk über eine Funktion zum Empfangen von Handy-TV. In der Regel muss der Anwender jedoch eine spezielle App installieren.

Genaugenommen ist Handy-TV nicht mit dem klassischen Fernsehen zu vergleichen. Fernsehen mit dem Handy ist eine Art Video-on-Demand-Service, also das Streaming von Audio- und Videoangeboten aus einer Mediathek. Das Angebot reicht von Dokumentationen und Serien bis zu Filmklassikern. Oftmals sind die Medien in sogenannte Spartenpakete zusammengefasst, die der Anwender über ein Menü auswählen kann. Die Videos darf der Nutzer innerhalb einer festen Zeitspanne beliebig oft ansehen oder deren Wiedergabe stoppen und bei Bedarf fortsetzen.

Die Nutzung der Angebote des Handy-TV setzt ein Handy oder Smartphone mit UMTS voraus. Als Tarif empfiehlt sich eine Flatrate, da volumenbasierende Datentarife hohe Kosten verursachen. Einige Mobilfunkanbieter haben diese Marktlücke mittlerweile erkannt und bieten ihren Kunden eine kostengünstige Flatrate für Handy-TV an. Je nach Anbieter handelt es sich um Wochen- oder Monatstarife, die den Zugriff auf eine Mediathek mit zahlreichen Videos erlaubt. Handys und Smartphones mit integriertem WLAN erlauben den Zugriff über einen Hotspot. Dadurch spart der Nutzer bei den Mobilfunkkosten. Hotspots befinden sich mittlerweile in zahlreichen öffentlichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen, Cafés, Restaurants und Hotels.

Ein markantes Problem von Handy-TV ist das verlustfreie Darstellen der Inhalte auf dem Display. Rasante Schnitte und schnelle Kamerafahrten sind mit Artefakten oder Verlusten an Details behaftet. Ein Durchbruch ist daher erst mit der Optimierung von Fernsehprogrammen für mobile Endgeräte und der Entwicklung leistungsfähiger Displays zu erwarten. Handy-TV kann daher das klassische Fernsehen nicht ersetzen, ist aber eine Alternative zur Unterhaltung für unterwegs.