×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Klingeltöne

Klingeltöne dienen dazu, dass ein Angerufener über den eingehenden Anruf in akustischer Weise informiert wird. Standardmäßig sind in Handys und Festnetztelefonen zu diesem Zweck bestimmte Klingeltöne abgespeichert. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, Klingeltöne aus dem Internet herunterzuladen und auf das Mobilfunkgerät zu kopieren. Oftmals handelt es sich hierbei um polyphone Klingeltöne bzw. um mehrstimmige Ton-Dateien, die Melodien und komplette Lieder abspielen. Die Qualität und die Klangfarbe des jeweiligen Klingeltons hängen hierbei von der Anzahl der verwendeten Stimmen ab. Alternativ werden heutzutage jedoch auch MP3-Dateien als Klingeltöne verwendet. Diese sind den polyphonen Klingeltönen oftmals in Bezug auf die Qualität überlegen. Bei der Auswahl der Klingeltöne können sowohl die kostenpflichtigen Varianten der Entwickler als auch kostenlose Versionen aus dem Netz genutzt werden.

Wo kann man kostenlos Klingeltöne runterladen?

Einige Anbieter lassen sich die Erstellung ihrer Klingeltöne sehr gut bezahlen. Es gibt jedoch auch eine Vielzahl von Portalen im Internet, die verschiedene Klingeltöne kostenlos anbieten. Diese sind meist nach verschiedenen Kategorien wie „Karneval” „Meeresrauschen”, „Klassik”, „Fernsehserien”, „Therapeutische Klingeltöne” und mehr sortiert. Neben Melodien und Liedern werden zudem sogenannte Fun-Sounds angeboten, zu denen beispielsweise Motorsägengeräusche oder Ähnliches gehören. Solche Portale, auf denen Klingeltöne kostenlos heruntergeladen werden können, bieten oftmals des Weiteren nützliche Informationen und Tricks rund um die Themen Handy und Klingeltöne.

Wie lade ich Klingeltöne vom Rechner auf mein Smartphone?

Nachdem ein Klingelton erfolgreich heruntergeladen wurde, muss er noch auf das Smartphone überspielt werden. Dies funktioniert zum Beispiel mit einem Datenkabel. Hierbei ist zu empfehlen, auf die Kabel des Anbieters zu setzen, die meist mit dem Smartphone mitgeliefert werden. Einige Geräte bieten zudem eine Infrarotschnittstelle oder Bluetooth. Über diese lassen sich Daten komplett ohne die Verwendung eines Kabels übertragen. Des Weiteren wird häufig eine geeignete Übertragungssoftware benötigt. Diese liegt dem Smartphone in der Regel bei der Lieferung bei oder ist bereits vorinstalliert. Ansonsten gibt es geeignete Software für die Übertragung von Daten kostenlos im Internet. Wichtig ist, dass die jeweilige Software mit dem entsprechenden Smartphone kompatibel ist. Nun muss lediglich noch per Knopfdruck der Sendeauftrag erteilt werden, schon landet der Klingelton auf dem Handy. Dort muss er noch aktiviert werden, bevor er zur Verfügung steht. Hierbei kann der jeweilige Klingelton allgemein genutzt oder einem bestimmten Anrufer zugeordnet werden.