×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

microSD

Die microSD-Karte ist eine Speicherkarte mit sehr kompakten Ausmaßen (15 mm x 11 mm x 0,7 mm) und einem Gewicht von 0,25 Gramm. Die Daten werden auf dem Medium auf einem sehr schnellen Flash-Speicher gespeichert. Da für die Speicherung der Daten keine beweglichen Teile nötig sind (wie bei einer HDD-Festplatte) ist die microSD-Speicherkarte robuster und weniger anfällig gegen Beschädigungen von außen. Aufgrund der kleinen Abmessungen wird diese Speicherkarte besonders in mobilen Geräten wie Smartphones und MP3-Playern eingesetzt.

Welche microSD Karte brauche ich?

Die richtige microSD-Karte hängt von den individuellen Bedürfnissen ab. Die verschiedenen auf dem Markt erhältlichen microSD-Karten unterscheiden sich bezüglich der maximalen Übertragungsgeschwindigkeit und der Kapazität. Bei Verwendung in einem MP3-Player ist die maximale Kapazität wichtiger als die maximale Übertragungsgeschwindigkeit. Für die Serienbildfunktion und die Möglichkeit, HD-Videos mit einer modernen digitalen Fotokamera aufzunehmen, ist eine entsprechend schnelle Speicherkarte notwendig. Die maximale Anzahl der Serienbilder wird andernfalls durch die Geschwindigkeit der Speicherkarte begrenzt.

Zur Unterscheidung der Übertragungsgeschwindigkeit sind für die microSD-Speicherkarte folgende Geschwindigkeitsklassen definiert:

Klasse 2: 16 Mbit/s

Klasse 4: 32 Mbit/s

Klasse 6: 48 Mbit/s

Klasse 10: 80 Mbit/s

Für die Aufnahme von HD-Videos empfiehlt sich die Verwendung einer Speicherkarte der Klasse 6 oder 10.

Wie formatiere ich eine microSD Karte?

Die Formatierung der microSD Karte kann in der Regel über jedes Gerät durchgeführt werden, das diese verwendet. Eine Digitalkamera bietet die Funktion „Speicherkarte formatieren”, im Smartphone wird ein eigener Menüpunkt zur Verfügung gestellt und am PC wird über das Eigenschaften-Menü des externen Laufwerks die Formatierung gestartet.

Was ist der Unterschied zwischen microSD und microSDHC?

microSDHC (SD High Capacity) stellt die Erweiterung von microSD dar. Mit diesen Karten werden Kapazitäten zur Speicherung von Daten von bis zu 32 GB erreicht. microSDHC-Karten können von Geräten, die nur für microSD-Karten ausgelegt sind, nicht gelesen werden. Der Nachfolger der mircroSDHC-Karte ist microSDXC. Die theoretisch maximale Kapazität beträgt dabei 2 TB; aktuelle microSDCX-Speicherkarten bieten Kapazitäten von bis zu 128 GB.

Unterschiedliche Größen und Adapter

Elektronisch ist die microSD-Speicherkarte identisch mit der SD-Karte (Secure Digital Memory Card). Lediglich die Ausmaße sind wesentlich kompakter. Eine Zwischenstufe zwischen beiden Speicherkartentypen ist die miniSD-Karte. Mithilfe eines Adapters wird die microSD-Karte zu einer miniSD-Karte oder zu einer SD-Speicherkarte. Zum Lesen und Beschreiben einer microSD-Speicherkarte am PC oder Notebook ist ein Kartenlesegerät notwendig. Ist dieses nicht im Gerät integriert, ist eine unkomplizierte Nachrüstung mit einem USB-Kartenlesegerät möglich. Die Speicherkartenlesegeräte sind meist in der Lage, unterschiedliche Speicherkartenformate (CompactFlash, SD, miniSD, microSD, microSDHC etc.) zu verarbeiten.