×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Netzbetreiber

Es gibt im Grunde vier große Netzbetreiber, die durch ihr Mobilfunknetz für reibungslose Kommunikation mit mobilen und stationären Telefonen sorgen. Hierzu gehören E-Plus, T-Mobile, o2 und Vodafone. Es gibt noch eine Vielzahl kleiner Mobilfunkanbieter wie z.B. Tchibo mobil . Diese haben allerdings kein eigenes Mobilfunknetz, sondern lassen ihr Angebot über eines der Netze der vier obigen Anbieter laufen. Die großen Netzbetreiber legen ihr Angebot meist für ihr eigenes Mobilfunknetz aus. Wer also von einem Netz in das andere telefonieren möchte, muss hierfür zusätzliche Kosten in Kauf nehmen. Zudem ist das jeweilige Netz für das mobile Surfen von Bedeutung.

Welcher Netzbetreiber hat das beste Netz?

Prinzipiell lässt sich sagen, dass ein möglichst breit ausgebautes Mobilfunknetz in der Regel das beste ist. Denn nur hierdurch ist eine flächendeckende und störungsfreie Kommunikation gewährleistet. Deswegen kann die Telekom durchaus als Netzbetreiber mit dem besten Netz angesehen werden. Sowohl in der Telefonie als auch beim Internet und dem LTE überzeugt der Anbieter durch Qualität und sehr geringe Störungen. Die Telekom ist sowohl in großen Städten als auch auf dem Land vertreten und sorgt somit für eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung. Dicht auf den Fersen ist der Telekom das Unternehmen Vodafone. Allerdings sind sowohl in Sachen Mobilfunkangebote als auch beim Ausbau des Netzes noch große Fortschritte nötig, um zur Telekom aufzuschließen. Einen annehmbaren dritten Platz teilen sich o2 und E-Plus. Sie sind bezüglich ihres Angebots am ehesten zu vergleichen, auch wenn E-Plus sich bis dato noch weniger um die LTE-Sparte gekümmert hat. In den großen Städten können die beiden Anbieter mit den großen Konkurrenten mithalten, doch der flächendeckende Netzausbau sollte noch voranschreiten.

Was sind bei Handys Netzbetreiber-Einstellungen?

Hierbei handelt es sich um sogenannte Voreinstellungen oder um ein Netzbetreiber-Branding. Handys mit derartigen Einstellungen sind meist für einen bestimmten Netzbetreiber hergestellt worden. Sie bieten verschiedene Apps und Einstellungen, die auf das Angebot des jeweiligen Anbieters zugeschnitten sind. Beim Einschalten des Handys erscheint zum Beispiel das Logo des Anbieters und auch Updates des Betriebssystems sind auf die speziellen Gegebenheiten eines Netzbetreibers hin angepasst. Im Alltag spielen Netzbetreiber-Einstellungen keine signifikante Rolle und haben eher werbestrategische Relevanz. Allerdings sollte vor dem Kauf eines Handys geprüft werden, ob es Netzbetreiber-Einstellungen aufweist. So lässt sich ermitteln, ob das Gerät für die Angebote eines bestimmten Anbieters ausgelegt wurde.