×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

PICTBRIDGE

Der Standard „PictBridge” unterstützt das Drucken von Fotos über ein Mobiltelefon ohne zusätzlichen PC. Der Begriff setzt sich aus den englischen Wörtern „Picture” und „Bridge” zusammen. Der Standard bildet eine Brücke zwischen Handy und Drucker. Der Benutzer schließt sein Mobiltelefon an den Drucker an, der das gewünschte Foto ausdruckt. Dies erfordert keinen Computer als Zwischenstation.

PictBridge ist unabhängig von Herstellern. Dies bedeutet: Die Direktdruck-Funktion setzt nicht voraus, dass Handy und Drucker vom gleichen Unternehmen stammen. Im Jahr 2003 veröffentlicht CIPA aus Japan den Standard. CIPA steht für „Camera und Imaging Product Association”. Dahinter verbirgt sich eine Kooperation verschiedener Hersteller für Bildprodukte und Kameras. Das Modell „i560” von Canon unterstützt im Jahr 2003 als erster Drucker den PictBridge-Standard. CIPA stellt im Jahr 2007 die Revision 2.0 von PictBridge vor. Neben Handys funktioniert PictBridge mit Digitalkameras.

PictBridge funktioniert, wenn sowohl der Drucker als auch das verwendete Mobiltelefon den Standard unterstützen. Die zweite Voraussetzung ist eine vorhandene Verbindung zwischen beiden Geräten. Letzteres erfolgt über ein USB-Kabel. CIPA beschränkt PictBridge nicht auf USB. Alternativ bietet sich eine Drahtlosverbindung über Bluetooth an. Mobiltelefon und Drucker tauschen sich zunächst über ihre jeweiligen Fähigkeiten aus. Anschließend entnimmt der Benutzer dem Display seines Handys, welche Funktionen ihm zur Verfügung stehen. Die Anzahl der verfügbaren Funktionen hängt vom Drucker- und Mobiltelefonmodell ab. Im Minimalfall ermöglicht PictBridge den Druck eines randlosen Fotos mit den Abmessungen 10 x 15 cm. Je nach Modell sind andere Formate oder Bearbeitungsvorgänge an den Bildern vor dem Drucken möglich.