×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

PIM

Personal Information Manager

PIM ist die Abkürzung für eine Software, die im Englischen als Personal Information Manager bezeichnet wird. Zu den Standardfunktionen eines PIM zählen ein Kalender mit der zugehörigen Terminverwaltung sowie eine Adress- und Aufgabenverwaltung und eine einfache Notizfunktion. Ein PIM ist somit die elektronische Variante der sogenannten Organizer, wie sie früher häufig verwendet worden sind. Erste Vertreter, die explizit mit dieser Software gearbeitet haben, waren die PDAs (Personal Digital Assistant), die heute allerdings kaum mehr auf dem Markt vertreten und längst etwa durch Smartphones abgelöst wurden.

Der PIM ist in der Regel auf das verwendete Gerät bezogen, eine Einzelplatzlösung wie zum Beispiel bei Handys, die sich von Haus aus längst zu Multifunktionsgeräten entwickelt haben – alle zuvor genannten Anwendungen können problemlos durchgeführt werden. Welche grundsätzlichen Möglichkeiten vorhanden sind, hängt von den Modellen der unterschiedlichen Hersteller ab. Je nach Bedarf lässt sich der PIM durch verschiedene kostenpflichtige und kostenfreie Apps erweitern und aufbauen, sodass er den persönlichen Bedürfnissen möglichst genau entspricht.

Zumeist gibt es auch Lösungen, über die sich PC und Smartphone direkt synchronisieren lassen und alle Daten doppelt gesichert sind oder bequem am Schreibtisch bearbeitet werden können; wichtig vor allem, wenn der PIM für berufliche Zwecke eingesetzt wird. Innerhalb von Firmen spielt zudem die Netzwerkfähigkeit eine wichtige Rolle, um den Personal Information Manager zum Beispiel allen Mitarbeitern im Außendienst zentral zur Verfügung zu stellen. Die Daten lassen sich in diesem Fall entweder per WLAN oder eine mobile Telefonverbindung bearbeiten, speichern und abrufen.