×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Roaming

Roaming bedeutet die Nutzung eines Mobiltelefons in einem anderen Netz als dem des eigenen Anbieters.

Was sind Roaming-Gebühren?

Roaming-Gebühren fallen an, wenn Nutzer mobiler Geräte wie Mobiltelefone den Bereich des Netzes des Providers verlassen, mit dem ein Prepaid- oder Postpaid-Vertrag besteht. Der Betreiber des fremden Netzes rechnet bei Nutzung von Leistungen durch den Kunden die dafür anfallenden Kosten zunächst mit dem Betreiber des Heimnetzes gemäß einer Vereinbarung zwischen den Dienstleistern ab. Der Heimnetzbetreiber weist die Roaming-Gebühren anschließend auf der Mobilfunk-Rechnung aus.

Was ist Daten-Roaming?

Smartphones werden neben der Telefonie auch zum Empfangen von Faxen oder E-Mails genutzt sowie zum Surfen im Internet. Dafür ist eine Datenverbindung in das mobile Internet nötig. Um zu gewährleisten, dass Nutzer internetfähiger Geräte überall online gehen können, ist auch in fremden Netzen die Einwahl möglich. Werden Daten in einem fremden Netz gesendet oder empfangen, wird dies als Daten-Roaming bezeichnet. GPRS und UMTS als Standard-Dienste zur Datenübertragung sind in vielen Ländern verfügbar. Die Einwahl erfolgt über den Heimatnetzbetreiber, der mit dem fremden Anbieter abrechnet. Die Kosten für Daten-Roaming fallen meist für bestimmte Datenmengen pauschal an, sogenannte Datenpakete.

Wie teuer ist Roaming?

Seit dem 01. Juli 2013 gelten neue Regelungen, die verbindliche Preisgrenzen für Roaming innerhalb der EU vorschreiben. Danach dürfen die Kosten 50 € netto nicht überschreiten, was für deutsche Verbraucher eine Bruttosumme von 59 € ergibt. Tchibo mobil geht noch einen Schritt weiter und bietet den inländischen 9-Cent-Tarif für das Festnetz nicht nur europaweit, sondern auch in Kanada und den USA an. Auch die Tchibo-Tarife für die Mobilfunknetze schließen Kanada und die USA mit ein. Der Tarif sieht hier 0,29 €/Minute vor. Außerhalb der EU beläuft sich der Tarif auf 0,99 €/Minute in alle anderen verfügbaren Netze. Der Empfang von SMS ist kostenlos, während sich das Versenden von SMS in alle verfügbaren ausländischen Netze auf 0,29 €/SMS beläuft. Die Mobilfunkbetreiber sind durch die EU-Verordnung dazu verpflichtet, den Verbraucher bei Überschreiten der Grenze zu informieren. Im Falle des Daten-Roamings müssen sie die Datenübertragungen bei Erreichen von 80% der 50-€-Netto-Grenze unterbrechen und den Nutzer per SMS darüber in Kenntnis setzen.

Wie funktioniert Roaming auf dem Handy?

Als Nutzer ist nichts weiter zu tun, als dieselben Dienste, die im Heimnetz zur Verfügung stehen, auch in fremden Netzen in Anspruch zu nehmen. Das Gerät wählt automatisch eines der zur Verfügung stehenden Fremdnetze aus, falls das Heimnetz nicht mehr in Reichweite ist. Der Betreiber des Fremdnetzes wird angezeigt und der Nutzer kann wie gewohnt telefonieren, SMS versenden und auf das mobil auf das Internet zugreifen.