×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Service Provider

Die Anbieter von Mobilfunk-Tarifen teilen sich nach ihren Geschäftsstrategien in zwei große Kategorien auf: die Mobilfunk-Gesellschaften und die Service-Provider. Eine Mobilfunk-Gesellschaft, auch Mobile Network Operator genannt, verfügt über eine aus Mobilfunk-Netzen bestehende Infrastruktur. Der Aufbau der Netze ist seitens des Staates durch die Vergabe von Sende-Lizenzen genehmigt. Im Gegensatz zu den Mobile Network Operators besitzen die Service-Provider (zu Deutsch: Service-Anbieter) keine eigenen Mobilfunk-Netze. Dennoch bieten Service-Provider ebenfalls Mobilfunk-Dienste in Form von Prepaid-Tarifen und Laufzeit-Verträgen an. Das ermöglicht eine Kooperation zwischen den Service-Providern und den Mobilfunk-Gesellschaften. Letztere räumen den Providern in einem Mietvertrag das Recht ein, einen Teil der Netz-Kapazitäten zu nutzen. Im Gegenzug fallen für den Mobilfunk-Provider festgelegte Gebühren an.

Die Service-Provider bieten über die angemieteten Netz-Kapazitäten unter eigenem Namen Mobilfunk-Dienste an. Telefoniert ein Mobilfunk-Nutzer mit der SIM-Karte eines Service-Providers, verwendet er das Netz einer Mobilfunk-Gesellschaft. Dennoch ist der Nutzer ein Kunde des Service-Providers und bezahlt über ihn die in Anspruch genommenen Dienste. Kleinere Service-Provider arbeiten mit einer Mobilfunk-Gesellschaft zusammen und verwenden ausschließlich deren Netz. Daneben existieren größere Mobilfunk-Provider, die mit mehreren oder allen Netz-Betreibern kooperieren. Die Kunden wählen aus vorhandenen Netzen ihr bevorzugtes Mobilfunk-Netz aus.

Service-Provider: Fehlende Netz-Kosten ermöglichen Mobilfunk-Nutzern günstige Konditionen

Die anfallenden Miet-Gebühren der Provider sind niedriger als die vom Kunden verlangten Tarif-Kosten. Hinsichtlich der Tarife und Konditionen sind Service-Provider und dazugehörige Mobilfunk-Gesellschaften nicht zwingend identisch. Häufig gibt es Unterschiede. Die Service-Provider haben keine Investitions-Kosten für eine Netz-Infrastruktur und bieten ihre Tarife zu günstigen Konditionen an. Daher stammt der Begriff der sogenannten "Mobilfunk-Discounter" als alternative Bezeichnung für die Service-Provider. Die Mobilfunk-Discounter waren die Auslöser eines starken Konkurrenz-Kampfes in der Mobilfunk-Branche. Davon profitieren die Kunden. Die Minuten-, Nachrichten- und die Internetpreise sinken. Mitunter gründeten die Mobilfunk-Gesellschaften eigene Service-Provider, um ebenfalls im Niedrigpreis-Segment der Branche aktiv zu sein. Tchibo Mobil fungiert als Service-Provider und nutzt das Netz von o2.