×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Sprechzeit

Die Sprechzeit bezeichnet die maximale Dauer eines Telefonats mit einer Akkuladung. Im Gegensatz zur Stand-by-Zeit, in der sich das Handy in Bereitschaft befindet, ist die Sprechzeit wesentlich kürzer. Ihre Angabe in Katalogen und Prospekten erfolgt in Stunden und stellt ein wichtiges Kriterium beim Kauf dar. Weitere Faktoren wie die Konfiguration des Handys, das Alter des Akkus und die Nutzung von Funktionen beeinflussen die Sprechzeit erheblich.

Handys mit kurzer Sprechzeit eignen sich nicht für Einsätze, bei denen über längere Zeit keine Steckdose zum Laden zur Verfügung steht. Vieltelefonierer wie Mitarbeiter im Außendienst benötigen ein Gerät mit einer möglichst langen Sprechzeit. Gleiches gilt für Outdoor-Fans, die auf Wanderungen, Rad- oder Klettertouren unterwegs keine Möglichkeit zum Laden des Akkus vorfinden. Neben einer möglichst langen Sprechzeit spielt die maximal erreichbare Stand-by-Zeit eine wichtige Rolle.

Die Sprechzeit beginnt und endet mit der Aufnahme und Trennung einer Verbindung. Dabei ist es unwichtig, ob der Nutzer einen Anruf erhält oder selbst einen anderen Teilnehmer anruft. Bei der Nutzung des Mobilfunknetzes fallen während der Sprechzeit die üblichen Gebühren an. Neben dem Führen von Telefonaten verbrauchen Tätigkeiten wie das Empfangen und Versenden von SMS sowie die Nutzung der Internetdienste die Energie des Akkus und verringern die Akkulaufzeit.

Die Entwicklung moderner Akkus und der flächendeckende Ausbau des Mobilfunknetzes erlauben eine deutliche Verlängerung der Sprechzeit. Die Akkuladung des vor 30 Jahren auf dem US-Markt erschienenen DynaTac 8000X reicht für eine Sprechzeit von 20 Minuten. Der Einsatz von Lithium-Ionen-Akkus und eine stromsparende Elektronik ermöglichen heutzutage Sprechzeiten von bis zu sechs Stunden und länger. Darüber hinaus beeinflusst das persönliche Nutzungsverhalten die Akkulaufzeit. Bei einer schlechten Netzabdeckung (Funklöcher, Telefonate in massiven Gebäuden) arbeitet das Handy mit voller Leistung und verbraucht wesentlich mehr Strom. Ebenso verringert das Hören von Radio oder Wiedergeben von Musik und Videos die Sprechzeit. Daher empfiehlt es sich, wenig genutzte oder unnötige Features mit Ziel auf eine lange Akkulaufzeit zu deaktivieren.