×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Vertragsverlängerung

Vor der Wahl des passenden Mobilfunkvertrages sollte man sich genaustens über dessen Inhalte informieren. Im Rahmen eines solchen Vertrages ist unter anderem die vertraglich vereinbarte Laufzeit ein wichtiges Thema.

Wann und wie kann ich einen Mobilfunkvertrag kündigen?

In diesem Zusammenhang ist eine fristgerechte Kündigung nur dann wirksam, wenn diese entsprechend rechtzeitig, in schriftlicher Form ausgesprochen wird und wenn diese im Einklang mit dem bei Vertragsabschluss schriftlich festgelegten Vertragsende steht. Wann die schriftliche Kündigung spätestens erfolgen muss, ist ebenfalls vertraglich geregelt und damit rechtlich bindend. Aus diesem Grunde ist es sinnvoll, auch hier den Überblick zu behalten und sich bereits frühzeitig nach besseren Optionen umzuschauen.

Muss ich eine gewünschte Vertragsverlängerung schriftlich anzeigen?

Wird ein laufender Mobilfunkvertrag nicht im Rahmen der vorgesehenen Kündigungsfrist in schriftlicher Form gekündigt, so erfolgt in aller Regel eine automatische Vertragsverlängerung. Dies bedeutet eine Fortsetzung des aktuellen Vertrages, gemäß der bei Vertragsabschluss geregelten Bedingungen. Hiervon ist unter anderem auch die weiterführende Vertragslaufzeit betroffen. Aus diesem Grunde hat das Versäumen von Kündigungsfristen, besonders bei solchen Verträgen ärgerliche Konsequenzen, die eine ungewollte Vertragsverlängerung über weiter Jahre nach sich ziehen können.

Gibt es bei einer Vertragsverlängerung ein neues Handy?

Neigt sich die vereinbarte Vertragslaufzeit dem Ende entgegen, belohnen die Mobilfunkprovider die Treue Ihrer Kunden oft mit sehr verlockenden Angeboten. In diesem Rahmen wird dem Kunden meist ein neues Handy angeboten oder eine angemessene Gutschrift in bar. Diese Vorteilsangebote kommen natürlich jedoch nur bei einer Vertragsverlängerung zur Entfaltung. Doch erfolgen diese in der Regel nur dann, wenn der ursprünglich abgeschlossene Handyvertrag in Verbindung mit einem subventionierten Gerät stand, welches mit dem bevorstehenden Vertragsablauf abbezahlt sein wird.

Lohnt sich der Barkauf eines neuen Handys?

Heute werden Handys zu einem sehr großen Teil über einen Handyvertrag finanziert. In diesem Zusammenhang kann der Kunde sein neues Handy in Verbindung mit dem Mobilfunkvertrag nutzen, ohne dies als Barkauf erwerben zu müssen. Vielmehr erfolgt die Bezahlung des betreffenden Handys sozusagen in kleinen Raten, welche in den monatlichen Kosten des Mobilfunkvertrages enthalten sind. Unter diesen Voraussetzungen ist es dem Kunden möglich, stets über die neuesten Geräte zu verfügen, da mit dem Ablauf eines Handyvertrages auch meist ein neues Gerät vom Mobilfunkanbieter angeboten wird. Wer ein Handy im Barkauf erwirbt, hat zwar unter dem Strich geringere Kosten für seinen Handyvertrag zu tragen, dennoch kommt man dann ungleich schwerer in den Genuss, stets über das aktuellste Handymodell zu verfügen.