×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Voice Memo

Handys und Smartphones mit der Voice-Memo-Funktion bieten die Möglichkeit, Sprachmitteilungen aufzuzeichnen und zu speichern.

Die Voice Memo im Handy ersetzt das Diktiergerät

Das Handy mit Voice-Memo-Funktion ist in der Lage, ein Diktiergerät vollständig zu ersetzen. Neben der Aufnahme der eigenen Sprache ist es häufig ebenso möglich, Telefongespräche aufzuzeichnen. Einmal gespeicherte Voice-Memos sind immer wieder abrufbar, können auch als Klingelton verwendet oder via MMS oder E-Mail versandt werden. Anstelle einer SMS zum Geburtstag kann ein persönlicher Geburtstagsgruß aufgezeichnet und verschickt werden.

Voice-Memo-Apps für Android, iPhone und Windows Mobile

Für die unterschiedlichen mobilen Betriebssysteme sind zahlreiche Apps erhältlich, die die Voice-Memo-Funktion bieten und die im Gerät integrierte Funktion erweitern. Die Apps bieten z. B. die Möglichkeit, aufgenommene Gespräche zu schneiden und so Gesprächspausen zu löschen. Der Zeitpunkt und das Datum werden automatisch gespeichert, zusätzlich kann ein Name vergeben werden, um später die gewünschte Aufzeichnung leichter wiederzufinden.

Jede spontane Idee und jeder Gedanke wird mithilfe der Voice-Memo-Funktion vor dem Vergessen bewahrt. Anstatt umständlich einen Gedanken in das Notizbuch des Handys einzutragen, ist die Voice-Memo-Funktion die schnellere, komfortablere und zugleich einfachere Variante. Die Sprachdateien können dabei einem Foto, Kalendereintrag oder einem bestimmten Telefongespräch zugeordnet werden. In der Regel werden die einzelnen Dateien im MP3-Format abgespeichert. Daher können diese ebenfalls mit einem beliebigen modernen Abspielgerät wiedergegeben werden – im Auto über das MP3-Autoradio, natürlich über den MP3-Player und auch über den PC.

Die Qualität in modernen Geräten ist so gut, dass ein Diktiergerät vollständig ersetzt werden kann. Zum Beispiel für Ärzte ist das Handy somit ebenfalls eine echte Alternative. Die aufgezeichneten Sprachdateien werden via Bluetooth, WLAN oder USB an einen Computer geschickt, sodass die Sekretärin die Daten wie gewohnt niederschreiben kann. Speichert das Handy die Sprachaufzeichnung in einem anderen Audio-Format, wandelt ein Softwareprogramm diese in das gewünschte Format um.