×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

WLAN

Mit der Abkürzung WLAN (Wireless Local Area Network) wird ein lokales Netzwerk beschrieben, das Daten mittels Funktechnik überträgt. WLAN ist keine direkte Art der Internetverbindung, sondern bedient sich verschiedener Funkfrequenzen der IEEE-802.11-Familie. Clients wie Laptops oder Smartphones können sich drahtlos mit dem Netzwerk verbinden und hierüber auf das Internet zugreifen.

Wie funktioniert WLAN?

Um WLAN zu nutzen, ist ein sogenannter Wireless Access Point erforderlich. Alternativ kann ein WLAN-Router zum Einsatz kommen, der in vielen Haushalten verfügbar ist. Access Point oder Router senden kleine Datenpakete an Teilnehmer des drahtlosen Netzwerks. Diese enthalten:

• Den Namen des Netzwerks, die SSID (Service Set Identifier)

• Die unterstützten Datenraten

• Die für das WLAN gewählte Verschlüsselung

Viele Smartphones können ebenfalls als Wireless-Hot-Spot dienen und Teilnehmer wie Laptops via UMTS mit dem Internet verbinden. Die Zuweisung und Identifikation erfolgt wie bei einem Router.

Wie verbinde ich mein Handy mit dem WLAN?

Unabhängig vom Betriebssystem und Hersteller lassen sich Smartphones leicht mit dem WLAN verbinden. Die Verbindung erfolgt entweder über das Einstellungen-Menü oder über einen Schnellzugriff vom Homescreen aus. Für eine erfolgreiche Verbindung mit einem Wireless Network sind folgende Schritte erforderlich:

• Scan der verfügbaren WLAN-Zugänge oder direkte Eingabe der SSID bei verborgenen Netzwerken

• Auswahl der Verschlüsselungsart

• Eingabe des WLAN-Schlüssels

Weitere Einstellungen beinhalten unter anderem das automatische Verbinden mit einem gewählten WLAN in Reichweite. Ist ein Zugang gespeichert, lässt sich die Verbindung manuell via Schnellzugriff einfach aktivieren.

Welche WLAN-Verschlüsselung sollte ich benutzen?

Öffentliche Einrichtungen stellen oft unverschlüsselte Netzwerke für Gäste und Besucher zur Verfügung. Für die private Nutzung ist ein Schutz durch einen individuellen Netzwerkschlüssel ratsam. So sind unbefugte Zugriffe so gut wie ausgeschlossen. WPA2 ist die am weitesten verbreitete WLAN-Verschlüsselung. Sie nutzt den Advanced Encryption Standard (AES). Die Verschlüsselung ist für verschiedene Frequenzbänder wie WLAN-n (2,4 beziehungsweise 5 GHz) verfügbar. Der Schlüssel ist eine selbst gewählte Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen.

Wie erhöhe ich die Reichweite meines WLAN?

Da es sich bei WLAN um ein Funknetzwerk handelt, können Störfaktoren wie Betonwände die Reichweite einschränken. Größere Distanzen wirken ebenso problematisch auf Funkverbindungen. Auch eine Überlagerung vieler Netzwerke kann zu Empfangsproblemen führen. Um die Reichweite und den Empfang im WLAN hochzuhalten, ist ein manueller Wechsel des Kanals in vielen Fällen hilfreich. Alternativ dazu führen Repeater zu einer Erhöhung der Reichweite. Diese wiederholen das Funksignal und überbrücken beispielsweise eine größere Entfernung zwischen Router und Handy oder WLAN-Stick.