×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Interessantes & Wissenswertes rund um Kaffee

Wie viele Kaffeekirschen braucht man für 1 Kilo Kaffee? Wo auf der Welt trinkt man am meisten Kaffee? Und wer hat eigentlich den Papierfilter erfunden? Wir verraten spannende Fakten rund um den Kaffee.

N°15: Wer hat die Crema erfunden?

Der Kaffeebar-Angestellte Achille Gaggia erfand 1938 eine Espressomaschine, die dank einer neuen Kolbentechnik das Wasser mit so hohem Druck durch das Kaffeepulver presste, dass sich goldener Schaum auf dem Kaffee bildete - die Geburtsstunde der Crema!
Crema

N°14: Torrefacto - mit Zucker geröstet

In Spanien trinkt man zu jeder Tageszeit seinen "Café con leche" - Espresso mit einem Schuss warmer Milch. Interessant: Bei der spanischen Torrefacto Röstung wird dem Kaffee während der Röstung Zucker beigemengt, dadurch schmeckt spanischer Kaffee leicht süß und weniger sauer und bitter.

N°13: Wo trinkt man deutschen Kaffee?

Am meisten Kaffee, nämlich gut 74.000 Tonnen, exportiert Deutschland jährlich ins Nachbarland Polen, gefolgt von Holland, der Slowakei und Frankreich. Schlusslichter sind Portugal und der Iran. Beide Länder importieren nur rund 1 Tonne Rohkaffee aus Deutschland.

N°12: Gold-Mocca - eine Erfolgsgeschichte

1954 stellt Tchibo den Gold-Mocca vor, der schnell zu Deutschlands meist getrunkener Kaffeemischung wird. Das Besondere: Gold-Mocca besteht aus neun verschiedenen Kaffees. Doch nicht nur der Kaffee bereitet Freude: Auch die Klarsichtdose, in der der Kaffee verkauft wird, ist bei den Kunden sehr beliebt.

N°11: Jede Sekunde ein nachhaltiger Tchibo Kaffee

In unserem Kaffee-Sortiment bieten wir bereits jetzt 30 verschiedene Kaffees aus nachhaltigem Anbau an - das sind 40% unseres Sortiments. Und: Jede Sekunde wird in den Tchibo Filialen ein nachhaltiger Kaffee ausgeschenkt.

N°10: Die Erfindung des Papierfilters

1908 erfand die Dresdner Hausfrau Melitta Bentz den Papierfilter: Sie durchlöcherte den Boden einer Messingdose und bedeckte ihn anschließend mit Löschpapier aus dem Schulheft ihres Sohnes. Das Kaffeepulver blieb hängen, der Kaffee schmeckte.

N°9: Energiekick am Morgen

Beim exotischen Bulletproof Coffee, also dem "schusssicheren Kaffee", wird einer Tasse Filterkaffee ein Esslöffel Butter und etwas Kokosöl hinzugegegen. Das soll ein wahrer Energiekick am Morgen sein und lange satt machen.

N°8: Das Geheimnis des Milchschaums

Wenn Sie Ihren Milchschaum am liebsten fest mögen, sollten Sie eine homogenisierte Milch mit niedrigem Fettgehalt aufschäumen. Vollmilch dagegen ergibt einen sehr cremigen Schaum, der sich gut für Latte Art eignet.

N°7: Je kälter, desto besser schmeckt der Kaffee

Je kälter das Klima, desto beliebter der Kaffee: Am meisten Kaffee pro Kopf trinken die Finnen mit 11,4 kg in 2014. Dahinter folgen Schweden, Norweger und Österreicher. Deutschland liegt mit 6,3 kg auf dem 6. Platz. Am wenigsten Kaffee trinkt man übrigens in Indien: 2014 waren es nur 100 g pro Kopf. Dort ist der Chai Tee das Nationalgetränk.

N°6: Weltmeister Brasilien

Der mit Abstand größte Kaffeeproduzent ist Brasilien mit einem Anteil von 32 Prozent am weltweit produzierten Rohkaffee. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Vietnam und Kolumbien mit 19,4 und 8,8 Prozent.

N°5: Wann wirkt Koffein?

Bis das Koffein einer Tasse Kaffee im Körper wirkt, vergehen 45 Minuten. Eine Tasse Bohnenkaffee (150 ml) enthält ca. 80 mg Koffein - dieselbe Menge wie eine 250ml-Dose eines Energy Drinks.

N°4: Die Geheimwaffe gegen den Kater

Die leckere Alternative zum Rollmops: Ein Espresso mit einem Schuss Zitrone soll bei einem "Kater" wahre Wunder gegen den dicken Schädel wirken. Probieren Sie´s mal aus.

N°3: Alte Liebe rostet nicht

Die Deutschen lieben ihren Filterkaffee: Über 60 Prozent der Deutschen bereiten ihren Kaffee nach wie vor in der klassischen Filtermaschine zu, rund 10 Prozent verwenden einen Vollautomaten, 3 Prozent eine Kapselmaschine.

N°2: Wertvolle Kirsche

Für 1 kg Kaffee werden ganze 5 kg Kaffeekirschen benötigt. Kaffeebäume werden in der Regel einmal im Jahr abgeerntet, der durchschnittliche Ertrag eines Kaffeebaums beträgt dabei nur etwa 0,45 kg. D.h., ein einzelner Kaffeebaum wirft jährlich umgerechnet nur etwa 90 g Kaffee ab.

N°1: Tchibo geht voran

Rund 50% der in Deutschland angebotenen nachhaltigen Filterkaffees stammen von Tchibo. Den Anteil an nachhaltig angebauten Rohkaffees haben wir seit 2008 von 8% auf rund 35% im Jahr 2014 gesteigert. Unser Ziel ist eine weitere Erhöhung auf 40%.