×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen
Die Wohntrends 2017

Wohntrends 2017

Vom skandinavischen Wohndesign über Natural Living bis zum maritimen Stil - die Wohntrends 2017 sind vielfältig und verleihen mit wundervollen Farben, viel Natürlichkeit und ausgefallenen Akzenten jedem Zuhause das gewisse Etwas. Wir stellen Ihnen die Wohntrends des Jahres vor, verraten Dekotipps von Wohnexperten und erklären Wissenswertes rund um Materialien und Stile. Außerdem: dekorative Postermotive zum Downloaden.
Viel Spaß beim Entdecken!

Skandinavisch Wohnen

Das skandinavische Möbeldesign ist durch die kargen und baumreichen Landschaften des Nordens geprägt. Die enge Naturverbundenheit der Skandinavier spiegelt sich auch in der Art ihrer Wohnungseinrichtung. Klare, puristische Formen treffen auf natürliche Materialien und sanfte Farben. Wir geben Wohntipps und stellen dekorative Wohnaccessoires im skandinavischen Stil vor.

Skandinavisch einrichten: unsere Wohntipps

Natürliche Materialien wählen

Natürliche Materialien wählen

Skandinavier lieben es natürlich – deshalb stehen Materialien wie Holz, Baumwolle, Leinen oder auch Kupfer im Mittelpunkt. Sie wirken warm und sorgen für eine natürliche Frische. Auch typisch: grafische Muster und Naturfarben wie Weiß, Ocker oder Grau.
Kreativ dekorieren

Kreativ dekorieren

Bei der Dekoration im skandinavischen Stil gilt das Motto "Weniger ist mehr". Liebevolle Arrangements sorgen für Gemütlichkeit. Kombinieren Sie Kerzen, Vasen, Parfümflakons und Kissen und schaffen Sie Ihre individuelle Wohlfühl-Welt!
Lichtinseln schaffen

Lichtinseln schaffen

Licht hat in der skandinavischen Wohnkultur einen hohen Stellenwert, da hoch im Norden die dunklen Winter lang sind. Schaffen Sie mit unterschiedlichen Lichtquellen überall kleine Lichtinseln - das sorgt für wohnliche Gemütlichkeit.

Dekorativ in Szene gesetzt: Typo-Poster zum Ausdrucken

Eine stilvolle Dekoration sind gerahmte Drucke mit verschiedenen, typografischen Motiven. Kunstvoll gestaltete Sprüche, Statements oder einzelne Satzzeichen und Buchstaben kommen in schwarzen oder naturbelassenen Holzrahmen mit Passepartout besonders gut zur Geltung und sind ein dekorativer Schmuck für die Wand oder das Sideboard.

Bei uns können Sie 8 Motive als PDF herunterladen und ausdrucken. Viel Spaß beim Gestalten und Dekorieren!
Typo-Poster

Typo-Poster "Hello style, welcome home"

Typo-Poster

Typo-Poster "There is a "me" in Home"

Typo-Poster

Typo-Poster "hello style, welcome home"

Typo-Poster

Typo-Poster "Hello style, welcome home"

Typo-Poster

Typo-Poster
"T", quadratisch

Typo-Poster

Typo-Poster "There is a me ...", quadratisch

Einrichten & dekorieren mit Tchibo

    
Federkern-Schlafsofa
Leider ausverkauft

Federkern-Schlafsofa

Beine aus massivem Eichenholz
599,00 €
2 Drahtkorb-Beistelltische
Leider ausverkauft

2 Drahtkorb-Beistelltische

Mit Deckel aus furniertem Eichen-Echtholz
79,95 €
Sessel mit Fußhocker
Leider ausverkauft

Sessel mit Fußhocker

Mit Metallgestell
279,00 €

Esstisch

Gestell und Beine aus massivem Eichenholz
499,00 € Quickshop
    
Highboard
Zurzeit nicht bestellbar

Highboard

Füße und Gestell aus massiver Eiche
279,00 €
Sideboard
Zurzeit nicht bestellbar

Sideboard

Füße und Untergestell aus massiver Eiche
249,00 €

Polstersitzbank

Beine aus massiver Eiche
149,00 € Quickshop

Klappbarer Ess- und Arbeitstisch

Beine und Untergestell aus massiver Eiche
199,00 € Quickshop
    
TV-Lowboard
wenige verfügbar

TV-Lowboard

Füße und Untergestell aus massiver Eiche
199,00 € Quickshop

Standregal

Rahmengestell aus massiver Eiche
169,00 € Quickshop
Beistelltisch-Set
Leider ausverkauft

Beistelltisch-Set

Beine aus massivem Eichenholz
89,95 €
Dekokissen-Bezug
Leider ausverkauft

Dekokissen-Bezug

Vorderseite mit aufwändig gestickten Applikationen
17,99 €

Einrichtungstipps von Frederike Bettermann, better.interiors

Wie kombiniere ich die typischen natürlichen Materialien? Wo setze ich effektvoll Licht ein? Welche Accessoires bringen das gewisse Etwas? Frederike Bettermann, Innenarchitektin und Stylistin, hat die Antworten auf viele Einrichtungsfragen und gibt Tipps rund um das Thema skandinavisches Design.

So dekorieren Sie skandinavisch

Accessoires sind die i-Tüpfelchen jeder Einrichtung und zeichnen Ihren persönlichen Geschmack aus. Kerzen, Spiegel, Bilderrahmen und Kissen geben einfach das gewisse Etwas. Ausgefallenere Elemente wie Kupferleuchten, gemusterte Tapeten und Teppiche unterstreichen dabei Ihren ganz individuellen Stil. In unserem Video erklären wir, was die Dekoration im skandinavischen Stil ausmacht.

Was macht skandinavisches Design aus?

Klare Formen, zeitlose Muster und helle Farben – skandinavisches Design mit seinem puristischen Flair lässt sich mit fast jedem Einrichtungsstil kombinieren. Die hellen Pastellfarben und Weißtöne bringen dabei Licht in das gemütliche Interieur. Gerade die Schlichtheit skandinavischer Möbel lädt zu spannenden Kreationen ein. Aufgefrischt mit Accessoires wirkt ein Raum mit skandinavischen Komponenten zugleich funktional und stilvoll.

Tipp: Kombinieren Sie verschiedene Farben und Materialien.

Lichtinseln schaffen

Die Kunst bei der Lichtgestaltung ist es, einzelne Lichtinseln zu schaffen: Indirektes Licht schafft eine harmonische Wohnlichkeit, direktes Licht kann einzelne Details hervorheben. Erst mehrere Lichtquellen verleihen einem Raum und seiner Einrichtung Struktur und Atmosphäre.

Tipp: Kupferleuchten und Kerzenhalter setzen warme Akzente, passen zu einem hellen Sideboard, harmonieren aber auch mit rustikalen Eichenmöbeln.

Maritimer Stil: Sehnsucht nach Meer

Maritim einrichten und dekorieren bedeutet Strand- und Meeres-Feeling in den eigenen vier Wänden. Hell und freundlich mit einem Hauch von Vintage verbreitet der Stil die sommerliche Atmosphäre der Küsten Frieslands, der Hamptons oder der Bretagne. Wir zeigen, wie Sie sich diesen Stil nach Hause holen können.

Farben

Maritime Blautöne wirken harmonisierend und lassen sich sehr gut miteinander kombinieren. Ihre beruhigende Wirkung stellt sich schon ein, wenn durch Accessoires maritime Akzente gesetzt werden. Zur maritimen Farbpalette passen natürliche Töne wie Wolkenweiß, Steingrau, Sand und Sonnengelb, die den nordischen Küsten-Look abrunden und für Sommerfeeling sorgen.

Materialien

Möbel aus Massivholz und Korbgeflecht sind eine schöne Ergänzung zu den maritimen Tönen. Zwischen selbst gesammelten Fundstücken wie Muscheln, Sand, Steinen und Treibholz sorgt gefärbtes, schimmerndes Glas in Blau- und Grüntönen für Hingucker und lässt das Meer ganz nah erscheinen. Baumwolle, Leinen und Jute betonen den natürlichen Strandhaus-Look.

Styling

Um maritime Akzente zu schaffen, gibt es viele, einfach umzusetzende Möglichkeiten. Streifen auf Textilien und Möbeln – von klassisch bis modern – oder auch in Aquarelloptik sorgen für das typische Meer-Flair. Mit Motiven wie Ankern, Fischen, Seesternen und natürlich Schiffen und Booten lässt sich der Einrichtungslook blitzschnell maritim verändern.

DIY: maritime Deko selbst gemacht

Wie lässt sich mit wenigen Schritten aus ein paar simplen Accessoires ein maritimer Deko-Hingucker zaubern? Wir zeigen Ihnen mit unseren Anleitungen für selbstgemachte Deko, wie Sie Ihrem Zuhause unkompliziert und schnell maritimen Charm verleihen können.

Viel Spaß beim Dekorieren!
maritime deko
Karaffe mit Muscheln und Hölzern
Karaffe mit Muscheln und Hölzern

So zaubern Sie aus einer Karaffe und ein paar Strandaccessoires ein maritimes Dekoelement

Sie benötigen:
- eine leere, saubere Karaffe
- Dekosand
- Muscheln, Seesterne und/oder Treibholzstückchen
- optional Sisalband
- optional getrocknetes Seegras

Befüllen Sie die Karaffe zu ungefähr einem Viertel mit dem Dekosand. Optional können Sie nun ein wenig von dem Seegras auf dem Sand drapieren, ebenso die Muscheln, Seesterne und Treibholzstückchen. Ein kleiner Tipp: Befüllen Sie die Karaffe nicht mit zu viel Dekoelementen. Weniger ist hierbei häufig mehr. Am Ende können Sie den schmalen Teil des Karaffenhalses noch mehrmals mit dem Sisalband umwickeln.

Fertig ist die maritime Karaffe mit Muscheln und Hölzern!
Weingläser mit Teelichtern
Weingläser mit Teelichtern

So zaubern Sie aus Weingläsern, Teelichtern und Strandaccessoires eine maritime Tischdeko

Sie benötigen:
- mehrere leere, saubere Weingläser
- Dekosand
- Teelichter
- optional Muscheln, Seesterne, Treibholzstückchen

Befüllen Sie die Weingläser zur Hälfte mit dem Dekosand und platzieren Sie dann die Teelichter jeweils mittig im Sand. Für den letzten maritimen Schliff können Sie auf dem Tisch noch weiteren Dekosand, Muscheln, Seesterne sowie Treibholzstückchen um die Gläser anordnen.

Fertig ist die maritime Tischdeko!
Windlicht als maritime Dekoleuchte
Windlicht als maritime Dekoleuchte

So zaubern Sie aus einem Windlicht und ein paar Strandaccessoires eine maritime Dekoleuchte

Sie benötigen:
- ein Windlicht oder eine Öllampe
- Dekosand
- Muscheln, Seesterne und/oder Treibholzstückchen
- optional Heißklebepistole
- optional Sisalband


Befüllen Sie das Windlicht zu ungefähr einem Viertel mit dem Dekosand. Nun können Sie die Muscheln, Seesterne und Treibholzstückchen auf dem Sand drapieren. Ein kleiner Tipp: Befüllen Sie das Windlicht nicht mit zu viel Dekoelementen. Weniger ist hierbei häufig mehr. Optional umwickeln Sie die Dekoleuchte in Höhe der Sandschicht mehrmals mit dem Sisalband und befestigen es mit einer Heißklebepistole.

Fertig ist die maritime Dekoleuchte!
Paddel im Shabby-Chic-Look
Paddel im Shabby-Chic-Look

So verwandeln Sie ein altes Holzpaddel in ein maritimes Dekoelement im Shabby-Chic-Look

Sie benötigen:
- Holzpaddel
- Acrylfarbe in Weiß und Schwarz
- Pinsel
- Buchstabenschablonen
- Schleifpapier

Das Paddel mit Schleifpapier anschleifen und anschließend in zwei Durchgängen streichen. Nach dem letzten Trocknen abermals anschleifen, um den gewünschten "Used Look" zu erhalten. Je nach Geschmack mit den Buchstabenschablonen beschriften.

© 2016 Angelina Wiemann
Segelboot aus Treibholz
Segelboot aus Treibholz

So verwandeln Sie ein Stück Treibholz in ein maritimes Deko-Seegelboot

Sie benötigen:
- Holzstück
- Zweig
- Holzkleber
- Schere
- Stoffreste
- Bindfaden
- Akkuschrauber
- Nägel
- Hammer
- Nähnadel
- Masking Tape

In die Mitte des Holzes ein Loch bohren, dort den Zweig mit Kleber befestigen. Aus dem Stoff zwei Segel ausschneiden, mit Nadel und Faden oben am Mast befestigen und mit zwei Nägeln an den Holzenden abspannen. Etwas Masking Tape um den Mast kleben und ein Dreieck herausschneiden.

© 2016 Angelina Wiemann

Auf tchibo.de

Natural Living

Natural Living: natürliche Wohnstile für Ihre Wohnung

Je digitaler unser Leben wird, desto mehr sehnen wir uns nach Dingen zum Anfassen. Wenn wir den ganzen Tag mit Tablets und Smartphones mit glatten Bildschirmen hantieren, brauchen wir zum Ausgleich Oberflächen mit Strukturen, die sich warm anfühlen. Die Natur lässt sich ganz einfach ins Haus holen, z.B. durch naturbelassene Textilien, Holz, Seegräser und eine natürliche Farbpalette. Wir zeigen Ihnen, worauf dabei zu achten ist und geben Dekotipps für mehr Natürlichkeit in Ihren vier Wänden.
Möbel aus Holz

Natürlich gemütlich: Möbel aus Holz

Das Naturmaterial Holz macht jeden Trend mit. Es ist ein zeitloser Begleiter, der sich in jeden Einrichtungsstil integrieren lässt. Holzmöbel und Holzdekoration sind Sinnbild natürlichen Wohnens, sie sind unkompliziert und altern in Würde. Offenporige und mit natürlichem Öl behandelte Holzoberflächen neutralisieren zudem Gerüche, regulieren die Raumfeuchtigkeit, sind antistatisch und antibakteriell.

1. Farben

Helles Holz und eine Farbpalette in sanften Grau- und Sandtönen geben der Einrichtung einen ruhigen, entspannten Look. Um nicht zu einheitlich zu werden, hilft es, dezente Akzente zu setzen, z.B. in Aqua oder Weiß.

2. Strukturen

Je zurückhaltender die Farben, desto spannender sollten die Oberflächen sein. Bettwäsche mit gewebter Struktur, Keramik mit Rillen oder Untersetzer aus Naturgeflecht sehen nicht nur gut aus, sondern fühlen sich auch gut an.
Gedeckter Tisch
Gedeckter Tisch

3. Formen

Schlichte Formen aus natürlichen Materialien, funktional und aufs Wesentliche reduziert, machen aus jeder Wohnung eine Naturschönheit. Organische Formen sorgen für angenehme Haptik.

4. Kombinationen

Holzmöbel und Dekoration aus Bambus, Akazie, Wasserhyazinthe sowie Heimtextilien aus Baumwolle lassen sich in ihren Naturtönen wunderbar miteinander kombinieren.

Exotischen Materialien

Bambus

Bambus

Bambus ist eine sehr wichtige Alternative zu herkömmlichen Massivhölzern. Er ist härter als Eiche, gleichzeitig sehr leicht und elastisch. Außerdem gehört Bambus zu den am schnellsten wachsenden Pflanzen der Welt und ist damit im Vorteil gegenüber Bäumen, die eine viel längere Zeit brauchen, bevor sie die entsprechende Höhe zum Fällen erreicht haben. Der Einsatz von Bambus schont die Regenwälder.
Wasserhyazinthe

Wasserhyazinthe

Die Wasserhyazinthe ist ein schnell nach- wachsender und daher sehr umweltschonender Rohstoff. Warm schimmernde Elemente aus naturbelassener Wasserhyazinthe lassen sich wunderbar mit Keramik oder Bambus kombinieren. Da der Einsatz von Wasserhyazinthe einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen darstellt, ist es ein zunehmend beliebter Rohstoff für Wohnaccessoires.
Akazienholz

Akazienholz

Natürliches Holz wie Akazienholz passt sich jedem Einrichtungsstil an. Da Akazienholz sehr robust und witterungsbeständig ist - selbst ohne Imprägnierung - eignet es sich auch gut für den Außenbereich. Seine Langlebigkeit inspiriert Designer zur Herstellung von zeitlos schönen Möbeln. Die warme Farbe und individuelle Maserung machen jedes Möbelstück zum Unikat und verleihen ihnen ein edles Aussehen.

FSC® – Dem Wald zuliebe

Der Wald ist für Menschen und Tiere als Ökosystem unersetzbar. Als begehrter Rohstofflieferant für Holz ist der Wald jedoch gefährdet.

Der Forest Stewardship Council® (FSC) ist das einzige global anerkannte Zertifizierungssystem für verantwortliche Waldwirtschaft. Er setzt sich für eine verantwortungsvolle Bewirtschaftung des Waldes unter strengen Umwelt- und Sozialstandards ein, um alle wichtigen Funktionen des Waldes zu erhalten.

Tchibo verwendet z. B. in allen Gartenmöbeln ausschließlich FSC-zertifiziertes Holz.
fsc

Textilien aus Naturfasern

Bio-Baumwolle

Bio-Baumwolle

Je anstrengender der Alltag, desto wichtiger ist eine ausreichende Erholung. Bio-Baumwolle in feinen, dicht gewebten Perkal und Renforcé Qualitäten fühlt sich besonders weich und leicht an und sorgt für erholsamen Schlaf. Durch florale Prints auf Textilien in zarten Farben lässt sich zudem ein Stück Natur ganz leicht nach drinnen holen.
Geflochtene Jute

Geflochtene Jute

Geflochtene Jute wird ohne Dünger und Pflanzenschutzmittel angebaut und ist vollständig biologisch abbaubar. Die Jutefaser lässt sich gut einfärben, wird aber oft naturbelassen verarbeitet, da sie schön golden-seidig glänzt. Dadurch ist sie wunderbar mit warmen Holztönen und frischem Grün von Zimmerpflanzen kombinierbar.
Angeline Wiemann

Dekorationstipps von Angelina Wiemann, freudentanz-shop.de

Wie bringe ich ganz einfach etwas Natürliches zu jeder Jahreszeit in mein Zuhause? Hier finden Sie je eine Anregung für Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die Inhalte stammen aus dem Buch "Natürlich dekorativ" von Angelina Wiemann. Viel Spaß beim Nachmachen!
1. Frühling

Begrüntes Windlicht

Einzelne Blümchen kommen in kleinen Glaswindlichtern schön zur Geltung. Das frische Grün des Schneeballs beispielsweise sieht nicht nur in Blumensträußen hübsch aus, sondern ist auch solo ein Hingucker. Aufgehängt im Windlicht am Treppengeländer warten sie bereits hinter der Haustür und zaubern unseren Gästen und uns ein Lächeln ins Gesicht.

Man braucht: frische Blumen, z.B. Schneeball, ein Windlicht mit Aufhängung, feste Schnur
2. Sommer

Windlicht & Blumenvase mit Hölzern

Man braucht für das Windlicht: dünne Zweige, Gartenschere, Paketschnur, Wasserglas, Teelicht

So geht’s: Messen Sie die Höhe des Glases und schneiden Sie die Zweige mit der Gartenschere grob auf eine Länge, etwas höher als das Glas, zu. Binden Sie nun so viele Zweige nacheinander mit einer Schnur fest, bis das Glas rundherum bedeckt ist. Nun das Glas auf die Zweige legen, die Enden der Schnur festbinden und ein paar Mal zur Stabilisierung um das Glas herum wickeln.

Man braucht für die Blumenvase: Treibholz, Glasgefäß, kleine Glasflasche, Hortensienblüte, Gräser

So geht's: Stellen Sie eine mit Wasser gefüllte kleine Glasflasche samt der Hortensienblüte in die Mitte des großen Glasgefäßes. Verteilen Sie dann großzügig Treibholz drumherum und stecken Sie ein paar einzelne Gräser in die Blüte.
3. Herbst

Apfelkorb & Hagebuttenzweig

Deko muss nicht immer aufwändig und teuer sein. Äpfel in einem alten Drahtkorb sind eine einfache, aber wunderschöne Deko. Hagebuttenzweige sehen in schlichten Vasen bezaubernd aus.

Tipp: Ich arrangiere auch gerne ungewöhnliche Platzsets mit Naturmaterialien. Besonders jetzt im Herbst bieten sich dafür viele Möglichkeiten. Bei uns haben häufig Kastanienblätter ihren großen Auftritt. Zu der rustikalen Tischplatte sieht das einfach toll aus und sie sind groß genug, um noch unter den Tellern hervorzuschauen.
4. Winter

Tannenkranz

Man braucht: Strohrohling, Tannenzweige, Blumendraht, Gartenschere

So geht’s: Schneiden Sie die Tannenzweige zu ca. 15 cm langen Stücken zurecht. Nehmen Sie nun mehrere Zweige zu einem kleinen Sträußchen zusammen und binden Sie es mit dem Draht an den Rohling. So immer weiter vorgehen, bis der Kranz schön buschig ist. Achten Sie darauf, dass jeder neue Strauß die Stängel und den Draht des vorherigen überdeckt, damit der Rohling später nicht durchscheint.

Tipp: Ein Tannenkranz macht sich sowohl auf dem Tisch gut, als auch an einem hübschen Band an Tür oder Spiegel aufgehängt.