Schließen
Kaffee genießen

Über das Koffein

Um das Koffein ranken sich viele Mythen: Es gilt als Wachmacher und Aufputscher und ist in Kaffee, Tee und in Energy Drinks enthalten. Koffein ist ein Naturprodukt, das in vielen Pflanzenarten enthalten ist. Aber wie genau wirkt das Koffein, und wie viel Koffein ist eigentlich gesund?
Wir klären auf.

Wie genau wirkt Koffein?

Es dauert etwa 30 bis 45 Minuten, bis das Koffein in den Blutkreislauf gelangt. Die anregende Wirkung wird auf die Blockierung der Adenosinrezeptoren zurückgeführt: Die natürlich Körpersubstanz Adenosin übermittelt als Botenstoff Müdigkeitssignale ans zentrale Nervensystem. Koffein hemmt diese Signale gewissermaßen für einen gewissen Zeitraum – so wird Müdigkeit verhindert. In geringen Mengen kann sich Koffein stimulierend auf die mentalen Fähigkeiten auswirken und die Konzentrationsfähigkeit verbessern. Höher dosiert beeinflusst Koffein das Herz-Kreislauf-System: Das Herz schlägt kurzzeitig schneller, was wiederum zu einer leichten Erhöhung des Blutdrucks führen kann.

Wie viel Koffein ist unbedenklich?

Generell gilt, dass der maßvolle Konsum von Koffein in der Regel unbedenklich ist. So kann ein durchschnittlicher Erwachsener mit normalem Körpergewicht problemlos bis zu 400 mg Koffein pro Tag zu sich nehmen. Das entspricht etwa 4 bis 5 Tassen Filterkaffee. Die Koffeinempfindlichkeit ist allerdings nicht bei jedem Menschen gleich. Wer eine höhere Koffeinempfindlichkeit hat, unter hohem Blutdruck leidet oder schwanger ist, sollte Koffein nur in kleinen Mengen zu sich nehmen.

Wie viel Koffein ist in einer Tasse Kaffee enthalten?

Der Koffeingehalt einer Tasse Kaffee hängt nicht nur von der Portionsgröße, sondern auch von der Sorte und Zubereitungsart des Kaffees ab. So enthalten Robusta-Bohnen beispielsweise mehr Koffein als Arabica-Bohnen. Grob lässt sich sagen: Eine Tasse mit 150 ml Filterkaffee enthält um die 80 bis 85 mg Koffein. Ein Espresso aus einer typischen Espressotasse (ca. 25 ml) versorgt Sie mit rund 35 mg Koffein.

Was hat mehr Koffein: Kaffee oder Energy-Drinks?

Kaffee hat mehr Koffein als Energy-Drinks. In Deutschland dürfen Energy-Drinks nicht mehr als 32 mg Koffein pro 100 ml haben. Ein Energy Drink in der 250ml-Dose enthält also etwa 80 mg. Die gleiche Menge Kaffee kann dagegen je nach Sorte und Zubereitungsart rund 130 mg und damit über 50 % mehr Koffein enthalten.

Wie wird entkoffeiniert?

Unser entkoffeinierter Sana
Eine Kaffeebohne enthält ein bis zwei Prozent Koffein, auf das die anregende Wirkung von Kaffee zurückzuführen ist. Für diejenigen, die Koffein nicht vertragen und auf Kaffeegenuss dennoch nicht verzichten wollen, wird die Rohkaffeebohne entkoffeiniert. Dazu wird der Rohkaffee in speziellen Anlagen mit Wasser und Wasserdampf befeuchtet. Mit geeigneten Lösungsmitteln wird das Koffein dann herausgewaschen, Lösungsmittelreste mit Wasserdampf ausgetrieben. Aus technischen Gründen lässt es sich nicht vermeiden, dass eine geringe Restmenge an Koffein in den Bohnen enthalten bleibt. Der Höchstwert von einem Gramm Koffein pro Kilogramm Trockenmasse entkoffeinierten Kaffees darf jedoch nicht überschritten werden. Dies ist in den meisten europäischen Ländern entsprechend gesetzlich geregelt. Das herausgespülte Koffein wird getrocknet und beispielsweise in Cola-Getränken weiterverwendet. Die entkoffeinierten Rohkaffeebohnen werden auf ihre ursprüngliche Feuchte getrocknet und können ganz normal geröstet werden.

Entdecken Sie unsere entkoffeinierten Kaffees

 
Entkoffeiniert. Aromatisch - fein würzig
Intensität:46
699
ab599
€/kg 11,98
Schnellansicht
  
Sanft & entkoffeiniert
Intensität:36