Bohnenkartell

ESSEN

Bohnenkartell ist das Resultat von zwei kaffeeverrückten Freunden, die dem Drang gefolgt sind, ihr eigenes Ding zu machen. Heute sind wir ein Specialty Coffee Röster, der für fairen Direkthandel steht – und für richtig gute Spezialitätenkaffees, die du bis zur Farm zurückverfolgen kannst.
The machine runs on coffee.

Beim Rösten unserer Blends und Single Origins verfolgen wir das Ziel, die Qualität, Aromen und Eigenheiten der Bohnen zu erhalten. Deshalb rösten wir jeden Kaffee individuell und schonend im Trommelröster – wöchentlich frisch und direkt danach aromaschonend verpackt.

Wir brennen für Spezialitätenkaffees.

Aus einem Onlineshop für Specialty Coffee entstand im Jahr 2018 unser erstes Ladenlokal, in dem wir neben unserem Büro auch ein kleines Café mit Bohnenverkauf eröffneten. Vor zwei Jahren haben wir dann den Punkt erreicht, an dem es Sinn macht, unsere eigenen Spezialitätenkaffees zu rösten und zu vertreiben.

Kaffees mit Mehrwert.

Als kleine Rösterei legen wir Wert auf die Zusammenarbeit mit Partner*innen, die sich vor Ort auskennen und Verbindungen zu den Farmer*innen in den Herkunftsländer haben. Wir möchten, dass alle Beteiligten einen Mehrwert erfahren – das beginnt bei fair bezahlten Kaffebauer*innen und geht bis zu unseren Angestellten.

5 Fragen : 5 Antworten
beantwortet von Alexander Winter, Geschäftsführer
① WARUM HABT IHR DIESEN NAMEN FÜR EURE RÖSTEREI GEWÄHLT?
Das Bohnenkartell ist das Kartell für die gute Sache.

② WAS HAT EUCH MOTIVIERT, KAFFEERÖSTER ZU WERDEN?
Uns haben das Produkt und die Specialty Coffee Community begeistert. Von Anfang an durften wir eine große Kooperations- und Hilfsbereitschaft erfahren: Es gibt kaum Konkurrenz, eher ein gemeinsames Ziel, die Qualität und Wertschöpfung von Kaffee voranzutreiben.

③ WAS HABT IHR GEMACHT, BEVOR IHR IN DER KAFFEEBRANCHE GEARBEITET HABT?
Max hat seinen Master in BWL gemacht, Alex hat Soziale Arbeit studiert. Vor dem Bohnenkartell haben wir zusammen eine Webdesign-Agentur geführt.

④ ERZÄHL UNS VON EUREM ERSTEN SPECIALTY COFFEE MOMENT?
Max hat einen Kaffee geschenkt bekommen und mit ins Büro gebracht. Vorher hatten wir beide noch keinen so fruchtigen Kaffee getrunken, wir waren total begeistert. Ab diesem Moment wollten wir nur noch herausfinden, wie ein Kaffee so außergewöhnlich schmecken kann und was dahinter steckt.

⑤ WIE LAUTET EUER MOTTO?
This Machine Runs on Coffee … Kaffee ist unsere Inspiration und unser Antrieb.

Es ist immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich Kaffee schmecken kann – wir würden uns freuen, euch mit unserer Neugier anzustecken!

Wir möchten unsere Mitarbeiter aktiv in die Mitgestaltung einbeziehen und Raum zur persönlichen Entfaltung bieten. Unser Ziel ist, einen Ort zu schaffen, an dem sie gerne arbeiten und mehr als nur ihre Zeit einbringen.

 
Den musst du probieren!

Unser Hausblend „Tata“ ist ein saisonaler Blend aus natürlich aufbereitetem Kaffee aus Brasilien und gewaschenem Kaffee aus Kolumbien. Er vereint mild-schokoladige Noten mit komplexen und fruchtigen Aromen. Das Ergebnis ist ein angenehm milder Espresso mit leichter Süße.

Bohnenkartell
Steinobst, Nuss, Kakao
Intensität:36 Röstung:46
250 g Ganze Bohne
ab950
€/kg 38,00
Schnellansicht
Wir legen viel Wert auf langfristige Zusammenarbeit. Deshalb gibt es bei uns kein sich ständig wechselndes Sortiment.
Max Geschäftsführer
Als wir unser Café eröffnet haben, besaßen wir nur eine Mühle und standen vor der Herausforderung, einen Kaffee zu finden, der eine Brücke zwischen fruchtigen und klassischen Espressi schlägt. Mit unserem Hausblend "Tata" ist uns das gelungen: Die Kombination aus brasilianischen und kolumbianischen Arabica-Bohnen lässt in der Tasse einen angenehm milden, leicht süßen Espresso entstehen – mit vollem Körper und feinen Noten von Steinobst, Nuss und Kakao. Beide Komponenten sind einzeln geröstet und werden erst nach dem Röstvorgang gemischt.

Unser Anspruch ist es, bei jedem Kaffee die gesamte Lieferkette und die Preisgestaltung nachvollziehen können.

Den Rohkaffee aus Brasilien beziehen wir im direkten Handel von der familiengeführten Farm Caninana – João Batista. Der Rohkaffee aus Kolumbien stammt aus der Region Huila.

In vier Schritten zum perfekten Tata Espresso
Unseren Hausblend Tata trinken wir am liebsten als doppelten Espresso mit einer Ratio von 2 zu 4 und einer Durchlaufzeit von ca. 27 - 28 Sek.

So geht's:
1. Stelle die Wassertemperatur deiner Siebträgermaschine auf 93°C ein.

2. Wir empfehlen 18 g fein gemahlenen Kaffee. Am besten, du mahlst den Kaffee frisch mit der Handmühle oder einer elektrischen Kaffeemühle.

3. Nutze den Tamper, um das Kaffeepulver festzudrücken und spanne den Siebträger ein. Starte danach direkt den Brühvorgang.

4. Wir empfehlen: Bei 18 g Kaffee sollten 43 g Kaffee wieder aus der Siebträgermaschine rauslaufen. Insgesamt sollte der Brühvorgang in 27 bis 28 Sekunden abgeschlossen sein.