├Ś
Um Ihnen ein bestm├Âgliches Shopping-Erlebnis bieten zu k├Ânnen, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schlie├čen
Das Mobilfunklexikon von Tchibo

Was ist der Autofokus?

Ein Autofokus ist bei immer mehr Mobiltelefonen mit integrierter Kamera vorhanden. Er hilft dabei, die gew├Ąhlten Motive wirklich scharf und mit dem n├Âtigen Kontrast festzuhalten. Der Autofokus misst hierbei den Kontrast des Motivs aus. Sobald dieser die richtige Gr├Â├če erreicht hat, ist das Bild scharf und die Kamera wird ausgel├Âst.

Wie funktioniert der Autofokus genau?

Somit ist es f├╝r den Nutzer nicht mehr n├Âtig, die Scharfeinstellung manuell vorzunehmen. Um den Autofokus zu verwenden, dr├╝ckt der Nutzer den Ausl├Âser halb herunter. Auf dem Kamera-Display ist nun meist das scharfe Motiv zu sehen. Durch vollst├Ąndiges Herunterdr├╝cken wird das Bild dann geschossen.

Vor- und Nachteile beim Autofokus?

Ein gro├čer Vorteil des Autofokus ist die Benutzerfreundlichkeit. Beim Fotografieren stellt sich die Kamera selbst ein, sodass es nicht so schnell zu verwackelten oder unscharfen Bildern kommt. Nachteilig ist jedoch, dass der Autofokus insbesondere das Zentrum des Motivs scharf stellt. Dies f├╝hrt zum Beispiel bei Gruppenbildern dazu, dass vor allem die Menschen in der Mitte des Bildes scharf aufgenommen werden. ├ähnlich heikel sind Landschaftsaufnahmen. Hier kann der Horizont schnell unscharf werden, wenn sich ein Tier oder ein Strauch mit auf dem Bild befindet. Aus diesem Grunde setzen viele Hersteller mittlerweile auf einen Full-Fokus. Dieser errechnet nicht nur den besten Kontrast, sondern berechnet mehrere Bilder mit verschiedenen Kontrasten. Diese werden in Sekundenschnelle ├╝bereinandergelegt, sodass sich hieraus das beste Bild ergibt. Dieses Vorgehen ist meist schneller und energiesparender als ein Autofokus.