Das Mobilfunklexikon von Tchibo

Was ist ein Softkey?

Ein Softkey ist eine Steuertaste von Mobiltelefonen. Derartige Tasten √ľbernehmen unterschiedliche Funktionen. Die jeweilige Aufgabe der Taste h√§ngt von der Bildschirmanzeige ab. Folglich wies ihr der Hersteller keine feste Funktion zu. Den Softkeys fehlt deshalb die Beschriftung.
Ein Gegenbeispiel stellen die Tasten zur Nummerneingabe eines Handys dar. Jede ist f√ľr eine Ziffer verantwortlich. Tasten mit festgelegter Aufgabe, sogenannte Hardkeys, tragen eine Beschriftung entsprechend ihrer Funktion. Die zugeh√∂rige Zahl einer Nummerntaste bzw. die Buchstaben f√ľr die Texteingabe kennzeichnen dieselbe. Softkeys finden ‚Äď wie die Hardkeys ‚Äď bei Mobiltelefonen Verwendung. Die Anzahl der unterhalb des Displays angebrachten Tasten h√§ngt vom Hersteller bzw. vom Modell ab. Die Softkeys wechseln situationsabh√§ngig ihre Funktion. Beispiel: Der Benutzer nimmt mit einer Taste einen eingehenden Anruf entgegen. Derselbe Softkey dient als Direktwahltaste. Die aktuelle Funktion einer Steuertaste entnimmt der Benutzer dem Bildschirm des Handys. Das Display zeigt in jeder Situation oberhalb des Softkeys an, welcher Befehl damit verbunden ist. Die Anzeige variiert mit den Men√ľpunkten. Der Benutzer √∂ffnet mit den Softkeys Anwendungen, verschiebt und kopiert Dateien oder nimmt Einstellungen vor. Die individuelle Belegung der Softkeys √ľbernimmt das Betriebssystem mit entsprechenden Befehlen.
Mit Softkeys reduzieren die Hersteller die Anzahl der Tasten eines Mobiltelefons. Tasten mit wechselnder Funktion verbessern die √úbersichtlichkeit und erleichtern die Bedienung des Handys. Softkeys sind insbesondere bei herk√∂mmlichen Mobiltelefonen mit Tasten stark verbreitet. Die dazugeh√∂rigen Modelle besitzen mindestens zwei von ihnen unterhalb des Bildschirms. Moderne Smartphones mit Touch-Display kommen ohne Tasten aus. Vereinzelt gibt es Hardkeys zur Men√ľnavigation. Der Benutzer steuert das Ger√§t mit Fingerber√ľhrungen √ľber den Bildschirm. Beispiel: Um ein Telefongespr√§ch zu beginnen, blendet das Smartphone eine virtuelle Anruf-Taste ein. Touchscreens sind eine konsequente Umsetzung des Softkey-Prinzips. Jeder Bereich des Displays reagiert auf Ber√ľhrungen. Die damit ausgel√∂ste Reaktion des Smartphones h√§ngt von der Anzeige des Bildschirms ab. Zus√§tzlich blenden einige Smartphones im unteren Bereich des Displays virtuelle Tasten mit Softkey-Funktion ein.