Gartenstühle, -tisch und -bank auf einer Terrasse

Gartenmöbel-Ratgeber

Ob aus Holz, Polyrattan oder Metall: Unser Ratgeber hilft beim Kauf und bei der Pflege der Gartenmöbel.
Ein klassisches Gartenmöbel-Set aus Holz oder lieber weich gepolsterte Loungemöbel? Wir erleichtern Ihnen die Entscheidung für passende Gartenmöbel und zeigen, wie Sie Ihre Tische, Stühle und Liegen optimal pflegen und überwintern.

Material-Ratgeber für Gartenmöbel: Teak, Rattan & Co.

Jedes Material eignet sich mit seinen spezifischen Eigenschaften für unterschiedliche Einsatzzwecke und Einrichtungsstile. Im Folgenden erfahren Sie, was Gartenmöbel aus Holz, Kunststoff, Metall und Geflecht auszeichnet.
Teakholz gehört zu den wertvollsten und bekanntesten Hölzern der Welt. Ein natürlicher Ölgehalt macht es wasserabweisend und widerstandsfähiger gegen Pilzbefall, sekundäre Pflanzenstoffe erhöhen die Resistenz gegen Insekten. Teakholz ist äußerst formstabil und verzieht sich kaum. Die Gefahr von Riss- und Splitterbildung ist weitaus geringer als bei anderen Hölzern dieser Haltbarkeitsklasse. Gartenmöbel aus Teak sind deshalb ideal für den Außenbereich.
Akazienholz zeichnet sich durch eine attraktive Maserung, eine angenehme Haptik sowie eine schöne, gelblich-braune bis dunkelrote Färbung mit warmem Schimmer bei entsprechendem Lichteinfall aus. Die offenporige, relativ glatte Oberfläche wird zumeist gebeizt bzw. geölt, was Akazienholz recht pflegeleicht macht. Ähnlich wie Teakholz ist es zudem sehr formstabil, wodurch es zu den witterungsbeständigsten Gartenmöbel-Materialien gehört.
Eukalyptusbäume gehören zu sehr schnell wüchsigen Bäumen, die binnen kurzer Zeit zu erstaunlich hohen Exemplaren heranwachsen. Je nach Art hat Eukalyptusholz eine schöne hell- bis rotbraune Färbung und eine sehr gleichmäßige Maserung, was es zu einem echten Hingucker in Ihrem Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon macht. Bei regelmäßiger Pflege mit Öl ist das Holz gegen Witterungseinflüsse gut geschützt und für Outdoor-Möbel bestens geeignet.
Kunststoffe werden gerne für Gartenmöbel verwendet, weil sie wasserabweisend und äußerst pflegeleicht sind. Zudem wiegen Kunststoffmöbel wenig und sind in unterschiedlichstem Gartenmöbel-Design erhältlich, vom einfachen weißen Stapelstuhl bis hin zum exklusiven Loungesessel. Die Preis- und Qualitätsspanne ist bei Kunststoff sehr groß. Achten Sie daher beim Kauf auf eine gute Verarbeitung und bei Kunststoffmöbeln für den Außenbereich auch auf Merkmale wie eine hohe UV-Beständigkeit, um Verfärbungen durch Sonneneinfluss vorzubeugen.
Metalle sind äußerst stabil und langlebig. Verschiedene Beschichtungen gewährleisten, dass Wasser einfach abperlt. So ist auch Rost kein Problem mehr. Sie haben im Outdoor-Bereich meist die Wahl zwischen leichten Gartenmöbeln aus Alu und massiven Modellen aus Stahl. Zu beachten ist, dass sich Metall-Gartenmöbel in der Sonne schnell aufheizen. Häufig werden aber ohnehin Materialkombinationen eingesetzt, wie ein Metallgestell mit einer Tischplatte aus Teakholz oder ein Metallstuhl mit textilbespannter oder gepolsterter Sitzfläche.
Gartenmöbel aus Rattan haben eine natürliche Ausstrahlung und sind sehr bequem. Das Naturmaterial ist jedoch empfindlich gegen Nässe und Sonne, für den Outdoor-Bereich also nicht geeignet. Eine sehr gute Alternative für Terrasse oder Balkon sind Gartenmöbel aus Polyrattan – einem Kunstfasergeflecht in Rattanoptik. Dieses Material vereint die natürliche, gemütliche Korboptik mit den Eigenschaften von Kunststoff. Die daraus hergestellten Gartenmöbel sind pflegeleicht und witterungsbeständig.

FSC-zertifiziert – was bedeutet das Siegel?

Holz-Gartenmöbel sind bei Tchibo mit dem FSC-Logo gekennzeichnet. Dahinter steckt der Forest Stewardship Council® (FSC), der das einzige global anerkannte Zertifizierungssystem für verantwortliche Waldwirtschaft betreibt. Die gemeinnützige Organisation setzt sich für eine verantwortungsvolle Bewirtschaftung des Waldes unter strengen Umwelt- und Sozialstandards ein, um alle wichtigen Funktionen des Waldes zu erhalten.
FSC

Warum ist nachhaltige Waldwirtschaft mit FSC-Siegel wichtig?

Wenn Sie sich für Gartenmöbel mit dem FSC-Zeichen entscheiden, können Sie sicher sein, dass die Produkte nach den strengen Richtlinien des Forest Stewardship Council® erzeugt wurden. Das umfasst soziale Standards und den langfristigen Erhalt des Waldes als Ökosystem. Dazu gehören neben Biodiversität und verantwortungsvoller Bewirtschaftung auch Kontrollen und Dokumentationen. Als Ökosystem ist der Wald wichtig für das Erdklima und unersetzbar – die Nutzung als begehrter Rohstofflieferant sollte kontrolliert und nachhaltig erfolgen.

Gartenmöbel-Pflege

So bleiben Stühle, Liegen & Co. lange schön

Hochwertige Gartenmöbel können Ihnen mit der richtigen Pflege viele Jahre Freude bereiten. Vor allem Holz ist darauf angewiesen – am besten im Frühjahr und im Herbst. Erfahren Sie hier mehr zur Pflege verschiedener Materialien!
Teakholz

Gartenmöbel aus Holz pflegen

Reinigen Sie die Holzmöbel mit einer milden Seifenlauge und einem Schwamm, wischen Sie Rückstände gründlich ab und lassen Sie das Holz trocknen. Anschließend tragen Sie ein lösungsmittelfreies Pflegeöl mit einem Tuch oder Pinsel auf, lassen es im Schatten mehrere Stunden einwirken und polieren die Oberfläche. Streichen Sie Ihre Gartenmöbel mit einem Öl, das vor Ausbleichen schützt. Sind die Stühle, Liegen und Bänke bereits vergraut, können Sie Ihre Holz-Gartenmöbel aufarbeiten, indem Sie diese vor dem Ölen abschleifen.

Gartenmöbel aus Kunststoff, Metall & Polyrattan pflegen

Gartenmöbel aus Kunststoff, Polyrattan und beschichteten Metallen sind pflegeleicht: Schmutz können Sie mit Seifenlauge, einem Lappen oder einer weichen Bürste entfernen. Nach der Behandlung einfach mit Wasser abspritzen und mit einem Tuch trocknen. Am besten entfernen Sie Flecken sofort, damit sie sich in der Sonne nicht einbrennen. Tipp: Ein Politurspray für Auto-Armaturen bringt stumpfe Plastikmöbel zum Glänzen.

Gartenmöbel richtig aufbewahren

Wenn Sie Ihre Gartenmöbel über längere Zeit nicht benutzen oder diese empfindlich gegenüber Regen oder Sonne sind, können Sie diese mithilfe von Schutzhüllen und Gartenmöbel-Abdeckhauben aufbewahren. Auflagen, Kissen und Polster lassen sich in Aufbewahrungsboxen für die Gartenordnung verstauen.
Tchibo Gartenmöbel Abdeckung

Gartenmöbel überwintern

Damit Sie nicht jedes Jahr aufs Neue Ihre Gartenmöbel fit für die Saison machen müssen, stellen Sie diese im Winter nach einer gründlichen Reinigung am besten an einem wettergeschützten Platz unter. Mobiliar aus Hartholz oder Kunststoff ist relativ winterfest und verträgt die Aufbewahrung unter einer Gartenmöbel-Abdeckung. Fichte, Kiefer und unlackiertes Metall reagieren dagegen empfindlich auf Feuchtigkeit, die sich unter einer Haube bilden kann. Möbel aus diesen Materialien sowie aus Korbgeflecht sollten Sie in einem Gartenmöbel-Aufbewahrungsschrank, im Gartenhaus oder im Innenbereich einlagern. Dasselbe gilt für die Gartenmöbel-Auflagen und Polster: Sie sind in einer trockenen Umgebung am besten aufgehoben.

Zuhause im Grünen

Möbel für Garten & Balkon

Spacemaker Anlehnhaus, 4x7
Spacemaker Anlehnhaus, 4x10
42900
52900
Leider ausverkauft
-20 %
Gartensofa-Set in Bambusoptik
99900
79900
Leco-Aluminium-Ampelschirm, Ø ca. 330 cm, grau
36900
Herstera-Kräuterfabrik, 75 x 35 x 80 cm, rostrot
Herstera-Kräuterfabrik, 75 x 35 x 80 cm, anthrazit
Herstera-Kräuterfabrik, 75 x 35 x 80 cm, mit Print
11900
11900
12900
Balkon-Sicht- und Windschutz, grau
Balkon-Sicht- und Windschutz, Print
Balkon-Sicht- und Windschutz, cremefarben
2999
2999
2999
Gartenmöbel-Set »Geflecht-Optik«, 4-teilig
25900
Gartenset, 3-teilig, terrakottafarben
Gartenset, 3-teilig, grau
19900
19900
-13 %
Gartensofa-Set »Santorini«
74900
64900
-42 %
Auflagenbox, ca. 420 l
25900
14900
Balkon-Sicht- und Windschutz, grau
Balkon-Sicht- und Windschutz, Print
Balkon-Sicht- und Windschutz, cremefarben
2999
2999
2999
Herstera-Hochbeet »Urban«, ca. 100 x 40 x 80 cm, mint
Herstera-Hochbeet »Urban«, ca. 100 x 40 x 80 cm, anthrazit
9995
9995
1