├Ś
Um Ihnen ein bestm├Âgliches Shopping-Erlebnis bieten zu k├Ânnen, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schlie├čen
Das Mobilfunklexikon von Tchibo

Wof├╝r steht DSP?

DSP steht als Abk├╝rzung f├╝r den englischen Begriff ÔÇ×Digital Signal ProcessingÔÇť und kann direkt ├╝bersetzt werden als ÔÇ×Digitaler SignalprozessorÔÇť. Es handelt sich um elektronische Bauteile, die als Werkzeug gedacht sind, um digitale Signale praktisch in Echtzeit mit einer m├Âglichst hohen ├ťbertragungsrate zuverl├Ąssig zu verarbeiten. Das Aufgabengebiet reicht von der Umwandlung der analogen in digitale Signale selbst bis hin zur ├ťbertragung vor allem datenintensiver Medien wie Ton und Bewegtbilder sowie die Ausgabe der genannten Signale.

Was ist DSP genau?

DSP als Gattungsbegriff steht demnach im Gegensatz zu herk├Âmmlichen Mikroprozessoren f├╝r hoch spezialisierte und zudem sehr leistungsf├Ąhige Bausteine, die sich auf wenige Funktionen beschr├Ąnken. Ein konkretes Anwendungsbeispiel w├Ąre etwa die sehr rechenintensive Rauschunterdr├╝ckung bei Freisprecheinrichtungen im Fahrzeug wie auch bei der Verwendung von Headsets in Verbindung mit einem Smartphone. Ebenfalls zum Einsatz kommen digitale Signalprozessoren in den Funk- und Sendemasten der Netzbetreiber, den sogenannten Mobilfunkbasisstationen.

In welchen Ger├Ąten wird DSP noch verbaut?

DSPs finden sich noch in zahlreichen weiteren elektronischen Ger├Ąten, dazu z├Ąhlen etwa MP3-Player und damit auch Handys, die dieses Format ebenfalls interpretieren und abspielen k├Ânnen. In Mischpulten dienen sie zur direkten Beeinflussung von Klangmustern wie zum Beispiel Halleffekte. Um alle Aufgaben effektiv zu erledigen, wird bei dem DSP die Harvard-Architektur verwendet: Die Prozessoren untergliedern sich bei dieser Architektur in getrennte Speicherbereiche f├╝r Daten und Programmcodes. Bei gew├Âhnlichen Prozessoren kommt hingegen die sogenannte Von-Neumann-Architektur zum Einsatz, f├╝r die charakteristischerweise ein gemeinsamer Speicherbereich f├╝r Daten und Programmbefehle vorgesehen ist.