├Ś
Um Ihnen ein bestm├Âgliches Shopping-Erlebnis bieten zu k├Ânnen, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schlie├čen
Das Mobilfunklexikon von Tchibo

Was ist Symbian?

Symbian, auch Symbian OS genannt, ist ein Betriebssystem f├╝r PDAs und Smartphones. Das Mobilfunkunternehmen Nokia entwickelte das Betriebssystem gemeinsam mit Motorola, Ericsson und Psion. Ende 2012 stellte Nokia die Unterst├╝tzung ein. Das Betriebssystem f├╝r Smartphones wurde von einem 1998 gegr├╝ndeten Konsortium entwickelt. Die vollst├Ąndigen Rechte erwarb Nokia im Jahr 2008 und ├╝bertrug diese der Symbian Foundation. Im Februar 2010 wurde Symbian zur Open-Source-L├Âsung erkl├Ąrt. Seit Anfang April 2011 steht der Symbian-Code unter der Symbian License, die weitgehend mit einer Open-Source-Lizenz vergleichbar ist.

Die unterschiedlichen Symbian-Versionen

Symbian in der Version 1 ist die Basis der Symbian-Plattform. Die erste Version der Symbian Foundation ist die Version 2, eine Lizenzgeb├╝hr wird f├╝r diese nicht verlangt. Die Version 3 ist die erste quelloffene Version. Unterst├╝tzung f├╝r HDMI-Ausgabe und -Aufzeichnung, Verbesserungen an der Oberfl├Ąche und eine neue Grafik-Architektur wurden realisiert. Anstelle von der Bezeichnung unterschiedlicher Versionen wurde von Nokia im Oktober 2010 bekannt gegeben, dass nur noch von der Plattform als Ganzes gesprochen wird. Die letzte Symbian-Version tr├Ągt den Namen Nokia Belle.

Funktionen von Symbian

Symbian bietet viele Funktionen, die auch ein Desktop-Betriebssystem offeriert. Dazu z├Ąhlt u. a. Multithreading (gleichzeitiges Abarbeiten mehrerer Aufgaben), Speicherschutz (die Stabilit├Ąt anderer Programme wird durch einen Programmabsturz nicht beeintr├Ąchtigt) und pr├Ąemptives Multitasking (die quasi gleichzeitige Ausf├╝hrung von unabh├Ąngigen Programmen). Programme f├╝r Symbian k├Ânnen in Flash Lite, Java, C++ und Python geschrieben werden. Mit SQLite ist zus├Ątzlich die Unterst├╝tzung f├╝r relationale Datenbanken gegeben.

Die Benutzeroberfl├Ąche von Symbian

Urspr├╝nglich ben├Âtigte Symbian eine zus├Ątzliche Benutzerschnittstelle (z. B. S60). Die Symbian-Plattform integriert eine UI- (User Interface) Komponente. Smartphones, die mit Touchscreen bedient werden, sind mit Symbian S60 seit 2008 erh├Ąltlich (z. B. das Nokia 5800 Xpress Music). Musste anfangs ein Men├╝punkt zweimal angeklickt werden, um diesen auszuw├Ąhlen, war sp├Ąter ein einmaliger Klick ausreichend.

Wie gut ist das Apps-Angebot f├╝r Symbian?

Im Oktober 2013 wurde bekannt gegeben, dass ab Januar 2014 im Nokia Store keine neuen Apps und Updates f├╝r Symbian mehr eingereicht werden k├Ânnen. Die vorhandenen Apps bleiben erhalten. Die Unterst├╝tzung f├╝r Office-Anwendungen ist recht umfangreich. Verglichen mit dem App-Angebot f├╝r die Betriebssysteme iOS, Android und Windows Phone, ist das App-Angebot f├╝r Symbian gering und ger├Ąt immer deutlicher ins Hintertreffen. Wer sich f├╝r ein Smartphone mit Symbian entscheidet, bekommt ein g├╝nstiges Ger├Ąt, das jedoch technisch nicht mehr vollkommen auf dem neuesten Stand ist.