×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen
gartenoase

Spiele für draußen

Wenn der Sommer da ist und die Sonne scheint, wird der Garten zum Spielplatz. Ob Outdoor-Jenga, Riesenseifenblasen, Kubb-Spiel, Schwedenschach oder Jonglieren - mit unseren Spielideen für den Garten geht´s draußen rund. Und alle machen mit!

Die besten Spielideen für den Garten

Spiele mit dem Schwungtuch

Mit einem Schwungtuch kommt Bewegung ins Spiel. Viele Spielvarianten sorgen für Abwechslung und Spaß bei Kindern und Erwachsenen. Der große Vorteil: Hier muss niemand aussetzen oder am Rand stehen, alle können mitmachen. Wir haben drei Spielideen zusammengestellt: "Abklatschen", "Katapult" und "Fischernetz".
Spieleanleitungen fürs Schwungtuch (PDF)

Klassiker: das Ringwurfspiel

So geht´s: Jeder Spieler hat 5 Würfe hintereinander, geworfen wird aus ca. 5 m Entfernung. Als Ziel kann eine feste Punktzahl vereinbart werden. Wer die zuerst erreicht, gewinnt.

Eine schwierigere Variante: Die Punktzahl (z.B. 100) muss genau erreicht werden. Wirft der Spieler also bei einem Punktestand von z.B. 90 Punkten eine 20, werden diese nicht hinzugezählt (= 110), sondern abgezogen (=70).

In einer weiteren Variante müssen die Punkte aufsteigend erzielt werden (also zuerst 10, dann 20, dann 50, dann wieder 10 Punkte u.s.w.). Würfe mit anderer Punktzahl werden nicht gezählt.

Kubb: König der Outdoor-Spiele

1. Die Teams stellen sich hinter ihrer jeweiligen Grundlinie auf.

Um zu bestimmen, wer anfangen darf, wirft aus jedem Team ein Spieler ein Wurfholz so nahe wie möglich an den König, ohne ihn dabei umzuwerfen.

2. In unserem Video hat Team A gewonnen und startet. Die Spieler erhalten alle 6 Wurfhölzer (möglichst jeder Spieler die gleiche Anzahl) und stellen sich hinter ihrer eigenen Grundlinie auf. Nacheinander werfen sie nun die Wurf- hölzer Richtung gegnerischer Bauern und versuchen diese so umzuwerfen.

3. Fall a): Hat Team A mit 5 Wurfhölzern bereits alle 5 Bauern des Gegners umgeworfen, dürfen die Spieler mit dem 6. Wurfholz auf den König zielen. Fällt auch dieser um, hat Team A gewonnen. Das Spiel ist zu Ende.
Fall b): Hat Team A keinen Bauern umgeworfen, sammelt Team B nach den 6 Würfen die Wurfhölzer ein und ist nun seinerseits an der Reihe. Dies geht solange mit wechselndem Wurfrecht weiter, bis der erste Bauer fällt.
Fall c): Hat Team A einen oder mehrere gegnerische Bauern umgeworfen, werden diese zu sogenannten Feld-Bauern. Team B sammelt die Feld-Bauern ein und wirft sie in die Spielhälfte von Team A.

Bei Fall c) gilt es nun einiges zu bedenken:
• Die Feld-Bauern müssen in Folge von Team B als erstes umgeworfen werden, bevor es auf die eigentlichen Bauern von Team A werfen darf. Also sollten die Feld-Bauern möglichst dicht an die Mittellinie geworfen werden.

• Kann Team B diese aber nicht treffen,darf Team A ab Höhe des Feld-Bauern werfen, der dem König am nächsten steht. Die Chance, weitere Bauern von Team B zu treffen, erhöht sich also, je näher die Feld-Bauern an der Mittellinie stehen.

• Wird der König umgeworfen, bevor alle gegnerischen Bauern gefallen sind oder solange noch eigene Feld-Bauern im gegnerischen Feld stehen, ist das Spiel verloren. Die Feld-Bauern sollten also nicht zu dicht am König platziert werden.

• Wird der König umgeworfen, bevor alle gegnerischen Bauern gefallen sind oder solange noch eigene Feld-Bauern im gegnerischen Feld stehen, ist das Spiel verloren. Die Feld-Bauern sollten also nicht zu dicht am König platziert werden.

• Muss man mehrere Feld-Bauern werfen,so kann man versuchen,diese möglichst dicht nebeneinander zu platzieren, damit mit etwas Glück bei einem Wurf zwei oder gar mehrere Feld-Bauern umfallen.

• Pro Feld-Bauer darf Team B 2x werfen. Landet ein Bauer auch beim 2.Wurf nicht im gegnerischen Feld, darf Team A selbst von der Grundlinie von Team B aus die Bauern in die eigene Hälfte werfen. Die Bauern müssen aber mindestens eine Wurfholz-Länge vom König und von den Grenzhölzern entfernt aufgestellt werden.

4. Die von Team B geworfenen Feld-Bauern werden von Team A dort aufgestellt, wo sie gelandet sind, wobei es Team A freisteht, in welche Richtung es die Bauern aufrichtet. Bauern, die auf einer Begrenzungslinie gelandet sind, müssen allerdings immer so aufgerichtet werden, dass sie zum größten Teil im Feld stehen.

5. Team B wirft nun als erstes auf die Feld-Bauern. Sobald diese gefallen sind, werden sie für den Rest des Spiels aus dem Spiel genommen. Wird dabei aus Versehen einer der Bauern auf der Grundlinie von Team A getroffen, muss dieser wieder aufgerichtet werden. Erst wenn alle Feld-Bauern umgeworfen sind, kann Team B weiter auf die Bauern auf der Grundlinie von Team A werfen.

6. Team A wirft nun ebenfalls zuerst eigene Bauern, die ggf. von Team B umgeworfen wurden, in die Spielhälfte von Team B. Hat Team B keine Bauern von Team A umwerfen können und stehen noch Feld-Bauern von Team B im Feld von Team A, kann Team A bis auf Höhe des Feld-Bauern vorrücken, der am dichtesten beim König steht.

7. Sobald ein Team alle Bauern des gegnerischen Teams umgeworfen hat, darf es – wieder von der Grundlinie aus – auf den König werfen. Fällt dieser um, hat das Team gewonnen.

Mehr Spielideen für draußen

FSC Siegel

Jenga: mit Fingerspitzengefühl zum Sieg

Jenga zählt zu den beliebtesten Geschicklichkeitsspielen für drinnen und draußen. Zur Vorbereitung wird aus vielen Holzblöcken ein Turm gestapelt, dann geht´s los: Die Spieler ziehen reihum mit einer Hand Bausteine an einer beliebigen Stelle aus dem Turm und legen diese dann oben wieder auf. Wer den Turm zum Einsturz bringt, hat verloren.

Wem gelingt die größte Seifenblase?

Seit Generationen zählen Seifenblasen-Spiele zu den lustigsten Spielideen für draußen. Für den großen Spaß braucht man nicht viel: Mit speziellen Kunststoffringen und einer selbst gemachten Seifenlauge kann´s losgehen. Die größten Seifenblasen gelingen mit einer Seifenblasenschnur, die an 2 Stäben gehalten und durch die Lauge gezogen wird. Ein echtes Highlight auf jedem Gartenfest!
Rezept für Seifenblasenlauge (PDF)
Rezept: Seifenblasenlauge selber machen

So geht´s:

Um besonders stabile und so auch große Seifenblasen zu erzeugen, haben wir verschiedene Rezepte getestet. Dies ist unser Favorit!

Sie benötigen:
100 g 2–3 EL
1,4 l 150 ml
12 ml
Zucker
Salz
Wasser Spülmittel-Konzentrat Glyzerin

1. Zuckerlösung ansetzen: 200 ml Wasser in einem Topf erwärmen. Den Zucker und das Salz einrühren, bis sich die Kristalle vollständig aufgelöst haben.

2. In einem anderen Gefäß das Spülmittel mit 200 ml Wasser (nicht das zuvor erwärmte) vermengen.

3. Das Spülmittel-Gemisch in den Topf mit dem Zuckerwasser gießen.

Den restlichen Liter Wasser und das Glyzerin hinzugeben und vorsichtig verrühren (ohne zuviel Schaum zu produzieren).

4. Das gesamte Gemisch ca. 2 Stunden gut durchziehen lassen – fertig!

Tipps:
Zu kalkhaltiges Leitungswasser bindet die Seife im Spülmittel. Besser ist destil- liertes Wasser (z.B. aus der Apotheke).
Am besten sind Spülmittel mit hohem Tensid-Anteil. Diesen findet man häufig in amerikanischen Spülmitteln.

Leiter-Golf: Gut gezielt ist halb gewonnen

Bei dem auch als "Leiter-Golf" bekannten Spiel für draußen werden durch ein Seil verbundene "Bolas" an Stangen geworfen. Die unterste Stange ergibt 3, die mittlere 2 Punkte und die oberste 1 Punkt. Jedes der beiden Teams erhält drei Bolas, geworfen wird abwechselnd. Bleiben alle Würfe eines Teams an den Stangen hängen, erhält das Team einen Extrapunkt. Jedes Team kann pro Durchgang also maximal 10 Punkte erreichen.

Es zählen nur Würfe, die am Ende der Runde noch hängen und nicht zwischendurch heruntergefallen sind oder vom Gegner „abgeschossen“ wurden. Das Spiel endet, sobald eine Mannschaft 21 Punkte erreicht.

Tolle Spielwaren & pflegeleichte Kleidung für Kinder finden Sie jetzt auf tchibo.de

Mehr Spielwaren für Kinder

Mehr Spielwaren für Kinder

Indem Kinder spielen, entdecken sie die Welt. Sie verstehen Zusammenhänge, erlernen Fertigkeiten und setzen ihre Vorstellungskraft ein. Dabei spielen sie grundsätzlich mit allem, was ihnen in die kleinen Finger kommt. Bei geeignetem Kinderspielzeug müssen Eltern sich jedoch keine Sorgen machen. Hier finden Sie eine Auswahl an hochwertigem Spielzeug für Kleinkinder und Babys. Zudem erfahren Sie, auf welche Kriterien Sie beim Kauf achten sollten.

Zur Kategorie
Kindermode

Anspruchsvolle Kindermode für Mädchen und Jungen

Wenn kleine Eroberer über Wiesen und Felder jagen, Bäume erklimmen oder auch mal durch den Matsch robben, um einen Regenwurm zu verfolgen, muss ihre Kleidung mithalten können. Bereits das Spielen auf dem Teppich im Kinderzimmer kann Hosenboden und Hosenbeine vor eine echte Herausforderung stellen. Kindermode soll daher funktional, strapazierfähig und pflegeleicht sein – aber natürlich auch gefallen.

Zur Kindermode