Das Mobilfunklexikon von Tchibo

Was ist die Sprachfunktion?

Smartphones bieten vielfältige Sprachfunktionen, die die freihändige Bedienung des Telefons und andere Funktionserweiterungen erlauben. So kann das Smartphone als Diktiergerät verwendet werden, sofern eine geeignete Software installiert ist. Die Sprachwahl ist eine weitere Sprachfunktion. So können beispielsweise im Auto Anrufe getätigt werden. Die Nutzung dieser Funktion in Verbindung mit einem Headset oder einer Freisprecheinrichtung ist die einzige erlaubte Art, als Fahrer im Auto zu telefonieren.
Eine weitere Sprachfunktion ist die Sprachsteuerung des Smartphones. Auch hier werden Funktionen mittels Stimme ausgel√∂st, allerdings geht der Umfang der m√∂glichen Befehle weit √ľber die reine Sprachwahl hinaus. Die Spracherkennung ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben, die eine Software erf√ľllen kann. Hierbei wird zun√§chst gesprochener Text in Schrift umgewandelt. Spracherkennungsdienste werden von Google angeboten. In Kombination mit dem Betriebssystem Android und einer Internetverbindung kann so die Stimme des Benutzers an einen Google-Server √ľbertragen, dort verarbeitet und im Ergebnis in Form von Text an das Smartphone zur√ľckgesendet werden.
Apple bietet einen √§hnlichen, aber noch weiter reichenden Dienst unter der Bezeichnung Siri. Das Ziel ist hier, das Smartphone zu einem pers√∂nlichen Assistenten zu machen, der die Sprache des Benutzers ‚Äěversteht‚ÄĚ. So werden regelrechte Dialoge mit der Software m√∂glich. Das wirkliche Verstehen des Gesprochenen ist nicht m√∂glich, denn es w√ľrde eine k√ľnstliche Intelligenz erfordern, die mit heutigen Computern noch nicht herzustellen ist. Dennoch bietet Siri eine recht weitgehende Illusion eines tats√§chlichen Gespr√§chspartners. In der t√§glichen Praxis wird diese Funktion jedoch nur von etwa 10 % der Handybesitzer genutzt.