Schließen
Das Schlafzimmer putzen

Das Schlafzimmer putzen

Um sich in Ihrem Schlafzimmer wohlzufühlen und in Ihrem Bett gut zu schlafen, sollten sie es regelmäßig gründlich reinigen.
Betrachtet man ein Bett unter dem Mikroskop, bilden Haare, Haut und Hausstaub einen unwiderstehlichen Nährboden für Kleinstlebewesen wie Milben. Umso wichtiger ist es daher, das Schlafzimmer ordentlich zu putzen und somit für Hygiene zu sorgen. Reinigen Sie das Schlafzimmer und Bett also regelmäßig. Am effektivsten geht das mit unseren Tipps.

In welcher Reihenfolge das Schlafzimmer putzen?

Im Schlafzimmer ist Staub ein größeres Problem als in anderen Räumen, denn hier schütteln wir das Bettzeug auf und kleiden uns an. Dadurch entsteht besonders viel von den lästigen Schmutzpartikeln. Erst Staub wischen und dann saugen oder war es andersrum? Die Reihenfolge ist beim Reinigen wichtig. Wir empfehlen folgende Vorgehensweise beim Putzen des Schlafzimmers:
  • Wischen Sie immer erst Staub, am besten feucht. Bei diesem Arbeitsschritt Fensterbretter, Heizung und Türrahmen nicht vergessen.
  • Falls das Fensterputzen im Schlafzimmer ansteht, erledigen Sie diese Arbeit als nächste.
  • Das Bett beziehen Sie idealerweise alle vier bis sechs Wochen frisch. Dabei reinigen Sie die Matratze gleich mit.
  • Zuletzt folgt das Staubsaugen und feuchte Wischen des Bodens. Dabei vor allem den Bereich unter dem Bett reinigen. Hier sammelt sich viel Staub.
  • Den Kleiderschrank putzen Sie innen am besten zweimal jährlich, wenn Sie ohnehin die Winter- und Sommerklamotten umräumen. Reiben Sie die Fächer nach dem Reinigen mit etwas Zitronenöl ein. Das duftet schön und hält Motten fern.
Um Ordnung zu halten, sollten Sie das Schlafzimmer täglich aufräumen. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, getragene Kleidung abends zum Auslüften aufzuhängen – ein “Herrendiener” leistet dabei gute Dienste. Am nächsten Morgen räumen Sie Hosen, Shirts und Hemden wieder in den Schrank. Schmutzwäsche kommt sofort in den Wäschekorb. Dadurch vermeiden Sie, dass sich Kleidung auftürmt.

Decke zurückschlagen, Kissen aufschütteln

Beim Bettenmachen scheiden sich die Geister. Früher Pflicht, raten Experten heute davon ab. Grund: Ist die Bettwäsche – womöglich mit einer Tagesdecke – abgedeckt, finden Milben ideale Lebensbedingungen. Also lieber nur die Decke zurückschlagen und das Kissen aufschütteln. Wenn Besuch kommt, sieht ein gemachtes Bett aber ordentlicher aus.

Matratze reinigen

Der Matratze sollten Sie beim Putzen des Schlafzimmers besondere Pflege zukommen lassen. Wie Sie die Matratze natürlich mit Hausmitteln reinigen und worauf Allergiker achten müssen, verraten Ihnen unsere Tipps.
Zum Ratgeber