Sofa reinigen

Sofa reinigen

Auf Ihrer Couch sieht es fast genauso aus wie darunter? Dann ist es höchste Zeit, die Polster gründlich zu säubern.
Microfaser-, Leder- und Stoffsofa lassen sich mit den richtigen Mitteln und Methoden gut reinigen. Mit unseren Tipps schlagen Sie dem Schmutz ein Schnippchen und machen die Couch zum Schmuckstück!

Polstermöbel reinigen:

Oft vernachlässigt, aber wichtig

Der Boden wird gesaugt, gewischt und intensiv gereinigt, die Schränke abgestaubt – aber Sessel und Couch reinigen wir selten. Dabei sammelt sich gerade in den Polsterfugen gerne der Dreck und Fettrückstände verursachen Flecken. Nicht selten sieht das nicht nur unschön aus, sondern riecht auch unangenehm. Reinigen Sie Ihr Sofa deshalb regelmäßig mit, wenn Sie Ihr Wohnzimmer putzen. Wir empfehlen, einmal wöchentlich eine Grundreinigung mit dem Staubsauger und einmal pro Jahr eine Tiefenreinigung vorzunehmen. Beim Saugen hilft eine Polsterdüse enorm: Sie ist schmal genug, um in die Sofaritzen zu kommen, und mit einem sogenannten Fadenheber bestückt, der Flusen, Haare und Krümel löst. Damit lassen sich vor allem Microfaser- und Stoffsofas gut reinigen. Die praktischen Reinigungshelfer gibt es auch in verschiedenen Größen im Set als Staubsaugerzubehör. Ein glattes Ledersofa reinigen Sie besser mit einem Staubtuch, eine Wildleder-Couch können Sie absaugen.

Intensive Pflege mit Hausmitteln

Für die jährliche Tiefenreinigung bietet sich die Feuchtmethode an. Besonders einfach ist die Couchreinigung bei Sofas mit abnehmbaren Textilbezügen, denn diese können Sie einfach in die Waschmaschine geben. Achten Sie aber genau auf die Pflegehinweise, damit die Bezüge nicht eingehen und nur noch schwer auf die Polster zu ziehen sind. Ein bezugloses Sofa reinigt der Dampfreiniger, sofern er für die Polsterreinigung zugelassen ist. Sehen Sie im Zweifel besser in der Bedienungsanleitung des Haushaltshelfers nach, ob das der Fall ist. Möchten Sie Reinigungsmittel verwenden, können Sie Ihr Sofa mit Rasierschaum, Backpulver oder Natron reinigen. Vor allem die Flecken- und Geruchsentfernung funktioniert damit recht gut. Wie Sie die Mittel genau verwenden, erfahren Sie in unserem Ratgeber Polster reinigen. Bedenken Sie, dass Sie Ihre Couch nach einer gründlichen Intensivreinigung in der Regel erst nach 12 Stunden wieder benutzen können – so lange dauert es, bis sie komplett trocken ist. Für die Spontansäuberung vor dem Gästebesuch belassen Sie es also lieber bei einer Grundreinigung.

Sofas aus Leder reinigen – darauf kommt es an

Bei einer Couch aus Leder ist die richtige Sofapflege besonders wichtig, damit das Naturmaterial seinen edlen Charakter behält. Glattleder oder auch Kunstleder wischen Sie mit einem nebelfeuchten Tuch ab, wobei Mikrofasertücher nur bedingt geeignet sind: Manche können winzige Kratzer verursachen. Verwenden Sie lieber ein weiches Baumwolltuch und reiben Sie immer trocken nach, damit keine Feuchtigkeitsränder entstehen. Bei hartem Wasser im Haushalt ist destilliertes Wasser die bessere Wahl, so vermeiden Sie Kalkflecken. Hilft Wasser alleine nicht, etwa um fettige Fingerabdrücke vom Sofa zu entfernen, können Sie eine Lösung mit Neutralseife verwenden. Bei frischen Fettflecken hilft aufgestreute Kartoffelstärke: Sie saugt das Fett auf und lässt sich danach abbürsten. Abfärbungen beseitigen Sie mit einem Schmutzradierer bzw. Reinigungsgummi: Der praktische Reinigungshelfer entfernt Flecken auch von vielen anderen Untergründen wie Metall, Holz, Glas oder Stein und sollte in keinem Haushalt fehlen. Auch verschmutztes Rauleder befreien Sie mit einem Schmutzradierer von Flecken. Für die großflächige Anwendung eignet sich eine Gummibürste oder feinkörniges Schleifpapier. Verwenden Sie auf keinen Fall Wasser! Eine Nassreinigung kann zu Verfärbungen und Rändern führen.

Leder-Pflegeöl selber machen

Hin und wieder freut sich Ihr Ledersofa über eine Auffrischung mit einer Politur. Diese können Sie wie viele Pflege- und Putzmittel selber machen: Mischen Sie zu gleichen Teilen Essig mit Leinöl, tragen Sie das Mittel auf und polieren Sie nach.