Das erste Kind: Perfekt vorbereitet

„Mein erstes Baby, was muss ich beachten?“ – diese Frage stellt sich allen werdenden Eltern. Das erste Kind ist ein ganz besonderer Meilenstein für beide Elternteile. Doch ab wann sollten Sie anfangen mit den Baby-Vorbereitung? Idealerweise sollten Sie schon während der Schwangerschaft einige Vorbereitungen treffen, um die ersten Tage mit Ihrem Neugeborenen vollends genießen zu können. Folgende Tchibo-Tipps helfen bei der Vorbereitung für das erste Kind.

1. Ganz wichtig: Eine sichere Wohnung

Neugeborene und Säuglinge lernen jeden Tag etwas über ihre Umwelt und sind entsprechend neugierig. Obwohl Neugeborene einen Großteil ihres Tages schlafend verbringen, sollten Sie sicherstellen, dass das Kinderbett, der Wickeltisch und das Auto kindersicher sind. Der Kindersitz für das Auto sollte schon vor der Geburt bereitstehen, damit das Baby sicher in sein Zuhause gebracht werden kann. Steckdosen, scharfe Kanten an Möbeln, Spiegel in Reichweite des Babys und ungesicherte, leicht erreichbare Küchen- sowie Reinigungsutensilien zählen zu den größten Gefahrenquellen.

2. Vorbereitung Schwangerschaft: Die Umstandsmode

Der Schwangerschaftstest ist positiv und der Bauch nimmt Woche für Woche an Umfang zu. Meist ist der Umstieg auf Umstandsmode aus Komfortgründen spätestens ab dem dritten Schwangerschaftsmonat notwendig. Bei Tchibo finden Sie ein vielseitiges Angebot an Oberteilen, Hosen und auch Kleidern in kreativen, modischen Designs. Natürlich kommt es bei Umstandsmode ganz besonders auf ein angenehmes Tragegefühl an. Zu empfehlen sind entsprechend atmungsaktive Materialien wie Baumwolle oder Leinen mit elastischen Einsätzen für eine bequeme Passform.

3. Vorbereitung erstes Kind: Behördengänge vor der Geburt

Berufstätige Eltern, die gerne in Elternzeit gehen möchten, sollten spätestens sieben Wochen vor dem geplanten Geburtstermin den Antrag auf Elternzeit einreichen. Bedenken Sie, dass je nach Bundesland und Stadt, aber auch Unternehmen die Bearbeitung länger dauern kann als angenommen. Reichen Sie den Antrag daher lieber mit etwa zehn Wochen Vorlaufzeit ein. Paare, die nicht verheiratet sind und ein gemeinsames Kind erwarten, können vor der Geburt auch die Vaterschaftsanerkennung beim Jugend- oder Standesamt vornehmen lassen. Ebenso sollten Sie sich spätestens ab der 32. Schwangerschaftswoche um die Anmeldung der Geburt kümmern – unabhängig davon, ob Sie Ihr Baby in einer Klinik oder im Geburtshaus zur Welt bringen möchten.

4. Haushaltshilfe, Hebamme und Namensfindung

Hebammen bieten wertvolle Erfahrung und Hilfe während der Geburtsvorbereitung, Geburt und auch beim Stillen. Entsprechend groß ist allerdings auch die Nachfrage! Damit Ihr Zeitplan auch aufgeht, sollten Sie sich möglichst im ersten Trimester bereits nach einer Hebamme umsehen. Auch eine Haushaltshilfe kann gerade in der fortgeschrittenen Schwangerschaft dabei helfen, die Wohnung sauber zu halten oder auch Mahlzeiten zuzubereiten. Eine zusätzliche helfende Hand im Haushalt bedeutet auch, dass den Eltern mehr Zeit für die Vorfreude bleibt, die sich beispielsweise mit der Namensfindung nutzen lässt.

5. Das richtige Bett, Fläschchen, Schnuller und Co.

Folgendes Equipment sollten Sie nach Möglichkeit bereits vor der Geburt parat haben:
• Kinderbett
• Fläschchen, Schnuller, Lätzchen
• Tragetuch und/oder Kinderwagen
• Erstes Set an Windeln
Altersgerechtes Spielzeug

Weiteres Equipment: Babykleidung und Windeln

Bedenken Sie außerdem, dass Neugeborene oft mehrmals täglich gewickelt werden müssen – vor allem wenn die Windel nicht perfekt abdichtet. Entsprechend sollten Sie mindestens sieben Einteiler als Erstausstattung kaufen, um vorbereitet zu sein. Kleine Babyhandschuhe sind ebenfalls wichtig, da viele Babys mit längeren Fingernägeln zur Welt kommen und so Kratzer auf der zarten Babyhaut vermieden werden.

6. Erstes Kind – Geschenkideen und Ratgeber für den Vater

Praktische Ratgeber, lustige Babyeinteiler und Fotobücher sind eine beliebte Geschenkidee für werdende Väter. „Das erste Kind“-Sprüche eignen sich hervorragend für persönliche Widmungen für frischgebackene Väter. Weitere kreative Geschenke für werdende Eltern finden Sie im Tchibo Online-Shop.

7. Das Wochenbett vorbereiten – das erste Kind

Das Wochenbett ist für viele Mütter eine sensible Phase. Bereits gekauftes Equipment sollten Sie nach Möglichkeit schon aufbauen beziehungsweise vorwaschen, sodass nach der Geburt ein bisschen weniger Haushaltsaufwand anfällt. Kurz vor der Geburt fühlen sich werdende Mütter oft erschöpft. Moderate Bewegung, beispielsweise in Form von ausgedehnten Spaziergängen oder Yoga, kann die Einleitung der Geburt beschleunigen und das Wohlbefinden steigern. Planen Sie für das Wochenbett auch Phasen der Ruhe ein, in denen Sie entspannen, schlafen und die Anwesenheit Ihres Babys genießen können.

So sind Sie bestens vorbereitet!

Die Vorbereitung auf das erste Kind ist schon mit viel Freude und Aufregung verbunden. Beherzigen Sie unsere Tipps, geht die Vorbereitung schnell von der Hand und Sie vergessen nichts – damit bleibt noch mehr Zeit für die schönen Seiten von Schwangerschaft und Geburt.
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 110 cm, Beeren
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 65 cm, Beeren
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 90 cm, Beeren
2999
2999
2999
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 110 cm, Beeren
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 65 cm, Beeren
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 90 cm, Beeren
2999
2999
2999
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 110 cm, Otter
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 65 cm, Otter
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 90 cm, Otter
2999
2999
2999
-46 %
3 Baumwoll-Lätzchen
1499
799
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 110 cm, Otter
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 65 cm, Otter
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 90 cm, Otter
2999
2999
2999
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 110 cm, Beeren
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 65 cm, Beeren
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 90 cm, Beeren
2999
2999
2999
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 110 cm, Otter
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 65 cm, Otter
Sommerschlafsack 2,5 TOG, 90 cm, Otter
2999
2999
2999
-33 %
Kleinkind-Schlafsack
2995
1999