Kaffee

Alles rund um Kaffee. Mehr Informationen finden Sie hier:

Informationen zu unserem Kaffee

Kaffeezubereitung

Kaffee-Akademie

  • Der richtige Mahlgrad
  • Kaffee perfekt zubereiten
  • Kaffeeanbau
  • Rezepte mit Kaffee
Jetzt mehr erfahren
Sollten Sie bei der Zubereitung von Tchibo Caffè Crema im Voll- oder Halbautomaten keine geschlossene Crema erhalten, ist entweder der Brühdruck Ihres Automaten zu niedrig oder die Bohnen zu grob gemahlen. Nehmen Sie in diesem Fall bitte mithilfe der Bedienungsanleitung entsprechende Nachjustierungen an Ihrer Maschine vor oder wenden Sie sich an den Maschinenhersteller.
Einige Hersteller von Kaffeevollautomaten weisen jedoch darauf hin, keine karamellisieren Bohnen zu verwenden. Auch Tchibo möchte von der Verwendung karamellisierter Bohnen abraten. Karamellisierte Bohnen sind im Privat Kaffee „Wiener Melange“ enthalten. Damit einer vollendeten Kaffeezubereitung mit Ihrem Kaffeevollautomaten nichts mehr im Wege steht, empfehlen wir Ihnen Kaffeebohnen von sehr hoher Qualität zu verwenden. Privat Kaffee von Tchibo ist eine Auswahl faszinierender Spitzenkaffees. Jede Sorte hat ihren eigenen unverwechselbaren Charakter. Für die Espresso-Zubereitung eignen sich unsere Espresso Spezialitäten.
Ja, da entkoffeinierter Kaffee jedoch etwas spröder ist, müssen die Bohnen etwas gröber gemahlen werden.
Üblicherweise enthalten Kaffeepads etwa 50 gemahlene Röstkaffeebohnen. Unsere Tchibo Experten wissen jedoch, dass mehr Kaffee pro Pad auch mehr Geschmack pro Tasse bedeutet. Darum enthält jedes Tchibo Kaffeepad 55 Bohnen.
In handelsübliche Kaffeepadmaschinen passen unsere Kaffeepads dennoch. Achten Sie bitte auf das sorgfältige Einlegen der Pads und streichen Sie die Pads ggf. vor dem Aufbrühen kurz glatt, um den Kaffee gleichmäßig zu verteilen.
Die 2-Tassen-Funktion ist aufgrund der Füllmenge unserer Pads bei einigen Kaffeepadmaschinen leider nicht möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kaffee & Genuss

Kaffeeberatung

Unser professionelles Serviceteam hilft Ihnen gerne bei der Suche nach Ihrem persönlichen Lieblingskaffee oder -zubereiter.
Jetzt kostenlos beraten lassen
Alle Rohkaffees sind von Natur aus frei von Gluten. Auch bei der Röstung entsteht kein Gluten und dieser Stoff wird auch keinem Kaffee zugesetzt. Unseren Kunden empfehlen wir zur Übersicht für den glutenfreien Einkauf von Lebensmitteln den Katalog "Aufstellung glutenfreier Lebensmittel" (Autor: Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e. V., Kupferstraße 36, 70565 Stuttgart). Dieser Katalog wird laufend aktualisiert.
Der Anteil von Fettstoffen im Rohkaffee liegt zwischen 10 und 13 %. Die Kaffeesorte Arabica enthält dabei mehr Kaffeeöle als die Sorte Robusta. Diese Substanzen nehmen beim Rösten kaum ab und damit steigt ihr prozentualer Anteil angesichts des Einbrandverlustes im Röstkaffee. Der Fettanteil in Röstkaffee enthält je nach Sorte und Herkunftsgebiet zwischen 8 und 15%. Die Fettstoffe sind jedoch kaum wasserlöslich und gelangen nur zu einem geringen Prozentanteil in die Tasse - der Hauptanteil verbleibt im Kaffeesatz.
Alle Röstkaffees und reinen Instantkaffees von Tchibo/Eduscho sind frei von Laktose. Vorsicht ist allerdings bei Instant-Mischprodukten wie zum Beispiel Cappuccino geboten: In diesen Lebensmitteln ist Laktose aus der zugesetzten Milchkomponente enthalten.
Sie können unsere karamellisierten Röstkaffees auch als Diabetiker bedenkenlos trinken. Nach der Kandierung bzw. Karamellisierung der gerösteten Kaffeebohnen bleibt praktisch kaum Zucker im Kaffee zurück. Die verbleibende Restzuckermenge ist so gering, dass sie für Diabetiker weit unter der kritischen Grenze bleibt. Gemäß der Beurteilung eines Gutachters entspricht der Inhalt von 600 Kaffeetassen à 100 ml der Aufnahme von 12g Kohlenhydraten und damit einer Broteinheit. Diese lässt den Blutzucker bei einem normalgewichtigen Menschen mit Diabetes um 30mg % Punkte ansteigen. Selbst ein extrem hoher Kaffeekonsum von 10 - 20 Tassen am Tag hat keinen relevanten Einfluss auf den Kohlenhydratstoffwechsel eines Diabetikers.
Tchibo Röstkaffees enthalten etwa 1,2 - 1,4% Koffein, wobei dieser Gehalt gewissen ernte- und sortenbedingten Schwankungen unterliegt. Bei unseren entkoffeinierten Kaffees Sana und dem Privat Kaffee Colombia Fino beträgt der Koffeingehalt weniger als 0,1%. Dieser Grenzwert ist durch die deutsche Kaffee-Verordnung vorgeschrieben.
Tchibo lässt seinen Kaffee in einem renommierten Entkoffeinierwerk nach dem modernsten Stand der Technik entkoffeinieren. Dort wird für den Prozess als Lösungsmittel Essigester (Essigsäureethylester) eingesetzt. Dieses Lösungsmittel ist nach den Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft, die auch für Deutschland gilt, für die Entkoffeinierung von Rohkaffee zugelassen.
Essigester ist in der Natur weit verbreitet und unter anderem als Fruchtester eine Komponente von Aromen in Früchten und auch als Aromabestandteil in unbehandeltem Rohkaffee vorhanden.
Dieses von uns angewendete Verfahren führt zu einem aromareichen, hochwertigen entkoffeinierten Röstkaffee, den man ohne gesundheitliche Bedenken täglich genießen kann.
Espresso ist grundsätzlich bekömmlicher als normaler Kaffee. Dies gilt sowohl für die Koffeinwirkung als auch hinsichtlich der Magenverträglichkeit. Hierfür gibt es unterschiedliche Gründe: durch die schnelle Extraktion und die geringe Wassermenge wird nicht das gesamte Koffein extrahiert (60-80% im Vergleich zu Filterkaffee). Zudem wird Espresso in der Regel nach dem Essen getrunken. Bei gefülltem Magen ist Kaffee generell besser bekömmlich als auf leeren Magen.
Bei dem Plastikteilchen handelt es sich um das Schutzventil der Verpackung. Unsere Verpackungen bestehen aus Folie und sind mit einem innen liegenden Ventil versehen. Mit dieser Verpackung kann Tchibo Ihnen noch längere Aromafrische garantieren, da der Kaffee vor seinem ärgsten Aromafeind – dem Sauerstoff – geschützt ist. Das Ventil enthält eine halbdurchlässige Membran, die keinen Sauerstoff in die Verpackung herein, austretende Gase jedoch aus der Verpackung heraus lässt. Dieser Prozess ist notwendig, weil sich in den Zellen der Kaffeebohnen nach dem Rösten Kohlendioxid bildet, das – je nach Röstgrad – schneller oder langsamer aus den Zellen austritt. Würden wir die frisch gerösteten Bohnen ohne Ventil verpacken, würde die Folienverpackung durch die austretenden Gase nach kurzer Zeit platzen.

Kaffee richtig aufbewahren

  • So bleibt Ihr Kaffee frisch
  • Wie lagern - als ganze Bohne oder gemahlen?
  • Tipps für besseren Kaffee
So geht's
In Sachen Haltbarkeit orientieren Sie sich bei geschlossenen Packungen am besten am Mindesthaltbarkeitsdatum. Generell gilt aber auch für Kaffee: Je frischer desto besser. Je wärmer der Aufbewahrungsort ist, desto schneller verflüchtigt sich das Aroma. Gemahlener Kaffee in geöffneter Packung bleibt bei Zimmertemperatur etwa sieben Tage lang frisch. Im Kühlschrank behält er doppelt so lange, im Gefrierschrank sogar drei- bis viermal so lange sein Aroma. Noch länger wird das Aroma geschützt, wenn man den Kaffee in Form ganzer Bohnen aufbewahrt. Die Bohne umschließt und schützt die empfindlichen Kaffeearomen wie ein natürlicher Aromatresor.
Da Röstkaffee keinen mikrobiologischen Verderbprozessen unterliegt, ist er auch nach Ablauf des angegebenen Haltbarkeitsdatums noch genießbar. Das von uns versprochene Kaffeearoma können wir aber nur innerhalb des Mindesthaltbarkeitsdatums garantieren.

Kaffee-Abo

Auf unserer Internetseite finden Sie unter "Kaffeeshop" die Rubrik "Kaffee-Abo". Dort sind alle Kaffeesorten, die Sie im Kaffee-Abo bestellen können, aufgeführt. Über das Bestellformular haben Sie die Möglichkeit, Ihr Kaffee-Abo nach Wunsch zusammenzustellen und in Auftrag zu geben. Auch können Sie das Kaffee-Abo telefonisch unter der Hotline 0800 - 3000 111 (kostenlos) bestellen.
Derzeit werden nur die Kaffeesorten im Kaffee-Abo angeboten, welche auf unserer Internetseite im Bereich "Kaffeeshop" unter Kaffee-Abo ersichtlich sind.
Bedauerlicherweise ist es nicht möglich das Kaffee-Abo unter "Mein Konto" zu sehen oder zu ändern, da es sich um einen Dauerauftrag handelt. Wenn Sie eine Änderung Ihres Kaffee-Abos wünschen, nehmen wir diese gerne für Sie entgegen. Bitte teilen Sie uns per E-Mail an service@tchibo.de mit, wie Sie Ihr Kaffee-Abo bezüglich Menge und Sorten geändert haben möchten.
Ihre Kaffee-Abo Bestellung kann ausschließlich an Teilnehmer mit Liefer- und Rechnungsanschrift in Deutschland ausgeliefert werden.
Wir können Sie jeden Monat, jeden zweiten oder jeden dritten Monat beliefern. Weiterhin ist im Monat eine Lieferung bis zu dreimal möglich. Das Lieferdatum können Sie selbst bestimmen.
Ja, der Lieferrhythmus kann jederzeit geändert werden.
Eine versandkostenfreie Kaffee-Lieferung per Kaffee-Abo ist erst ab einer minimalen Abnahmemenge von 6 Packungen pro Lieferung möglich. Die 1000g-Packungen der Kaffeesorten Caffé Crema und Espresso gelten als 2 Packungseinheiten.
Sie erhalten grundsätzlich immer eine Preisgarantie bis zum Quartalsende.
Ja. Es gibt keine Vertragslaufzeit und das Kaffee-Abo kann jederzeit ohne Angaben von Gründen schriftlich gekündigt werden.