×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen
Haushaltsreinigung

Ein sauberes und ordentliches Zuhause:
Mit diesen Haushaltstipps gelingt‘s

Wie schön, wenn alles ordentlich ist und glänzt. Ein sauberes Zuhause fühlt sich einfach besser an. Doch für die meisten Menschen ist das Putzen und Aufräumen eher ein notwendiges Übel als ein Grund zur Freude. Damit Sie den Hausputz nicht mehr länger vor sich herschieben, haben wir ein paar nützliche Haushaltstipps für Sie. So ist die Reinigung schnell geschafft – und hält vor allem lange an. Ärmel hochkrempeln und los geht`s!

Ordnung und Sauberkeit leicht gemacht:
Praktische Tipps für den Haushalt

So frisch wie neu: Mit diesen Pflegetipps bleibt Ihre Wäsche dauerhaft schön In frisch duftender Kleidung und Bettwäsche fühlen Sie sich gleich pudelwohl. Und mit der richtigen Wäsche werden Ihre Lieblingsstücke nicht nur sauber, sondern behalten auch lange ihre Leuchtkraft. Waschen Sie weiße, schwarze und bunte Artikel separat und nutzen Sie spezielle Waschmittel für die jeweilige Farbe.

Ebenso hilfreich ist ein Bügeleisen mit Dampffunktion. Dieses sorgt für einen faltenfreien Look und Sie können von einem angenehm glatten Tragegefühl profitieren. Denn durch die Feuchtigkeit des Dampfes geht das Bügeln besonders leicht und schnell von der Hand. Noch effizienter wird es mit einem hochwertigen Bügelbrettbezug, der die Hitze gleichmäßig verteilt. Bügeln Sie Ihre Wäsche am besten von links, damit Oberflächen und Aufdrucke lange gut aussehen und sich nicht lösen.

Elektrische Helfer für leichtes und gründliches Reinigen

Gar nicht so einfach, jederzeit alle Wohnräume im eigenen Zuhause sauber zu halten! Da kommen Elektrogeräte mit praktischen Funktionen gerade recht. Denn so können Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit erzielen. Fensterputzen muss beispielsweise nicht länger die Liste der unbeliebtesten Haushaltspflichten anführen: Mit einem elektrischen Fenstersauger gelingt Ihnen im Handumdrehen ein streifenfreies Ergebnis. Denn dieser saugt das Wasser gründlich und ohne Schlierenbildung ab. So können Sie sich auch das Nachwischen ersparen.

Die Reinigung Ihrer Böden ist ebenfalls schneller und einfacher erledigt, wenn Sie zu kabellosen Reinigungsgeräten greifen. Ob mit Staubsauger, Saugwischer oder Dampfreiniger: Mit diesen Elektrogeräten können Sie sich frei und ohne störendes Kabel durch jeden Raum bewegen. Noch mehr Zeit sparen Sie mit einem Staubsauger-Roboter, der den Großteil der Arbeit ganz alleine erledigt. Wichtig ist allerdings, dass dieser auch Ecken ungehindert erreichen kann und Gegenstände unter Möbelstücken wie Couch oder Bett vor dem Saugen entfernt werden.
Elektrische Helfer für leichtes und gründliches Reinigen
Mehr Ordnung mit der passenden Einrichtung

Mehr Ordnung mit der passenden Einrichtung

Für ein Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden sorgen Möbel, die zu Ihnen und Ihrem Einrichtungsstil passen. Aber auch eine gewisse Ordnung trägt dazu bei, dass Sie Ihr Zuhause genießen können. Wenn Sie alle Gegenstände beispielsweise immer dort aufbewahren, wo sie auch benutzt werden, vereinfacht das Ihren Alltag. So ist der gewünschte Gegenstand immer direkt zur Hand und Sie sparen jede Menge Zeit.

Große Gegenstände sind in Schränken und Kommoden gut aufgehoben, während Kleinteiliges wie Büroartikel in Dekoboxen sicher verstaut werden. Diese sehen hübsch aus und eignen sich zum Stapeln auf Regalen oder Ablageflächen. Dementgegen hilft Ihnen im Kleiderschrank eine ausreichende Anzahl an Fächern und Schubladen dabei, Ordnung zu schaffen und den nötigen Überblick zu behalten. Ob Sie Ihre Kleidung nach Farben, Anlässen oder Längen sortieren: Wenn alles seinen festen Platz hat, bleibt Ihnen langes Suchen erspart. Praktische Hängevorrichtungen und Organizer für Socken, Gürtel und Co. schaffen zusätzlichen Stauraum.

Die richtige Reinigung von Küche, Bad und Co.

Generell gilt eine wöchentliche Grundreinigung als angemessen. Bei Räumen, in denen Sie sich täglich aufhalten, kann es je nach Verschmutzungsgrad aber sinnvoll sein, mehrmals in der Woche zu putzen. Grundsätzlich gilt außerdem: Starten Sie immer am höchsten Punkt und putzen Sie dann von oben nach unten. Zuerst sind die Flächen auf den Schränken dran, danach kommen die Sideboards und zum Schluss der Boden.
Haushaltsreinigung mit Tchibo
Küche und Bad

Tipps für Küche und Bad

Die sorgfältigste Hygiene ist in Küche und Bad gefragt. Denn hier sammeln sich die meisten Keime und Bakterien. Achten Sie darauf, dass Sie Lappen und Tücher regelmäßig austauschen oder bei 60 Grad Celsius waschen. Wenn Sie Probleme mit Kalkspuren haben, sollte unmittelbar nach Benutzung von Dusche, Waschbecken und Co. kurz trockengewischt werden.

Tipps fürs Schlaf- und Wohnzimmer

In Schlaf- und Wohnzimmer gehört die regelmäßige Entfernung von Staub zu den wichtigsten Aufgaben. Insbesondere wenn Sie unter einer Hausstauballergie leiden, verzichten Sie besser auf einen Staubwedel, der den Staub unnötig aufwirbelt. Greifen Sie stattdessen lieber zu verschiedenen Staubsaugeraufsätzen und Mikrofasertüchern.
Schlafzimmer

Haushaltsreiniger auf natürlicher Basis

Alternative Reiniger
wie von früher

Ganz klar: Zum Putzen benötigen wir Reinigungsmittel. Doch muss es wirklich immer die „Chemiekeule“ sein? Um die Umwelt, die eigene Gesundheit und den Geldbeutel zu schonen, hilft ein Blick in vergangene Zeiten: Als unsere Omas noch jung waren, wurden die Reinigungsmittel entweder selbst hergestellt oder Utensilien verwendet, die in jedem Haushalt vorhanden waren. Auch heute noch sind Haushaltshelfer wie Allzweckreiniger aus Natron oder WC-Reiniger aus Zitronensäure eine gute Alternative zu gekauften Reinigern.
Natürliche Reiniger
Alternative Reiniger

Alternative Reiniger selbstgemacht

Mit Essig, Soda, Natron, Zitronensäure und Kernseife können Sie alle handelsüblichen Reiniger austauschen. Da jeder einzelne Stoff vielfältig einsetzbar ist, reichen diese fünf Mittel bereits für alle Reinigungsfälle aus: Zitronensäurepulver entkalkt in Kombination mit Wasser beispielsweise Wasserkocher, löst den Urinstein im WC und lässt Töpfe und Pfannen wieder strahlen. Der Haushaltshelfer Soda hingegen kann gemeinsam mit heißem Wasser verstopfte Abflüsse wieder freigeben. Auch ein einfaches Spülmittel lässt sich daraus schnell herstellen: Aus Sodapulver, feingeraspelter Kernseife und kochendem Wasser entsteht im Handumdrehen ein günstiges und umweltschonendes Geschirrspülmittel.
Oh Schreck ein Fleck!

Reinigung und Fleckentfernung:
Eine Frage des Materials

Oh Schreck, ein Fleck! Jetzt ist schnelles Handeln gefragt. Doch welcher Reiniger ist der richtige für den Fleck?

Mit den passenden Haushaltshelfern entfernen Sie Flecken im Nu und haben lange Freude an Möbeln, Textilien und Co.
  • Leder: Bei Couch oder Bürostuhl wirkt Leder stilvoll und schick. Damit Ihr Möbelstück langfristig seinen natürlichen Charme behält, wischen Sie das Leder mit einem Tuch ab. Als Reiniger fungieren destilliertes Wasser und neutrale Seife. Wichtig dabei: Saugen Sie die Ledergarnitur vorher ab und benutzen Sie Ihr Möbelstück erst dann wieder, wenn es vollkommen trocken ist.
  • Holz: Das Naturmaterial Holz darf auf keinen Fall zu nass gereinigt werden, da es sonst aufquillt. Daher werden unbehandelte Holzoberflächen am besten gesaugt, gefegt oder trockengewischt. Eine Ausnahme ist die Entfernung von hartnäckigen Flecken. Hierfür können Sie einen Schuss Essig in lauwarmes Wasser geben, anschließend mit einem weichen Tuch auftragen und vorsichtig reiben.
  • Kunstfasern: Kunstfasern wie Polyester, Viskose oder Polyamid sind besonders pflegeleicht. Gardinen aus Kunstfasern können Sie beispielsweise bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen, wenn sie vergilbt sind oder unangenehm riechen. Geben Sie ein wenig des Haushaltshelfers Obstessig mit in die Wäsche, dann verschwinden Flecken wie von selbst.
  • Naturfasern: Kuschelige Teppiche aus Naturfasern wie Wolle, Baumwolle, Sisal oder Seide haben einen ganz besonderen Charme. Damit dieser lange erhalten bleibt, saugen Sie Ihren Teppich regelmäßig ohne Bürstenaufsatz ab. So schützen Sie die empfindlichen Fasern und verhindern, dass Schmutz tief in den Teppich eindringt. Auch regelmäßiges Abklopfen und Ausschütteln ist sinnvoll. Flecken im Gewebe können Sie hingegen mit einem feuchten Baumwolltuch vollständig entfernen.

So schaffen Sie langfristig Ordnung im eigenen Zuhause

Chaos in der Wohnung? Wer kennt das nicht? In der Eile bleibt etwas liegen und schon sieht es wieder unordentlich aus. Hinzu kommt, dass viele Gegenstände oft keinen festen Platz in der Wohnung haben. Damit Sie künftig zügig aufräumen können, macht es Sinn, als erstes auszumisten. Dinge, die keinen Nutzen mehr haben, können weg. Auch von kaputten Gegenständen ist es Zeit, sich zu trennen. So haben Sie den Überblick über alle Ihre Utensilien.
Anschließend geht es ans Sortieren: Bündeln Sie Dinge, die zusammengehören und weisen Sie ihnen einen festen Platz zu. Hat jeder Gegenstand seinen „eigenen Platz“, fällt das Aufräumen leichter. Stellen Sie zum Beispiel immer gleich nach dem Lesen das Buch ins Regal zurück und falten Sie die Kuscheldecke direkt wieder ordentlich zusammen, wenn Sie sie benutzt haben. Es ist eine reine Gewohnheitssache, immer sofort aufzuräumen. Doch auf diese Weise können Sie ganz leicht dauerhaft Ordnung halten und einen sauberen Haushalt genießen.
Sie möchten nachhaltiger Leben?

Sie möchten nachhaltiger Leben?

Dann entdecken Sie unsere nützlichen Tipps und Inspirationen! Die sind nicht nur „GUT GEMACHT“, sondern auch „WEITER GEDACHT". Ob Kleidung, Möbel oder Altpapier: Vieles kann als Secondhandprodukt anderen noch eine Freude machen oder als recyceltes Material für neue Produkte eingesetzt werden — so kann man sich endlich mit gutem Gewissen von Staubfängern trennen.
Gleich mit unseren Tipps anfangen

Mehr auf tchibo.de

Aufbewahren, Ordnen und Reinigen mit Tchibo

Aufbewahren, Ordnen und Reinigen mit Tchibo

Zur Kategorie Haushalt
Reinigungshilfen für den Haushalt

Reinigungshilfen für den Haushalt

Zur Kategorie Reinigen