Wohntrends: Diese Einrichtungsstile sind angesagt

Weg von Fast Furniture und hin zu Nachhaltigkeit und Natürlichkeit

Die Wohntrends im Jahr 2022 stehen ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit und Natürlichkeit. Beide Themen ziehen sich durch alle diesjährigen Trends und finden sich in Möbeln aus ressourcenschonender Produktion ebenso wie in Multifunktionsmöbeln sowie selbstgemachten Deko-Elementen aus Wolle oder anderen Naturmaterialien. Während sich einige Trends schon im vergangenen Jahr abgezeichnet haben, gibt es auch die ein oder andere Überraschung zu entdecken.

Wohntrend 1: Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und der bewusste Umgang mit Ressourcen sind bei vielen bereits zu einem festen Bestandteil ihres täglichen Lebens geworden. So überrascht es kaum, dass der wichtigste Einrichtungstrend 2022 das Thema Nachhaltigkeit betrifft. Das Slow Furniture Movement ist die Gegenbewegung zu Fast Furniture: Der Grundgedanke ist, in hochwertige und langlebige Möbel zu investieren, die über viele Jahre in Ihrem Besitz bleiben. Dabei spielen Herkunft, Produktion und Qualität eine wesentliche Rolle.
Hier geht’s zum Thema Nachhaltigkeit bei Tchibo!

Wohntrend 2: Natürliche Materialien

Um nachhaltige Materialien geht es auch in diesem Trend. Naturmaterialien wie Massivholz – etwa aus Eiche oder Akazie – Kork, Leinen und Pampasgras halten in diesem Jahr Einzug in trendbewusste Wohnungen. Auch Flechtware wie geflochtene Körbe aus Wasserhyazinthe, Rattan sowie Wiener Geflecht gehören zu den Interior-Trends 2022. Ebenfalls angesagt: Teddyfell. Dieses ist entweder in Form von natürlicher Schaf- bzw. Lammwolle erhältlich oder in einer synthetischen Variante. Vom niedlichen Dekokissen bis zum Sessel ist diese Textilie überall vertreten und ein echter Hingucker.
Hier geht’s zu den Heimtextilien!

Wohntrend 3: Japandi

Japandi ist eine Mischung zwischen den Wörtern Japan und Skandi: Der japanische Stil ist geprägt von Minimalismus, geraden Linien und Funktionalität, während im skandinavischen Einrichtungsstil Gemütlichkeit („Hygge“), helle Möbel, viel Licht und natürliche Materialien im Vordergrund stehen. Wenn Sie sich zu diesen Wohntrends 2022 Bilder ansehen, merken Sie schnell, wie gut die beiden Stile harmonieren und dass Japandi mit seinen geometrischen Mustern und schlichter Deko nicht ohne Grund ein beliebter Einrichtungstrend in diesem Jahr ist.
Hier lesen Sie mehr über das skandinavische Hygge!

Wohntrend 4: Pantone Farbe des Jahres und weitere Trendfarben 2022

Jedes Jahr kürt Pantone eine neue Trendfarbe, die sich durch alle Design-Bereiche weltweit zieht, von Fashion über Grafikdesign bis zum Interior-Design. Die Pantone-Farbe des Jahres 2022 heißt Very Peri und ist ein kühles Lila. Der fröhliche Farbton passt zu fast jedem Wohnstil und kann beispielsweise mit Beige-Tönen, die derzeit ohnehin der Farbtrend schlechthin sind, kombiniert werden. Mit Deko-Elementen wie Kerzen, Blumen oder einem Kissen – etwa aus dem Trendmaterial Samt – sind Sie perfekt auf die wichtigste der Trendfarben 2022 zum Wohnen ausgestattet.
Hier geht’s zu unserem Deko-Sortiment!

Trend 5: Handgefertigte Accessoires

Der Dekotrend 2022 ist besonders – nämlich so besonders und einzigartig wie Sie selbst! Der Trend geht zu selbst gemachten Accessoires: Handgefertigte Kunststücke wie eine selbst gestrickte Wolldecke, idealerweise aus Bio-Wolle, eine selbst getöpferte Vase oder ein selbst gemaltes Bild. Diese Deko-Elemente sind vielleicht nicht ganz so perfekt wie die im Katalog, doch genau so sollen sie auch sein: Perfekt unperfekt. Nicht aus der Massenproduktion. Und nicht in jedem zweiten Haushalt zu finden. Mit selbst gewählten, nachhaltigen Materialien, nach Ihrer Fantasie und mit viel Liebe gestrickt, gehäkelt oder geschaffen.
Mehr über nachhaltige Materialien und Tierwohl bei Tchibo!

Trend 6: Modulare Möbel und Multifunktionsmöbel

Smarte Möbel zu besitzen heißt, sich immer wieder neu erfinden zu können. Gerade in den letzten Jahren haben Sie die Vorteile von flexiblen Möbeln und multifunktionalen Wohnbereichen sicherlich zu schätzen gelernt. Eine Kommode, die als Schreibtisch erweitert werden kann oder eine Sitzbank mit Innenfach, in der Sie Ihre Homeoffice-Unterlagen verstauen können, haben sich als überaus nützlich erwiesen. Modulare Möbel können noch mehr: Sie sind nicht nur praktisch, wenn Sie Ihre Einrichtung neu anordnen möchten, sondern auch nachhaltig. Mit neuen Modulen können Sie beispielsweise Ihr Sofa jederzeit vergrößern und Ihrer neuen Lebenssituation anpassen.
Hier geht’s zu den smarten Möbeln von Tchibo!

Nachhaltige Wohntrends 2022 für jeden Geschmack

Von Wiener Geflecht über Teddyfell bis hin zu selbst gestrickten Wolldecken sind die Einrichtungstrends in diesem Jahr besonders breit gefächert. Mit verschiedenen Beige-Tönen bleiben die Wohntrends 2022 Farben ähnlich wie im letzten Jahr – abgesehen von der Pantone-Trendfarbe Very Peri, die für einen bunten Farbklecks sorgt. Was sich durch alle Bereiche zieht, sind Nachhaltigkeit und natürliche Materialien aus möglichst regionaler Produktion – der FurNEARture. Doch dieser Trend ist gekommen, um zu bleiben!
-49 %
Solar-Dekoglasleuchte
1999
1000
-39 %
2 selbstklebende Kreidetafeln
999
600
-33 %
Badwanduhr mit Thermometer
1799
1200
LED-Dekolaterne
LED-Dekolaterne, groß
2999
4999
-36 %
2 selbstklebende Kreidetafeln
1099
700
-29 %
Vase im Fischdesign
1999
1400
1 ...