×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen
Frau und Mann auf einem Ankerlift beim Skifahren

Skibekleidung: alles was Sie wissen müssen

Ski, Snowboard und das richtige Outfit: Für den perfekten Tag auf der Piste brauchen Sie gar nicht so viel. Worauf Sie bei der Auswahl Ihrer Skibekleidung achten sollten, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.

Das Zwiebelprinzip: in 3 Schritten zu Ihrem Outfit

Beim Warten am Lift, genauso wie auf der Abfahrt: Im Skiurlaub soll Ihnen immer angenehm warm sein. Bewährt hat sich dabei das Zwiebelprinzip. Durch mehrere übereinander getragene Schichten lässt sich die Kleidung flexibel an die jeweilige Situation anpassen. Und so funktioniert's:

1. Schicht: Funktionswäsche

Die unterste Schicht ist für den Temperaturausgleich zuständig: Sie muss gewährleisten, dass der Körper bei Wärme nicht überhitzt und bei Kälte nicht auskühlt. Geeignet ist dafür Funktionsunterwäsche aus Kunstfasern wie Polyester oder Polyamid. Diese transportiert die Feuchtigkeit vom Körper weg und leitet sie an die nächste Schicht weiter. Am besten funktioniert das, wenn die Wäsche möglichst eng am Körper anliegt. Damit sie dabei nicht kratzt oder scheuert, sind flache Nähte oder sogar eine nahtlose Verarbeitung empfehlenswert.
Temperaturregulierende Funktionswäsche

2. Schicht: Fleece-Kleidung

Die Hauptaufgabe der mittleren Schicht ist die Wärmeisolation. Zusätzlich muss sie die Feuchtigkeit aus der untersten Schicht an die äußere Schicht weiterleiten, ohne dabei selbst Feuchtigkeit zu speichern. Nicht geeignet sind daher trotz wärmender Eigenschaften und hoher Atmungsaktivität Kleidungsstücke aus Baumwolle. Denn die Naturfaser ist sehr saugfähig und trocknet nur langsam. Sehr gut eignen sich als wärmeisolierende Schicht beim Skifahren dagegen Kleidungsstücke aus atmungsaktivem, schnell-trocknendem Fleece. Die Beine können zum Beispiel auch durch atmungsaktive Thermo-Hosen gewärmt werden.
Wärmeisolierende Fleece-Kleidung

3. Schicht: Jacken und Hosen

Beim Skifahren muss der Körper gut vor dem eisigen Fahrtwind und vor Schnee geschützt werden. Dafür ist die äußerste Schicht verantwortlich: Sie verhindert, dass kalte Luft und Feuchtigkeit eindringen können. Deshalb wird sie auch als Wetterschicht bezeichnet. Während sie aber einerseits Wind und Nässe von außen abhalten muss, soll sie andererseits einen Wärmestau im Inneren verhindern – also ebenfalls atmungsaktiv sein. Dies gewährleisten Skihosen und Skijacken aus funktionellen Außenstoffen, zum Beispiel mit spezieller Imprägnierung.
Wind- und wetterfeste Jacken und Hosen

1. Schicht: Funktionswäsche

Im Alltag ist häufig Unterwäsche aus Baumwolle die erste Wahl, weil sie unkompliziert und pflegeleicht ist. Beim Wintersport hat Baumwoll-Unterwäsche jedoch ganz entscheidende Nachteile: Schwitzen wir zum Beispiel bei der Abfahrt, saugt sie sich mit Feuchtigkeit voll und klebt unangenehm am Körper. Sobald wir uns dann nicht mehr bewegen, kühlen wir durch die feuchte Wäsche sehr schnell aus. Beim Skifahren sind daher andere Materialien besser geeignet.
Merinowolle

Angenehm warm und weich: Merinowolle

Wolle hat allgemein hervorragende wärmende Eigenschaften. Und Merinowolle ist eine sehr hochwertige Wollsorte. Sie ist besonders fein, sodass sie nicht kratzt und schön leicht auf der Haut liegt. Zudem ist sie dafür bekannt, dass sie Gerüche äußerst gut neutralisiert und daher auch nach mehrtägigem Tragen noch angenehm riecht. Merinowolle sorgt für ein ausgewogenes Körperklima, indem sie Feuchtigkeit schnell abtransportiert und Körperwärme speichert. Auch ihre Atmungsaktivität ist sehr hoch.
Funktionsfasern

Optimal reguliertes Körperklima durch Funktionsfasern

Kunstfasern können heute so hergestellt werden, dass ihre Eigenschaften genau auf den jeweiligen Anspruch abgestimmt sind: Und beim Skifahren muss Funktionswäsche unter anderem gewährleisten, dass der Körper auch beim Wechsel zwischen Aktivitätsphasen und Pausen weder überhitzt noch auskühlt.

Funktionsunterwäsche zum Skifahren

Immer warm, immer trocken – für Sie und Ihn

2. und 3. Schicht: Jacken, Hosen & Co.

Mit der Wahl der richtigen Funktionswäsche haben Sie den Anfang gemacht. Jetzt geht's zu den nächsten beiden Schichten. Worauf Sie bei Fleece, Jacke und Hose achten müssen, zeigt Ihnen unsere Übersicht.

Bestens geschützt vor Wind, Schnee und Eis

Skibekleidung ist extremen Temperatur- und Umweltbedingungen ausgesetzt. Das gilt vor allem währen der rasanten Abfahrt den Gipfel hinunter. In der Grafik (rechts) haben wir Ihnen die wichtigsten Funktionen zusammengestellt.

Für den optimalen Temperatur- und Feuchtigkeitsausgleich ist Tchibo Skibekleidung mit der DryActive Plus Technologie ausgerüstet. Das bedeutet: Sobald wir schwitzen, nehmen die Fasern die entstehende Feuchtigkeit auf, speichern diese aber nicht, sondern leiten sie an die Textilaußenseite weiter. Gleichzeitig ist der Stoff luftdurchlässig, damit kein Wärmestau entsteht. So kann Luft an die Haut gelangen und der Körper bleibt auch bei körperlicher Anstrengung angenehm trocken.

Natürlich stehen Funktionalität und Sicherheit bei Ihrem Skioutfit an erster Stelle. Doch seien wir ehrlich: Auch die Optik spielt eine wichtige Rolle. Bei Tchibo liegen in dieser Saison helle und dunkle Blau- und Rottöne im Trend. Damit machen Sie auf der Piste und beim anschließenden Après-Ski eine gute Figur.
Funktionen der Ski-Kleidung

Jacken und Hosen für die Piste

Gemütlich, funktional, stylisch – für Sie & Ihn

Sicherheit & Zubehör

Jetzt runden Sie Ihr Ski-Outfit ab. Denn mit Helm, Skibrille und Handschuhen sorgen Sie für die nötige Sicherheit für Kopf, Rücken und Hände. Außerdem verraten wir Ihnen, mit welchen einfachen Übungen Sie sich optimal auf Ihren Skiurlaub vorbereiten können.
Ein passender Helm ist beim Skifahren wichtig.

Achten Sie auf Ihre Sicherheit!

Ganz gleich, ob Sie regelmäßig Skifahren oder gerade erst anfangen: Zu einer sicheren Skiausrüstung gehört ein schützender Helm einfach dazu. In einigen Ländern, wie in Österreich, gilt für Kinder eine gesetzliche Helmpflicht beim Skifahren. Doch auch Erwachsene sollten einen Helm tragen. Denn dieser schützt vor gefährlichen Kopfverletzungen bei einem Sturz oder Zusammenstoß. Darüber hinaus hält er den Kopf warm. Moderne Helme überzeugen dabei nicht nur durch ihre leichte Verarbeitung und ihren bequemen Sitz, sondern auch durch ihr ansprechendes Design.

Gute Vorbereitung zählt:
Sind Sie bereit für den Skiurlaub?

Neben der richtigen Ausrüstung gehört zur Vorbereitung auf den Skiurlaub auch eine gewisse Grundfitness. Denn die speziellen Bewegungen beim Skifahren in der kalten Winterluft beanspruchen den Körper stärker, als man denken mag. Niemand möchte schon am zweiten Tag unter Muskelkater leiden oder sich sogar bei einem unglücklichen Sturz eine Muskel- oder Gelenkverletzung zuziehen. Und das lässt sich auch ganz einfach vermeiden.

Wer regelmäßig Ausdauersportarten wie Joggen, Fahrradfahren oder Schwimmen betreibt, hat damit schon eine sehr gute Basis. Zusätzlich können einfache Kraft- und Gymnastikübungen die Fitness erhöhen. Mit geeigneten Übungen wird der Körper bereits im Vorfeld an die Bewegungsabläufe beim Skifahren gewöhnt. Und eine kräftigere Muskulatur an den richtigen Stellen schützt vor Verletzungen. Spezielle Vorbereitungskurse fürs Skifahren finden Sie zum Beispiel bei Tchibo Fitness.

Viele hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre körperliche Fitness erhöhen und gesund in den Skiurlaub starten, finden Sie hier.
Skireisen mit Tchibo

Helm, Brillen, Handschuhe

Von Kopf bis Fuß sicher unterwegs

Warum Sie jetzt Ihren Skiurlaub buchen sollten

Skifahren macht glücklich

Bewegung an der frischen Winterluft sorgt allgemein bereits dafür, dass der Körper Glückshormone produziert. Zusätzlich haben Wissenschaftler herausgefunden, dass Skifahrer besonders häufig einen sogenannten Flow erleben. Denn wer sich ganz auf die Abfahrt vor sich konzentriert, erlebt ein besonderes Gefühl von Leichtigkeit, bei dem alles andere unwichtig wird.
Skifahren ist gesund

Skifahren ist gesund

Trotz möglicher Bedenken: Mit der richtigen Vorbereitung und der passenden Ausrüstung ist Skifahren nicht gefährlich, sondern gesund und hält den Körper fit. Insbesondere das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt, der Fettstoffwechsel wird in Schwung gebracht. Zudem verbessern sich Gleichgewicht und Koordinationsvermögen.
Skifahren - Ein Erlebnis für die ganze Familie

Ein Erlebnis für die Familie

Dass der Skiurlaub so beliebt ist, liegt auch daran, dass ihn die ganze Familie gemeinsam genießen kann. Vor beeindruckender Schneekulisse und abseits des Alltagsstresses haben Groß und Klein viel Spaß. In vielen familienfreundlichen Skigebieten werden selbst für die Kleinsten spezielle kindgerechte Anfängerkurse angeboten.

Noch mehr auf tchibo.de

Skireisen bei Tchibo!

Bei uns finden sowohl Anfänger als auch Könner das passende Angebot. Freuen Sie sich über attraktive Frühbucherpreise bei vielen Reisen!

Zu den Skireisen
Noch mehr Sport bei Tchibo

Sie wollen noch weitere Sportartikel sehen? Dann sind Sie hier genau richtig!

Zur Kategorie Sport