×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Kopi Luwak

Kopi Luwak ist der sogenannte Katzenkaffee, ein Luxuskaffee aus Indonesien. Der Namensbestandteil Kopi ist dabei das indonesische Wort für Kaffee. Musang luwak heißt im Indonesischen der Fleckenmusang, eine Schleichkatze, mit deren Hilfe der edle Kaffee entsteht.

Wie entsteht Kopi Luwak?

Der etwa hauskatzengroße Fleckenmusang ernährt sich u.a. von Kaffeekirschen, verdaut von diesen allerdings nur das Fruchtfleisch, die Kaffeebohnen werden wieder ausgeschieden. Zuvor fermentieren die Verdauungsenzyme im Darm der Schleichkatze die Kaffeebohnen jedoch und entziehen ihnen damit die bitteren und sauren Geschmacksstoffe. Dadurch erhalten die Kaffeebohnen ihren speziellen Geschmack. Seit 1996 kann Kopi Luwak zudem auch künstlich produziert werden. Dies gelingt mithilfe einer synthetischen Lösung mit Enzymen aus dem Verdauungstrakt der Fleckenmusangs.

Wie wurde Kopi Luwak entdeckt?

Früher war der auf den indonesischen Plantagen angebaute Kaffee ausschließlich für die Kolonialherren und den Export vorgesehen. Weil die einheimische Bevölkerung den teuren Plantagenkaffee also nicht für den eigenen Bedarf nutzen konnte, sammelte sie stattdessen die Kaffeebohnen aus dem Kot der Tiere und bereitete diese zu.

Wie schmeckt Kopi Luwak?

Kopi Luwak zeichnet sich durch ein sirupartiges, volles Aroma aus. Dank der speziellen Fermentation schmeckt er mild und süßlich mit leichten Schokolade- und Karamellnoten. Einzigartig am Kopi Luwak ist außerdem der leicht erdige, teilweise sogar etwas modrige Geschmack. Qualität und Geschmack sind allerdings nicht immer gleich, sondern u.a. von der Art der gefressenen Kaffeebohnen abhängig.

Wie teuer ist Kopi Luwak?

Aufgrund der ungewöhnlichen Herstellungsweise hat der Katzenkaffee seinen Preis. In Europa muss man für ein Kilo des edlen Kaffees rund 300 € zahlen. Günstiger bekommt man das Luxusgetränk vor Ort auf den indonesischen Farmen. Dort zahlt man etwa 20 € für 100 g. Genießt man den exklusiven Kaffee in einem ausgewählten Kaffeehaus, muss man mit etwa 40 € pro Tasse rechnen.

Wo kann man Kopi Luwak kaufen?

Kopi Luwak kann man direkt vom Erzeuger in Indonesien beziehen oder über spezialisierte Kaffeehändler und Röstereien, beispielsweise über das Internet. Beim Kauf ist allerdings Vorsicht geboten, damit es sich bei dem erworbenen Produkt nicht um eine Fälschung handelt. Hinweise, um Fälschungen zu erkennen, liefert z.B. der Preis im Verhältnis zum Ertrag der offiziellen Jahresernte. Der Ertrag schwankt in der Regel zwischen 200 und 300 kg – und mit ihm entsprechend auch der Preis für den Luxuskaffee. Bei sehr günstigen Angeboten trotz sehr geringer Jahresernte ist die Wahrscheinlichkeit beispielsweise hoch, dass es sich nicht um echten Kopi Lowak handelt, sondern um eine Fälschung.