×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen
Kaffee Lexikon Tchibo

Was ist Hochlandkaffee?

Hochlandkaffee ist Kaffee, der in hohen Lagen von etwa 1000 bis 2000 m über dem Meeresspiegel angebaut wird. Ab Höhenlagen von über 1500 m spricht man auch von reinem Hochlandkaffee. Meist handelt es sich bei Hochlandkaffee um Arabica-Kaffee. Speziell die Arabica-Kaffeepflanze gedeiht am besten im milden Klima der Höhenlagen, wo optimale Bedingungen für den Kaffee herrschen. Hochlandkaffee hat in der Regel einen sehr feinen und harmonischen Geschmack, der teilweise sogar an Schokolade erinnert.

Wo wird Hochlandkaffee angebaut?

Generell wird Kaffee in den Ländern rund um den Äquator angebaut, da hier ein sehr ausgeglichenes Klima ohne extreme Hitze und Kälte sowie mit ausreichend viel Niederschlag vorherrscht. Je höher das Anbaugebiet dann liegt, desto niedriger ist die Durchschnittstemperatur, was sich auf die Reifezeit der Kaffeekirschen auswirkt. Von Hochlandkaffee spricht man ab einer Höhenlage von etwa 1000 m, wobei die Anbaugebiete von Spitzenkaffees sich in Höhen von ab etwa 1500 m befinden. Häufige Anbaugebiete für Hochlandkaffee sind beispielsweise Costa Rica, Kenia und Äthiopien.

Bedeutet Hochlandkaffee automatisch bessere Qualität?

Die Reifezeit der Kaffeekirschen beträgt bei Hochlandkaffee bis zu zehn Monate. Durch die längeren Reifezeiten in den Höhenlagen entwickeln die Kaffeekirschen ein feineres und vielfältigeres Aroma. Da aber nicht einzig die Höhenlage ausschlaggebend für einen guten Kaffee ist, ist die Bezeichnung Hochlandkaffee nicht in jedem Fall zwingend ein Indiz für bessere Qualität. Auch im Hochland sind die Bedingungen von Anbaugebiet zu Anbaugebiet unterschiedlich. Die Qualität des Bodens und das Zusammenspiel mit anderen Pflanzen im jeweiligen Anbaugebiet spielen beispielsweise ebenso eine sehr wichtige Rolle. Allgemein gilt solcher Hochlandkaffee als besonders hochwertig, der wild in Wäldern und damit unter natürlichen Bedingungen wächst.

Wie wird Hochlandkaffee geerntet?

Da es sich bei Hochlandkaffee meist um sehr hochwertigen Kaffee handelt, wird er häufig von Hand geerntet. Bei qualitativ weniger hochwertigem Hochlandkaffee kann die Ernte allerdings auch maschinell erfolgen.

Hier gibt es das ideale Zubehör für Ihren Kaffee

    
Barista-Kaffeedose mit Kaffeelot
Zurzeit nicht bestellbar
Barista-Kaffeedose mit Kaffeelot
Mit Deckel aus Eichenholz – inkl. Barista-Kaffeelot
12,99 €
Barista-Kaffeebereiter
Aufbrühen von Hand – für volles Aroma
29,95 € 17,00 € Quickshop
Barista-Kaffeemühle
Zurzeit nicht bestellbar
Barista-Kaffeemühle
Kaffee jederzeit frisch von Hand mahlen
16,99 €
Elektrische Kaffeemühle
Leider ausverkauft
Elektrische Kaffeemühle
Aromaschonendes Mahlen
49,95 €
    
Barista-Handkaffeefilter
Zurzeit nicht bestellbar
Barista-Handkaffeefilter
„Pour-over“: einfacher Handaufguss zum Aufbrühen von frischem, aromatischem Kaffee
ab 7,99 €
Milchkännchen
Aus hochglanzpoliertem Edelstahl
8,95 € Quickshop
Coffee-to-go-Becher
Mit umlaufendem Trinkrand
9,99 € Quickshop
2 Barista-Latte-macchiato-Gläser
Aus hitzebeständigem Glas – auch für kochend heißes Wasser geeignet
6,99 € 5,00 € Quickshop