Schließen

Hartschalenkoffer – robustes Gepäckstück für die große Reise

Nach dem Motto "harte Schale, weicher Kern" schützt ein Reisekoffer mit fester Außenhülle Ihr wertvolles Inventar auch dann, wenn es unterwegs turbulent zugeht. Auf dem Transportband am Flughafen, im Gepäckfach des Reisebusses oder im Gedränge am Bahnhof steckt ein Hartschalenkoffer Schläge, Stöße und Kollisionen problemlos weg. Die weich gepolsterte Innenschale tut ihr Übriges, um nicht nur Ihre Bekleidung, sondern auch die teure Kameraausrüstung oder Urlaubssouvenirs vor Schäden zu bewahren. Und: Während Diebe Stoffkoffer einfach aufschlitzen können, sind Alukoffer und Co. schwerer zu knacken.
wenige verfügbar
Leichtgewicht-Textilkoffer, mittel
5995
wenige verfügbar
wenige verfügbar
Leichtgewicht-Textilkoffer, klein
4995
wenige verfügbar
wenige verfügbar
Hartschalen-Koffer, groß
7995
wenige verfügbar
1

Materialien der Außenhaut: ABS, Polycarbonat und Co.

Neben dem traditionellen Aluminium ist das Material der Wahl für Hartschalenkoffer heute ABS. Der Kunststoff ist deutlich leichter, schlagfest und preisgünstig. Noch strapazierfähiger ist Polycarbonat, das sich durch eine hohe Kratz- und Bruchfestigkeit sowie Formbeständigkeit auszeichnet. Stöße werden einfach absorbiert und das Material kehrt in seine ursprüngliche Form zurück – so entstehen keine Dellen. Kofferschalen aus Polypropylen schließlich sind dünn, hart und kommen ohne Rahmen aus, was noch einmal Gewicht spart. Dafür kann dieses Material bei sehr niedrigen Temperaturen spröde werden.

Größe und Fassungsvermögen von Hartschalenkoffern

Hartschalenkoffer gibt es als kompakte Trolley-Koffer, die den Vorschriften für Handgebäck entsprechen und mit in die Flugzeugkabine genommen werden dürfen, und als voluminöse Rollkoffer. Ein Kabinentrolley fasst dabei ungefähr 35 bis 40 Liter, ein großer Hartschalenkoffer für mehrere Personen 120 Liter und mehr. Wie Stoffkoffer auch gibt es das Gepäck mit harter Schale mit sogenannten Dehnungsfalten. Sie lassen sich per Reißverschluss öffnen und erweitern auf diese Weise den Stauraum. So können Sie auf der Rückreise Mitbringsel von Ihren Shoppingtouren im Ausland unterbringen.

Diese Ausstattungsmerkmale lohnen sich

Entscheiden Sie sich für einen Rollenkoffer, erleichtern vor allem bei großen Modellen vier um 360 Grad schwenkbare Rollen die Handhabung. Da sie sich in alle Richtungen ziehen und schieben lassen, können Sie die Koffer auch im Zug gut durch enge Gänge bugsieren. Zu den weiteren Komfortmerkmalen zählen Zwei-Wege-Reißverschlüsse, ein ausziehbarer Griff, ein TSA-Schloss und eine gute Fächeraufteilung im Innenraum. Bei einem Handgepäck-Hartschalenkoffer sind zusätzliche Außenfächer praktisch, um etwa die Reisedokumente griffbereit verstauen zu können.

Mit Hartschalenkoffern im Set für jede Reise gerüstet

Dank moderner Materialien sind Hartschalenkoffer leicht und können es hier mit jedem Weichgepäck aufnehmen. Kommt es auf jedes Gramm Gewicht an, empfiehlt sich die Anschaffung eines Hartschalenkoffer-Sets mit Modellen in verschiedenen Größen. So können Sie für den Kurztrip den kleinen Hartschalenkoffer wählen, der gerade einmal 2,5 Kilogramm wiegt. Für den ausgedehnten Familienurlaub kommt dann der große Hartschalenkoffer zum Einsatz, der bei doppeltem Gewicht dreimal so viel Inhalt aufnimmt. Das mittlere Modell ist ideal für Reisen zu zweit über ein verlängertes Wochenende.