Schließen

Trolley: Koffer zum Rollen statt Schleppen

Schmerzende Arme und strapazierte Muskeln waren gestern: Mit einem Trolley ziehen Sie Ihr Gepäck einfach bequem hinter sich her. Endlos erscheinende Gänge an Flughafen oder Bahnhof verlieren so ihren Schrecken und Sie kommen entspannter am Reiseziel an. Dabei gibt es für jede Art von Trip passende Koffer auf Rollen: vom kleinen, leichten Textilmodell für den Morgens-hin-abends-zurück-Flug bis zum ausgewachsenen Hartschalen-Trolley für den Familienurlaub. Sparen Sie sich also die Schwerstarbeit beim Gepäcktransport und greifen Sie zu einem rollenden Reisekoffer!

Der Kleine fürs Handgepäck: Trolley für Business- und Kurztrips

Sind Sie ein bis zwei Tage auf Geschäftsreise, ist kleines Reisegepäck gefragt, das Sie mit an Bord nehmen können. So sparen Sie sich nach der Landung die Wartezeit am Gepäckband und haben in der Maschine Mobil-PC und Unterlagen zur Hand. Ein Business Trolley ist in der Regel nicht größer als 55 x 40 x 25 cm und hält so die Handgepäcknorm ein, die für die meisten Fluggesellschaften gilt. Ein gepolstertes Laptopfach, Aktentrenner und ein Spanngurtfach für die Kleidung gehören zur Standardausstattung. Ein Boardcase Trolley ist zudem in einem zweckmäßig seriösen Design gehalten.

Weich oder hart: Aus diesen Materialien bestehen die Rollkoffer

Trolleys gibt es wie andere Koffer auch in Weich- oder Hartschalenausführung. Bei Letzteren bestehen die Außenhüllen aus leichtem Kunststoff oder Aluminium. Diese Materialien sind sehr robust und wasserundurchlässig. Textilmodelle aus Polyester oder Nylon sind etwas weniger stoßsicher, dafür aber flexibel. Durch die Dehnbarkeit können Sie das Volumen bei Bedarf vergrößern, etwa um auf der Rückreise noch ein paar Souvenirs unterzubringen. Apropos Volumen: Sie brauchen abwechselnd kleine und große Trolleys? Dann ist ein Trolley-Set mit drei Koffern in verschiedenen Größen eine preiswerte Lösung.

Wie viele Laufrollen sollen es sein?

Ein einfacher Trolley hat klassischerweise zwei Laufrädchen: Sie ziehen den Teleskopgriff aus, kippen den Koffer und rollen das Gepäckstück hinter sich her. Es gibt aber auch Modelle mit vier Rollen, die um 360 Grad schwenkbar sind. Dies hat den Vorteil, dass Sie den Trolley auch schieben können und er dadurch wendiger wird – eine Erleichterung in engen Gängen. Ob Sie sich für einen zweirädrigen oder einen Trolley mit vier Rollen entscheiden: Achten Sie in jedem Fall auf Leichtlaufrollen, die leise sind und angenehm zu handhaben.

Design: Vom gediegenen Schwarz bis zum bunten Kindertrolley

Bei der Optik haben Sie die Wahl zwischen gedeckten Farben wie Schwarz, Bordeauxrot oder Anthrazit, die vor allem für Geschäftsreisende interessant sind. Wer es auffälliger mag, greift zu einem Trolley in satten Rot-, Grün- oder Gelbtönen, die bei der Gepäckausgabe sofort ins Auge fallen. Das gilt auch für Modelle mit dezenten oder verspielten Mustern. Comicfiguren oder andere Motive zieren den kleinen Trolley für Kinder und machen dem Nachwuchs so die Verantwortung für das eigene Gepäck schmackhaft.