Schließen

Pflanztisch: Gartenarbeit ohne Bücken – gut für Ihren Rücken

Im Garten arbeiten kann großen Spaß machen, wenn da das beschwerliche Bücken und Knien beim Säen, Pikieren und Umtopfen nicht wäre. Wenn Sie einen Pflanztisch kaufen, ist Schluss damit und die Arbeit geht viel bequemer von der Hand. Auf der strapazierfähigen Arbeitsfläche haben Sie Platz und dank der Umrandung geht keine Erde daneben. In den Ablagen und Fächern liegen Ihr Werkzeug und kleine Gartengeräte griffbereit und in einem Pflanztisch mit Unterschrank können Sie sämtliche Utensilien, Samen und Pflanzzubehör wettergeschützt verstauen.
-22 %
2 Metall-Konsolentische in Betonoptik
14900
11600
Schmaler Gartentisch, ca. 137 x 43 cm
11900
11600

Stauraum in Schubladen und auf Ablagen

Stehen gerade keine Pflanzarbeiten an, dient ein Pflanztisch im Garten oder auf dem Balkon als schöner Blumenständer. Auf Modellen mit mehreren Ebenen können Sie oben Töpfe abstellen und unten Dünger, Gießkännchen und Anderes platzieren. Ein Pflanztisch mit Schubladen eignet sich perfekt, um Kleinkram wie Samentütchen, Clips, Anzuchtschalen, Bindedraht oder auch die Gartenschere abzulegen. Auch für Grillzubehör wie Anzünder findet sich hier ein Plätzchen. Ist hinter der Arbeitsfläche eine Rückwand angebracht, können Sie Ihren Pflanztisch dekorieren, indem Sie dort kleine Töpfchen oder LED-Lichterketten aufhängen.
Ein alter Schrank, aus dem viele verschiedene Pflanzen ranken.

Aus welchem Material bestehen Pflanztische?

In der Regel ist jeder Pflanztisch wetterfest, es gibt jedoch Unterschiede beim Pflegeaufwand. Ein Pflanztisch aus Edelstahl oder Aluminium ist besonders witterungsbeständig, rostet nicht und lässt sich daher auch im feuchtwarmen Klima eines Gewächshauses verwenden. Ein Pflanztisch aus Holz wirkt sehr natürlich, braucht aber je nach Holzart und Exposition hin und wieder einen neuen Anstrich. Das gilt auch für Metall-Pflanztische. Kunststoff ist leicht, strapazierfähig und sieht in Korbgeflechtoptik auch sehr ansprechend aus.
Gartenmöbel umgeben von vielen verschiedenen Pflanzen.

So stimmen Sie den Gärtnertisch auf Ihre Gartenmöbel ab

Soll der Pflanztisch direkt auf der Terrasse oder dem Balkon stehen, sollte das Design zu Ihren Gartenmöbeln passen. Sonst kann der praktische Gartenhelfer schnell wie ein Fremdkörper wirken. Wählen Sie Holzmodelle im selben Stil wie Ihre Holzmöbel aus. Zu weiß gestrichenen Stühlen und Tischen passt auch ein weißer Pflanztisch aus Kunststoff. Im Korbgeflecht-Look sehen die Stehtische super zu Loungemöbeln aus. Hier können Sie auch einen grauen Pflanztisch aus Metall dazugesellen. Edelstahl und Aluminium passen zu modernen Gartenmöbeln mit glänzenden Oberflächen.

Wichtige Merkmale, die Ihnen die Gartenarbeit erleichtern

Damit Sie wirklich rückenschonend werkeln können, sollte die Arbeitshöhe des Pflanztisches zu Ihrer Körpergröße passen oder verstellbar sein. Auf engen Balkonen sparen klappbare oder mit Rollen ausgestattete Modelle wertvollen Platz bzw. lassen sich schnell aus dem Weg schieben. Geschlossene Pflanzschränke können Sie gleichzeitig als Stauraum für Ihre Dekorartikel verwenden, etwa für Windlichter oder Tischdecken. Ist der Tisch an der Rückwand mit Hakenleisten ausgestattet, lässt sich dort so manches Utensil griffbereit aufhängen.
Eine Frau bepflanzt ein Hochbeet.