×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen
Wickelkommoden

Die Wickelkommode – für leichtes und sicheres Windelwechseln

Fünf- bis zehnmal täglich wechseln Eltern die Windeln ihrer Kleinen. Damit dies sicher und komfortabel abläuft, ist eine hochwertige, stabile Wickelkommode das A und O. Schmal oder eher breit, im Set mit anderen Babymöbeln oder einzeln: Hauptsache, Ihr Baby liegt gut und sicher und Sie können es schnell und unkompliziert wickeln. Entdecken Sie bei Tchibo das Sortiment an Wickelkommoden und geben Sie direkt online Ihre Bestellung auf!

Die Wickelkommode als Multifunktionsmöbel

Abgesehen vom Babybett stellt die Wickelkommode, der Wickeltisch oder das Wickelregal das wichtigste Möbelstück im Babyzimmer dar. Damit schaffen Sie sich einen festen Wickelplatz, auf dem Sie Ihrem Baby die Windeln wechseln und zugleich dank Schubladen, Schrank- oder Regalfächern viel Stauraum für sämtliche wichtigen Utensilien wie Feuchttücher, Windeln oder diverse Pflegeartikel haben. Auch einen Teil der Babykleidung können Sie hier unterbringen und haben so immer alles schnell griffbereit.

Die ideale Höhe der Wickelkommode

Eine gute Wickelkommode bietet Sicherheit und Schutz für Ihr Baby und macht das Wechseln der Windeln für Sie und Ihr Kind so komfortabel wie möglich. Achten Sie daher unbedingt auf die Höhe der Kommode. Sind Sie ca. 160 cm groß, beträgt die ideale Höhe der Wickelkommode 85 cm. Bei einer Körpergröße von 170 cm und mehr sind Wickelkommoden zwischen 95 und 105 cm geeignet. Wichtig: Lassen Sie Ihr Baby nie unbeaufsichtigt auf der Wickelfläche liegen! Als Faustregel gilt: immer eine Hand am Baby.

Tipps zur Gestaltung der Wickelkommode

Damit das Wickeln für Sie und Ihr Baby so unkompliziert wie möglich abläuft, richten Sie den Bereich rund um die Wickelkommode praktisch, bequem und ansprechend ein. Halten Sie wichtige Pflegeartikel stets in griffbereiter Nähe und wählen Sie eine weiche und abwischbare Wickelauflage aus. Um Ihrem Kind das Wickeln zu verschönern, bringen Sie Spielzeug wie ein Mobile über dem Liegeplatz an und hängen Sie kindgerechte Bilder oder schöne Wandbordüren auf.

Verschiedene Varianten von Wickelkommoden

Einige Wickelkommoden zeichnen sich durch Besonderheiten aus – Beispiele hierfür sind eine Wickelkombination mit Badewanne oder ein Wickelkommode auf Rollen, die Sie bequem von A nach B schieben können. Sie möchten die Kommode auch noch nutzen, wenn Ihr Kind dem Wickelalter schon entwachsen ist? Achten Sie darauf, dass der Wickelaufsatz beim Aufbau extra montiert wird und wieder entfernt werden kann. So verwandeln Sie das Baby-Möbelstück später ruckzuck in eine Garderobe.

Der Wickelaufsatz für verschiedene Möbel

Wenn Sie wenig Platz in Ihrer Wohnung haben, gibt es für Sie eine Alternative zur Wickelkommode: den Aufsatz zum Wickeln. Diesen können Sie auf einer herkömmlichen Kommode oder der Waschmaschine verwenden. Wichtig ist, dass Sie den Wickelaufsatz fachgerecht montieren. Der Aufsatz sollte in jedem Fall immer über einen rutschfesten Untergrund verfügen.

Worauf es bei einer hochwertigen Wickelkommode ankommt

In einem Punkt sind sich wohl alle Eltern einig: Die Sicherheit des Kindes steht immer an erster Stelle. Dementsprechend sollte auch die Wickelkommode bestimmte Kriterien aufweisen: Eine hohe Qualität sowie Stabilität sind hier von enormer Bedeutung. Daher eignen sich unsere Wickelkommoden aus robustem, massivem Holz bestens, zum Beispiel in schlichtem Weiß – für einen schönen Landhaus-Look im Zimmer.