Tchibo Vollautomaten

Hier erhalten Sie hilfreiche Tipps zur Fehlerbehebung, Nutzung, Einstellung, Reinigung und Entkalkung.

Soforthilfe

Probleme schnell selbst beheben!

Video-Inspektion

Termin mit Service-Techniker vereinbaren

Esperto Modelle

(Im Verkauf seit September 2020)
Esperto Latte
(Verkauft bis ca. Mai 2020)
Esperto Caffè
(Im Verkauf seit März 2020)
Esperto Caffè
(Im Verkauf seit Februar 2022)
Esperto Pro

Fragen zur Nutzung

Der Esperto Caffè bereitet Ihnen Espresso und Caffè Crema auf Knopfdruck zu.
Der Esperto Latte bereitet ebenfalls Espresso und Caffè Crema zu und verfügt zusätzlich über eine Milchschaumdüse, mit der Sie sich Ihre Milch im Barista-Stil selbst aufschäumen können.
Der Esperto Pro bereitet sowohl Espresso und Caffè Crema als auch Cappuccino und Milchschaum ganz einfach auf Knopfdruck zu. Dank des Milchschaum-Drehreglers können Sie die Konsistenz des Milchschaums nach Ihren Wünschen beeinflussen.
Nein, nur ganze Bohnen – für aromafrischen Kaffeegenuss in jeder Tasse.
Nein, der Vollautomat hat einen Bohnenbehälter für Ihren Lieblingskaffee.
Tatsächlich können Sie die Bohnen nur nach Bedarf einfüllen oder müssen sich für eine Sorte Bohnen bis zum nächsten Befüllen entscheiden: Espresso oder Caffè Crema Bohnen.

Einen wirklich guten Espresso können Sie jedoch auch mit Caffè Crema Bohnen zubereiten – und andersherum. Probieren Sie einfach aus, was Ihnen schmeckt. Wenn Sie häufig beide Getränke zubereiten, empfehlen wir Ihnen kräftige, dunkel geröstete Caffè Crema Bohnen.
Der Vollautomat ist perfekt eingestellt auf die BARISTA Produkte von Tchibo (Espresso und Caffè). Natürlich können Sie auch andere Tchibo Kaffees zubereiten. Hier verraten wir Ihnen, welchen Mahlgrad Sie für ein perfektes Geschmackserlebnis einstellen sollten:
  • BARISTA Espresso Mahlgradstufe 1
  • Espresso – Sizilianer Art Mahlgradstufe 1
  • Espresso – Mailänder Art Mahlgradstufe 1
  • BARISTA Caffè Crema Mahlgradstufe 2
  • Caffè Crema – mild Mahlgrastufe 2
  • Caffè Crema – vollmundig Mahlgradregler Stufe 2
  • BARISTA Crema Blond Mahlgradstufe 2
Bei der Entwicklung des Vollautomaten haben unsere Tchibo Kaffee-Experten alle passenden Tchibo Kaffees getestet und den idealen Mahlgrad sowie die ideale Zubereitungsart definiert. Ihre Empfehlungen für die optimale Mahlgradeinstellung:
  • BARISTA Espresso Mahlgradstufe 1
  • Espresso – Sizilianer Art Mahlgradstufe 1
  • Espresso – Mailänder Art Mahlgradstufe 1
  • BARISTA Caffè Crema Mahlgradstufe 2
  • Caffè Crema – mild Mahlgrastufe 2
  • Caffè Crema – vollmundig Mahlgradregler Stufe 2
  • BARISTA Crema Blond Mahlgradstufe 2
Nur der Esperto Latte und der Esperto Pro.
Die Coffee Only Modelle Esperto Caffè können keinen Milchschaum zubereiten.
Alternativ können Sie sich für einen elektrischen Milchaufschäumer entscheiden. Wenn Sie diesen gleich beim Kauf ihrer Esperto Caffè Maschine mitbestellen, sparen Sie 20%. Die Preisersparnis bezieht sich auf den Normalpreis unserer elektrischen Milchaufschäumer.
Tchibo möchte so vielen Menschen wie möglich den Genuss von frisch zubereitetem Kaffee ermöglichen. Dafür ist der Kaffeevollautomat mit allem ausgestattet, was er benötigt (z.B. mit einem hochwertigen Kegelmahlwerk). Durch die Konzentration auf die relevanten Funktionen bezahlen Sie jedoch nur das, was wirklich zum Kaffeegenuss beiträgt. So kommt das unschlagbare Preis-Leistungs-Verhältnis des Tchibo Kaffeevollautomaten zustande.

Fragen zu Reinigung & Entkalkung

Bei täglicher Nutzung des Vollautomaten empfehlen wir die Brühgruppe einmal in der Woche zu reinigen.
Entkalken Sie Ihre Maschine, sobald dies im Display angezeigt wird. So sparen Sie Strom und erhöhen die Lebensdauer Ihrer Maschine. Je nachdem wie häufig Sie Ihren Kaffeevollautomaten nutzen, sollte dies einmal monatlich bis zu wenigen Malen im Jahr passieren.

Das Entkalkungsprogramm besteht dabei aus zwei Schritten: Entkalken und Spülen. Alle Details finden Sie in der Bedienungsanleitung und in der Videoanleitung:

Zum Entkalken empfehlen wir den Spezial-Entkalker von durgol ® .

Fragen zum Esperto Latte

Wenn Sie nicht auf die Dampf-Taste drücken, endet das Milchaufschäumen automatisch nach ca. 90 Sekunden. Der Milchschaum ist nun fertig. Sie können direkt im Anschluss Kaffee zubereiten.
Ja. Drücken Sie für den Bezug von heißem Wasser nach dem Einschalten der Maschine einfach ein paar Sekunden auf die Taste „Milch aufschäumen“, bis darüber die Funktion „heißes Wasser“ aufleuchtet. Durch einmaliges Drücken der „Milch aufschäumen“ Taste starten Sie den Wasserbezug; durch erneutes Drücken beenden Sie ihn. Wenn Sie im Anschluss Milch aufschäumen möchten, halten Sie erneut die „Milch aufschäumen“ Taste solange gedrückt, bis darüber die Funktion „heißes Wasser“ erlischt.
Wenn die Milch zu heiß, zu alt oder einen zu hohem Fettgehalt hat, kann die Qualität des Milchschaums darunter leiden. Verwenden Sie für ein optimales Ergebnis kühle Milch (max. 1,5% Fett).
Wenn Sie kurz zuvor Milch aufgeschäumt haben, ist es normal, dass erst heißer Dampf austritt und dann heißes Wasser. Dadurch kühlt die Maschine auf die nötige Temperatur für die Ausgabe von heißem Wasser herunter.

Fragen zum Esperto Pro

Wenn Ihnen der Milchschaum während der Zubereitung zu stark spritzt, ist der Drehregler zu hoch eingestellt. Die höchste Stufe eignet sich vor allem für Milchalternativen auf Soja-, Hafer- oder Mandelbasis, die – sofern Sie keine „Barista-Sorte“ verwenden, schwieriger aufzuschäumen sind als Kuhmilch. Wir empfehlen die Milchschaumzubereitung mit der mittleren Drehregler-Einstellung zu starten und entsprechend des Fließverhaltens der Milch den Drehregler Ihren Wünschen entsprechend anzupassen.
Sie können den Milchschaum stärker erhitzen, indem Sie den Milchschaum-Drehregler auf eine der höheren Stufen stellen. Der Milch wird dadurch mehr Luft zugeführt, das Milchvolumen nimmt zu und der Milchschaum wird heißer. Wir empfehlen die Milchschaumzubereitung mit der mittleren Drehregler-Einstellung zu starten und entsprechend des Fließverhaltens der Milch den Drehregler Ihren Wünschen entsprechend anzupassen.
Auf den niedrigen Stufen des Drehreglers wird der Milch nur ein wenig Luft zugeführt, was zu erwärmter Milch und einer geringen Schaumbildung führt. Je höher Sie den Drehregler drehen, umso mehr Luft wird der Milch zugeführt. Dies führt zu höheren Temperaturen, einer stärkeren Milchschaumentwicklung und mehr Volumen im Gefäß. Auch der Füllstand im Gefäß, die Milchsorte, Temperatur und Fettgehalt haben Einfluss auf die zubereitete Milch. Wir empfehlen die Milchschaumzubereitung mit der mittleren Drehregler-Einstellung zu starten und entsprechend des Fließverhaltens der Milch den Drehregler Ihren Wünschen entsprechend anzupassen.
Die Nutzung alternativer Milchsorten ist problemlos möglich. Dank des Drehreglers können Sie auf die verschiedenen Eigenschaften der Milchsorten eingehen, da sich manche Sorten schlechter aufschäumen lassen. Für eine gute Schaumqualität empfehlen wir eine größere Einstellung des Drehreglers im Vergleich zur 1,5%, haltbaren Kuhmilch.
Durch das erneute Drücken auf die Milchschaum-Taste können Sie die Zubereitung des Milchschaums beenden und so auch die gewünschte Menge, zum Beispiel für einen Espresso Macchiato mit nur einer kleinen Milchschaumhaube, steuern.
Wir empfehlen die Milchschaumzubereitung mit der mittleren Drehregler-Position zu starten und entsprechend des Fließverhaltens der Milch den Drehregler Ihren Wünschen entsprechend anzupassen.
Bei der kleinsten Einstellung erhalten Sie erwärmte Milch mit einer cremigen Milchschaumkrone.
Bei den größeren Einstellungen erhalten Sie festen, fluffigen, heißen Milchschaum. Der Milchschaumanteil und die Temperatur steigen.
Die größten Einstellungen sind für Milchalternativen, die schwieriger aufzuschäumen sind, gedacht und können bei Kuhmilch zur Überhitzung der Milch führen. Spritzt die Milch zu stark, stellen Sie gerne – auch während der Zubereitung – den Milchschaum-Drehregler herunter.
Je nach verwendeter Milch(-alternative), Temperatur, Fettgehalt und Füllstand im Milchbehältnis legt Milch unterschiedliche Eigenschaften an den Tag.
Mit dem „One Touch Milk System“ des Esperto Pro haben Sie die Möglichkeit, auf diese Unterschiede einzugehen und die Milchschaumkonsistenz ganz nach Ihren Wünschen zu bestimmen. Probieren Sie gerne aus, welche Milchschaumkonsistenz Ihnen am besten schmeckt.
Wir empfehlen die Milchschaumzubereitung mit der mittleren Drehregler-Position zu starten und entsprechend des Fließverhaltens der Milch den Drehregler Ihren Wünschen entsprechend anzupassen. Die größten Einstellungen sind für Milchalternativen, die schwieriger aufzuschäumen sind, gedacht.
Der Vollautomat is so voreingestellt, das nach dem Anschalten der abgekühlten Maschine erst kurz das Milchsystem und daraufhin das Kaffeesystem gespült werden. So wollen wir den Geschmack und die Sauberkeit der Leitungen für Sie sicherstellen. Wir empfehlen beim Einschalten der Maschine immer eine Tasse unterzustellen. Netter Nebeneffekt: Ihre Tasse ist direkt vorgewärmt!
  • Reinigung mit EasyClean Spülfunktion: Nehmen Sie die Edelstahllanze aus dem Milchbehälter und stecken Sie diese in ein sauberes, mit Wasser gefülltes Glas oder Gefäß. Stellen Sie nun ein leeres Gefäß unter den Kaffeeauslauf. Drücken Sie die EasyClean Taste und das Milchsystem reinigt eigenständig die Milchleitungen.
  • Reinigung der Einzelteile: Nachdem Sie Ihr letztes Milchgetränk am Tag zubereitet haben, empfehlen wir zusätzlich, das Milchsystem in seine Einzelteile zu zerlegen und unter warmem, fließendem Wasser unter Zugabe eines leichten Reinigungsmittels zu reinigen. Für eine optimale Reinigung des Milchsystems empfehlen wir alle Teile (außer dem Drehrad des Milchschaum-Drehreglers) regelmäßig für einige Zeit in warmem Wasser unter Zusatz des durgol® Milchsystem-Reiniger® - erhältlich in jeder Tchibo Filiale und im Fachhandel - einzuweichen.
Die Reinigung mit der EasyClean Spültaste empfehlen wir täglich direkt nach der Zubereitung ihrer Milchspezialitäten. Am Ende des Tages empfehlen wir das Milchsystem in seine Einzelteile zu zerlegen und unter warmem, fließendem Wasser unter Zugabe eines leichten Reinigungsmittels zu reinigen.

Fragen zu Einstellung & Fehlerbehebung

Speziell bei Espresso ist die Kaffeemenge im Verhältnis zur Tasse so gering, dass sie schnell abkühlt. Wärmen Sie Ihre Tasse vor der Zubereitung daher am besten vor. Drücken Sie dazu auf die Heiß-Wasser-Taste. Etwa 50 ml heißes Wasser läuft dann in die untergestellte Tasse. Gießen Sie das Wasser weg, bevor Sie die Kaffeezubereitung starten.
Stellen Sie den Mahlgrad feiner ein und drücken Sie ggf. die Intense+-Taste, um den Kaffee stärker zu machen.
Der Spülvorgang startet bei jedem Einschalten der Maschine automatisch. Sie können diesen Vorgang durch das Drücken der Wassertaste abbrechen, jedoch nicht deaktivieren.

Beim Spülen werden Kaffeerückstände und Restwasser aus den Leitungen der Maschine und der Kaffeeaustrittsöffnung gespült. Das ist wichtig, damit Sie Ihren Kaffee immer in der gewohnten Qualität und Temperatur genießen können.

Weitere Details zu möglichen Anpassungen können Sie in der Bedienungsanleitung unter „Automatischen Spülvorgang anpassen“ nachlesen.
Die Maschine schaltet automatisch in den Stand-by-Modus, wenn etwa 10 Minuten lang keine Taste gedrückt wurde. So sparen Sie Strom.

Sie können diese Zeitspanne auf 20 oder 30 Minuten verlängern. Bei den neuen Modellen sind sogar 120 Minuten möglich. Alle Details finden Sie in der Bedienungsanleitung unter "Stand-by-Modus (Ruhemodus)".
Die Maschine erkennt einen leeren Bohnenbehälter anhand der Stromaufnahme des Motors für das Mahlwerk. Bereits eine kleine Menge Kaffeebohnen reicht aus, um das Auslösen des Hinweissymbols zu verhindern.

Führen Sie in diesem Fall ein bis zwei weitere Brühungen durch. Dann sollte der Hinweis auf dem Display erscheinen.
Dass eine gewisse Menge Kaffee neben die Brühgruppe fällt, lässt sich technisch nicht ganz verhindern. Dies kann insbesondere dann vorkommen, wenn ein grober Mahlgrad eingestellt ist oder die Intense+-Taste benutzt wird, da in diesem Fall die Brühgruppe mit so viel Kaffee wie möglich gefüllt wird.
Der Sensor des Wassertanks sollte einen leeren Tank erkennen, ein Leerlaufen verhindern und das entsprechende Warnsymbol aufleuchten lassen. Wasserreste an der Außenseite des Tanks können den Sensor jedoch stören. Wir empfehlen in diesem Fall, den Tank nach dem Befüllen von außen abzutrocknen.

Der Tank sollte nicht im eingesetzten Zustand befüllt werden.
Die Maschine überprüft nicht die Satzmenge im Satzbehälter, sondern zählt die Anzahl der Bezüge. Es kann daher sein, dass auch nach einer „Zwischenleerung“ das Symbol „Satzbehälter leeren“ leuchtet. Dann einfach nochmal leeren.

Beachten Sie beim Leeren, dass die Schublade mitsamt des Satzbehälters so lange aus der Maschine entfernt ist, bis das Symbol „Satzbehälter leeren“ zu blinken beginnt. Erst dann registriert die Maschine, dass der Behälter entfernt wurde.

Eine Leerung bei ausgeschalteter Maschine wird nicht registriert.
Wenn die Ein-/Aus-Taste nicht richtig gedrückt, sondern nur sanft berührt wurde, kann dies vorkommen. Es tritt nicht auf, wenn der Schalter fest gedrückt wurde.
Tchibo übernimmt 24 Monate Garantie ab Kaufdatum.
Sollte sich wider Erwarten ein Mangel herausstellen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne und vereinbaren mit Ihnen die weitere Vorgehensweise.
  • Servicehotline (kostenfrei): 0800 - 300 01 11 (07:00 - 22:00 Uhr)
  • Kontaktformular
  • Tchibo GmbH, Postfach 60 30 20, 22240 Hamburg
Sollten Sie mit dem Geschmack Ihres Kaffees unzufrieden sein, können Sie folgendes ausprobieren: Überdenken Sie die Wahl der verwendeten Kaffeebohnen. Zudem können Sie die Intensität durch die Intense+-Taste oder durch die Veränderung des Mahlgrades variieren.

Sollten Sie dennoch nicht mit Ihrem Vollautomaten zufrieden sein, können Sie ihn bis zu vier Wochen nach dem Kauf zurückgeben. Dies geht zusammen mit dem Kassenbeleg auch einfach in einer unserer Tchibo Filialen.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Maschine.

Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die
Tchibo Servicehotline (kostenfrei):
Tel.: 0800-300 01 11
07:00 - 22:00 Uhr

Oder stellen Sie uns Ihre Frage in der Tchibo Community. Wir versuchen Ihre individuelle Frage möglichst schnell zu beantworten.