Badenia Matratzen

Eine gute Matratze ist das A und O für einen guten Schlaf. Die Badenia Matratzen unterstützen Sie dabei mit allen Vorzügen, sodass Sie gut schlafen können.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Badenia Matratzen: Finden Sie die passende Matratze für Ihre Bedürfnisse

Ein hoher Liegekomfort garantiert, dass Sie sich am nächsten Morgen ausgeschlafen und erholt fühlen. Deswegen sollte die Wahl einer guten Matratze, die sich genau Ihren persönlichen Bedürfnissen anpasst, eine hohe Priorität haben – immerhin verbringt der Mensch ein Drittel seines Lebens mit Schlaf. Entscheiden Sie sich zunächst für ein Material Ihrer zukünftigen Matratze. Dabei fällt der Blick insbesondere auf Federkern, Kaltschaum und eine Mischung aus den beiden Materialien, also eine Hybridmatratze. Aber auch der Härtegrad und die Pflegemöglichkeiten spielen beim Matratzenkauf eine wichtige Rolle.
Frau liegt schlafend auf einer Matratze.

Unterschiede zwischen Taschenfederkern und anderen Materialien

Da jeder unterschiedliche Ansprüche hat, gibt es nicht die perfekte Matratze für alle. Deswegen sollten Sie unbedingt auf das verwendete Material bei Ihrem Matratzenkauf achten. Eine besonders beliebte Matratzenart ist die Taschenfederkernmatratze. Diese verfügt über eine hohe Anpassungsfähigkeit und bietet außerdem eine ideale Punktelastizität, aufgrund welcher sich die Taschenfederkernmatratze optimal an Ihren Körper anpasst und einen hohen Schlafkomfort bietet. Die kleinen Stoffsäckchen, mit welchen die Federn umhüllt werden, sorgen für eine gute Durchlüftung. Durch eine optimale Luftzirkulation profitieren von dieser Matratzenart insbesondere Allergiker und Menschen, die während des Schlafens viel schwitzen. Außerdem beugt die hohe Luftzirkulation der Bildung von Milben und Schimmel vor. Darüber hinaus zeichnen sich Taschenfederkernmatratzen durch eine hohe Formstabilität aus, welche das Entstehen von Liegekuhlen verhindert und weiterhin dafür sorgt, dass die Matratze kaum Geräusche von sich gibt.
Aufbau der Matratze.

Kaltschaummatratzen als All-Rounder

Als Alleskönner unter den Matratzen gilt Kaltschaum: Ein besonders weiches und atmungsaktives Material, welches sich optimal an eine Vielzahl von Schlafpositionen anpasst. Innerhalb der Badenia Kaltschaummatratze befinden sich verschiedene Liegezonen mit unterschiedlichen Härtegraden. Dabei werden einzelne Körperpartien unterstützt, während andere entlastet werden. Wir empfehlen, insbesondere einen Blick auf die Badenia 7-Zonen-Kaltschaummatratzen zu werfen. Mit den unterschiedlichen Zonen sorgt die Kaltschaummatratze für eine besonders ergonomische und orthopädisch gesunde Liegeposition. Im Vergleich zu Taschenfederkernmatratzen verfügen Kaltschaummatratzen über eine hohe Wärmeisolation. Deswegen eignet sich diese Matratzenart nur bedingt für Personen, die über die Nacht hinweg viel schwitzen. Dafür ist sie umso geeigneter für alle, denen nachts schnell kalt wird.

Der optimale Härtegrad für idealen Liegekomfort

Der Härtegrad Ihrer Badenia Matratze sollte sich sowohl nach Ihrem Körpergewicht als auch Ihrer Größe bestimmen. Dabei werden Matratzen in der Regel mit den folgenden Härtegraden angeboten:

• Härtegrad 1: Empfohlen für Menschen mit einem Körpergewicht von bis zu 60 Kilogramm
• Härtegrad 2: Dieser bietet einen angenehmen Liegekomfort für alle mit einem Gewicht zwischen 60 und 80 Kilogramm
• Härtegrad 3: Dies ist der meistverkaufte Härtegrad und bietet eine ideale Stützung für Menschen mit einem Gewicht zwischen 80 und 100 Kilogramm
• Härtegrad 4: Für Menschen mit einem Gewicht zwischen 100 und 150 Kilogramm
• Härtegrad 5: Hierbei handelt es sich um besonders feste Matratzen, die sich für Menschen ab einem Gewicht von 150 Kilogramm empfehlen

Auch wenn Härtegrade nicht genormt sind, werden diese von unterschiedlichen Herstellern in der Regel nach ähnlichen Kriterien festgelegt.

Hybridmatratzen als Kombination von Federkern und Kaltschaum

Möchten Sie von den Vorteilen beider Matratzenarten profitieren, also Federkern und Kaltschaum, lohnt sich ein Blick auf die sogenannten Hybridmatratzen. Durch die Kombination beider Materialien dürfen Sie sich einerseits auf eine hohe Luftzirkulation freuen und genießen gleichzeitig einen hohen Liegekomfort, der sich durch die ideale Körperanpassungsfähigkeit des Kaltschaums ergibt.
Eine Familie testet die Bequemlichkeit der Matratze.