×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Trommelröstung

Die Trommelröstung ist die klassische Art der Röstung. Dabei werden kleine Mengen Rohkaffee in einer sich drehenden Trommel von außen erhitzt und dann langsam mit Luft abgekühlt, sodass eine besonders gleichmäßige und schonende Erhitzung möglich ist. Anders als bei der sogenannten Industrieröstung wird bei der Trommelröstung nicht in extrem kurzer Zeit mit sehr hohen Temperaturen geröstet. Es entstehen keine Gerbsäuren und der Kaffee ist dadurch sehr bekömmlich und aromatisch.

Wie funktioniert die Trommelröstung?

Bei der Trommelröstung werden die grünen Kaffeebohnen in eine sich drehende Trommel gegeben, welche die Bohnen vermischt und ständig in Bewegung hält. Von unten wird diese Trommel mit einer Hitzequelle, beispielsweise einem Gasbrenner, aufgeheizt. Die Wärmeübertragung erfolgt dann durch den Kontakt der Kaffeebohnen mit der heißen Wandung der Trommel.

Wie lange dauert die Trommelröstung?

Die genaue Dauer des Röstvorgangs ist abhängig vom gewünschten Röstgrad der Kaffeebohnen. In der Regel dauert die Trommelröstung zwischen 8 und 25 min lang, wobei der genaue Temperaturverlauf während dieser Zeit das Endergebnis sehr stark beeinflusst. Generell bewegen sich die Temperaturen zwischen 180 und 240 °C. Nachdem der gewünschte Röstgrad erreicht ist, muss der Kaffee möglichst schnell abgekühlt werden, damit die Bohnen nicht weiter rösten können.

Was passiert mit den Kaffeebohnen während der Trommelröstung?

In den ersten Minuten der Trommelröstung verändern die Kaffeebohnen ihre Farbe von einem leichten Gelb in ein helles Braun und sehen dann zunächst etwas schrumpelig aus. Danach werden sie immer glatter und dunkler. Zudem werden die Bohnen aufgrund der austretenden Röstgase größer. Durch das Verdampfen des Wassers in den Bohnen brechen sie schließlich mit einem deutlich hörbaren Knacken auf. Teilweise ist die Trommelröstung bereits nach diesem sogenannten First Crack vorbei, bei dunkleren Röstungen verbleiben die Bohnen allerdings auch danach noch eine Zeit lang in der Trommel. Je länger die Kaffeebohnen geröstet werden, desto mehr Säuren werden abgebaut und desto stärker bilden sich die Röstaromen des Kaffees aus.